aktuelle Seite >> Hunde anderer Tierschutzorgas

Hier stellen wir Ihnen Notfälle vor, die von anderen Tierschutzorganisationen vermittelt werden. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die angegebenen Kontakte.

Dropsik
Kogel
Kira
Hektor
Roxy
Rica
Moris
Anouk
Snoopy
Yakarie
Salsa
Tango
Merlin
Jack
Zeus
Quincy
 
 

Dropsik

Rasse: Mischling

Geboren: ca.09/2020

Geschlecht: männlich

Größe: klein

Verträglichkeit mit Hunden: ja

Verträglichkeit mit Katzen: ja

Kinder: ja

Besonderheiten: noch nicht kastriert

Aufenthalt: ab Mitte/Ende März in 64823 Groß Umstadt

Dropsik lebte bei einer älteren Dame. Leider ist die Frau erkrankt und der kleine Dropsik ist auf der Suche nach einem schönem neuem Zuhause. Er ist ein unproblematisches kleines Kerlchen der mit Hunden und Katzen prima gut auskommt. Das Hunde Einmaleins muss der kleine Dropsik noch lernen.

Wir suchen für Dropsik eine liebe Familie die ihm ein tolles Zuhause schenkt. Wir sind darauf vorbereitet, das aktuell für unsere Hunde sehr viele Anfragen kommen und schon gekommen sind. Allerdings überlegen Sie sich bitte vorab ob Sie auch nach Corona noch ausreichend Zeit für einen Hund haben. Berücksichtigen Sie bitte alle Eventualitäten.

Dropsik wird ab Mitte/Ende  März auf einer Pflegestelle in 64823 Groß Umstadt untergebracht sein. Dort kann er gerne besucht werden.

Weitere Photos sehen Sie hier

https://www.mixfelle-dobermann-nothilfe.de/andere-rassen-suchen-ein-zuhause/dropisk/

Infos unter

Dobermann Nothilfe e.V.

Simone Hammer-Lippert

info@dobermann-nothilfe.de


Kogel

Rasse: Mischling

Geboren: ca.2016

Geschlecht: männlich/kastriert

Größe/Gewicht: ca. 38cm/ca. 13kg

Verträglichkeit mit Hunden: ja

Verträglichkeit mit Katzen: kann getestet werden

Kinder: größere Kinder

Besonderheiten: stubenrein

Aufenthalt: Deutschland/64823 Groß Umstadt

Kogel irrte mehrere Wochen in einem kleinen Dorf in Polen umher. Niemand kannte den Hund und niemand wollte ihn haben.

Als er von Tierschützern eingefangen wurde, konnte man sehen, dass er eine Verletzung an der Schnauze hatte und seine vorderen Zähnchen fehlen. Wahrscheinlich wurde er getreten und dabei hat man ihm die Zähne ausgetreten. Trotzdem ist Kogel so ein lieber und menschenbezogener Hund geblieben. Er sucht sehr die Nähe seiner Pfleger und hat sein Vertrauen in die Menschheit nicht verloren.

Kogel versteht sich gut mit anderen Hunden und an der Leine läuft er auch sehr brav. Wir suchen für Kogel ein liebevolles Zuhause, wo er niemals mehr im Stich gelassen wird und man ihn als vollwertiges Familienmitglied behandelt.

weitere Photos sehen sie hier

Kogel,Mischlingsrüde, geb 2016 - Dobermann-Nothilfe e.V. (mixfelle-dobermann-nothilfe.de)

Kogel wird ab Ende März auf einer Pflegestelle in 64823 Groß Umstadt untergebracht sein. Dort kann er gerne besucht werden.

Infos unter: 

anja.sierocki@dobermann-nothilfe.de


Notfall Kira

Kira sucht schnellstmöglich ein neues Zuhause, oder eine Pflegestelle.

Sie ist eine 1 Jahr alte unkastrierte Schäferhündin (geboren 01.03.20). 

Ihren Charakter beschreibt man am besten mit lieb, sehr aufmerksam, lernfähig, verspielt und unverdorben. 

Kira beherrscht bereits die Kommandos: Sitz, Platz, und Bleib, trotzdem ist eine Hundeschule empfehlenswert. 

Sie hat in einem großen Auslauf mit Hütte gelebt und sucht auf diesem Wege ein neues Zuhause, wo sie mit dabei sein darf. Spielen und Action liebt sie, auch mit anderen Hunden. Ihre Mutter ist ganz schwarz und der Vater zweifarbig. Sie selbst ist dreifarbig und eine richtige Schönheit. Obwohl sie draußen lebte, ist sie stubenrein und nachts ruhig.

Kira hat alle Impfungen.

Ideal wären sehr aktive Menschen, die dass Energiebündel mit Bewegung und Beschäftigung auspowern und mit ihr in die Hundeschule gehen.

Kontakt unter 015737226597 oder direkt an die Tierschützer Hochtaunus e.V.

https://www.facebook.com/221272361354459/posts/1869638639851148/


Hektor

Rasse: Mischling

Geboren: ca. 2012

Geschlecht: männlich / kastriert

Grösse: klein-mittelgross, ca. 35cm, 20 kg

Verträglichkeit mit Hunden: ja

Verträglichkeit mit Katzen: ja

Kinder: Grössere

Besonderheiten: nein

Aufenthalt:  34329 Nieste

Hektor ist ein lieber Kerl der am Ufer eines Flusses  mit seine Freundin gefunden worden ist. Er ist ein ruhiger, ausgeglichener, netter Kerl der im Zwinger sehr leidet. Sein Gesicht wirkt sehr traurig.  Er braucht immer die Nähe einen Hundekumpels, da seine Freundin mittlerweile  vermittelt worden ist, trauert Hektor umso mehr.

