aktuelle Seite >> Kampagnen

Werden Sie aktiv!

Auf dieser Seite möchten wir Ihnen ausgewählte Veranstaltungen und Kampagnen vorstellen.


Dringend Helfer gesucht!

Für eine Igelumsiedlung in Langen werden dringend Helfer gesucht!

Ab dem Herbst 2018 beginnt in 63225 Langen ein Bauvorhaben. Auf diesem Areal befinden sich Igel, die vor Baubeginn umgesiedelt werden sollen. Ich habe meine Hilfe angeboten und dies wurde sehr begrüßt. Jetzt brauchen wir dringend Helfer die uns bei diesem Projekt unterstützen, da es ein sehr großes Gebiet ist.

Diesbezüglich möchten wir Euch am 30.08.2018 um 19:30 Uhr zu einem Infoabend in die Gaststätte Birkenwald, Im Haag 2, 63303 Dreieich einladen.

An diesem Abend werden wir Euch das Projekt detailliert vorstellen. Schon mal vorab, was wir alles Benötigen:

• Helfer die die Igel 14 Tage lang täglich anfüttern (min. 40 Personen) • Wildkameras • Wärmebilddrohne • Transportboxen • Katzen Nass/Trockenfutter

Start des Projektes ist der 10.09.2018 und Ende voraussichtlich in der ersten Oktoberwoche.

Vielen Dank und liebe Grüße Tanja Schäfer von der Wildtierhilfe Schäfer e.V.

 

- Besuchen Sie auch meine Wildtierseite: http://www.wildtierhilfe-roedermark.de -

FB: https://www.facebook.com/wildtierhilferoedermark/


Sollen Kommunen die Behandlungskosten für Wildtiere übernehmen?

Der Landestierschutzverband Hessen e.V. hat uns auf eine Online-Umfrage der Frankfurter Neuen Presse hingewiesen.

Wir bitten um zahlreiche Beteiligung!

>> Zur Umfrage:

 


Beenden Sie das Leid der Schweine!

©DTB

In seiner europaweiten Kampagne #EndPigPain möchte der Deutsche Tierschutzbund zusammen mit verschiedenen europäischen Tierschutzorganisationen und der Dachorganisation Eurogroup for Animals auf das tägliche Leiden von Schweinen in der Landwirtschaft aufmerksam machen.

Der DTB schreibt: "Noch immer werden Schweine ihren Haltungssystemen angepasst anstatt die Haltungssysteme nach ihren Bedürfnissen auszurichten: Ferkeln werden routinemäßig die Schwänze kupiert und die Zähne abgeschliffen, obwohl beide Eingriffe durch die europäische Gesetzgebung seit Langem verboten sind. Alltag ist ebenso die betäubungslose Kastration männlicher Ferkel, um den Ebergeruch zu verhindern. Das gesetzliche Verbot der betäubungslosen Ferkelkastration greift erst 2019. Sauen werden einen Großteil ihres Lebens in Kastenständen fixiert, was sie massiv bei der Bewegung und in ihrem Verhalten einschränkt."

Geben auch sie Ihre Stimme dafür, dass das Leiden der Schweine beendet wird!

>> zur Stimmabgabe


Peta Australien bittet: Verbannen Sie Wolle aus Ihrem Kleiderschrank!

In einer Kampagne klärt Peta Australien auf, unter welch' tierquälerischen Bedingungen Schafe ihre Wolle für unsere Kleidung lassen müssen. Unterstützt wird die Tierrechtsorganisation dabei von dem bekannten Schauspieler und Tierschützer Joaquin Phoenix.

Wollen wir das wirklich tragen?

>> zur Kampagne


Pelz ist peinlich - Wir unterstützen die Kampagne des Deutschen Tierschutzbundes!


Kampagne gegen die Schlachtung trächtiger Rinder

Wir unterstützen die Kampagne des Deutschen Tierschutzbundes gegen die Schlachtung trächtiger Rinder:

"Jedes Jahr werden allein in Deutschland über eine Million Milchkühe geschlachtet. Wissenschaftlichen Studien zufolge ist davon auszugehen, dass circa zehn Prozent der Tiere trächtig waren."

Nähere Informationen zu diesem Thema finden Sie >>hier


Keine Wildtiere im Zirkus!

Wie lustig ist Leid?
Wie lustig ist Leid?

Wir unterstützen die Kampagne des Deutschen Tierschutzbundes und setzen uns für ein Wildtierverbot in Zirkussen ein!

So können auch Sie helfen:

>> nähere Informationen zur Kampagne





 

 

© Tierschutzverein Hanau und Umgebung e.V. - 2015 - Wir sind Mitglied im Deutschen Tierschutzbund und Landestierschutzverband Hessen