Er geht nicht sofort auf Fremde zu, er braucht einen Moment bis das Eis gebrochen ist.  Er schaut  sich viele Sachen von anderen Hunden ab und Katzen sind ihm völlig egal. Hektor braucht wirklich nicht viel, er sucht liebe Menschen die für ihn da sind und ihn niemals mehr alleine lassen.

Hektor sucht eine Familie wo schon ein Zweithund vorhanden ist, da er sich sehr an anderen Hunden orientiert. Ebenso ein Haus mit einem eingezäunten Garten wäre wünschenswert.

Videos von Hektor

https://youtu.be/6TqQn_JR0ZM

https://youtu.be/ebtuKCzepBU

Weitere Photos sehen Sie hier

Hektor,klein-mittelgrosser Mischlingsrüde, ca 2012 - Dobermann-Nothilfe e.V. (mixfelle-dobermann-nothilfe.de)

 

Infos unter

Dobermann Nothilfe e.V.

Frau Simone Hammer-Lippert

info@dobermann-nothilfe.de


Roxy

Rasse: Mischling

Geschlecht: weiblich / kastriert

Geboren: ca. 07/2015

Größe, Gewicht: 35 cm

Verträglichkeit mit Artgenossen: ja

Verträglichkeit mit Katzen: nicht bekannt

Verträglichkeit mit Kindern: nicht bekannt

Besonderheit: ängstlich

Aufenthalt: ab Anfang März in 67657 Kaiserslautern

Auch die kleine Roxy hatte großes Glück und konnte aus den Händen einer Animal Hoarderin in Rumänien befreit werden. Als rumänische Tierschützerinnen auf das Grundstück der Frau kamen, trauten sie ihren Augen nicht. Rund 140 Hunde vegetierten in ihren eigenen Exkrementen vor sich hin. Überall herrschte Dreck und Gestank, bis auf die Knochen abgemagerte Hunde voller Räude und von Beisserein gezeichnet. Was die Tiere dort erleiden mussten und auch die hiesigen Tierschützerinnen jeden Tag erleben müssen, ist eigentlich einfach nur noch unmenschlich und unbegreiflich. 

Nun lebt Roxy im privaten kleinen Shelter ihrer Retterinnen und hat sich dort körperlich gut erholt. Die Seele braucht allerdings noch Zeit..... Roxy ist immer noch ein schüchternes und ängstliches Mäuschen. Sie ist lieb und würde niemals schnappen, aber es fehlt ihr noch das Vertrauen sich zu ganz und gar zu öffnen. Sie bräuchte ein ruhiges und strukturiertes Zuhause, bei Menschen mit Erfahrung und Feingefühl, Menschen die Roxy in kleinen Schritten zurück ins Leben führen. Ein Zweithund wäre dabei sicher hilfreich. Ebenso ein gut eingezäunter Garten, damit man dort in Ruhe an der Leinenführigkeit und am "Gassigehen" üben kann.

Video von Roxy:

https://youtu.be/RKq73xR8YBU

https://deref-1und1.de/mail/client/Juwpw8R1lPk/dereferrer/?redirectUrl=https%3A%2F%2Fyoutu.be%2FRKq73xR8YBU

Roxy wird ab Anfang März auf einer Pflegestelle in 67657 Kaiserslautern untergebracht sein. Dort kann sie gerne besucht werden.

Weitere Photos sehen sie hier

Roxy,mittelgrosse Mischlingshündin,geb 2015 - Dobermann-Nothilfe e.V. (mixfelle-dobermann-nothilfe.de)

 

Infos unter: 

Dobermann Nothilfe e.V.

Frau Gaby Heinrichs

dobigaby@t-online.de


Rica

Rasse: Mischling

Geschlecht: weiblich / kastriert

Geboren: ca. 11/2017

Größe, Gewicht: ca. 58 cm

Verträglichkeit mit Artgenossen: ja

Verträglichkeit mit Katzen: neutral

Verträglichkeit mit Kindern: größere Kinder

Besonderheit: keine

Aufenthalt: 52064 Aachen

Rica wurde von rumänischen Tierschützern aus der Tötung in Rumänien befreit. Seither lebte sie in deren privatem Shelter, ohne Hoffnung auf ein neues Zuhause. Seit Ende Januar befindet sich Rica nun in 52064 Aachen auf ihrer Pflegestelle und hat sich dort zu einer ganz tollen Hündin entwickelt. 

Rica ist eine liebe Hündin, in der viel Potential steckt, sich zu einer Herzensbrechenden Gefährtin zu entwickeln. Sie hat gelernt sich in einem Leben außerhalb des Tierheims (das sie in Rumänien wahrscheinlich nie verlassen hat) zurecht zu finden. Im Haus war sie von Anfang an stubenrein und sucht den Bezug zu ihren Menschen. Sie ist eine freundliche, ruhige Hündin, die von Tag zu Tag mehr auftaut. Laute Geräusche oder sehr plötzliche Bewegungen erschrecken sie teilweise noch. Auch draußen macht Rica große Fortschritte. Sie hat gelernt, in der Stadt spazieren zu gehen und sich dabei zu entspannen. Trotzdem ist sie noch eingeschüchtert von Menschen, die forsch auf sie zuschreiten, wie beispielsweise Jogger. Sie versucht dann, sich an ihrer Bezugsperson zu orientieren. In solchen Situationen kann man aber nahezu täglich Verbesserungen sehen, sodass Rica sich schon bald souverän in der Stadt bewegen sollte.

Bei Spaziergängen im Wald ist Rica sehr entspannt, schnüffelt gerne und läuft ruhig an der Schleppleine. An Männer gewöhnt sie sich langsam, auch wenn diese sie momentan noch etwas einschüchtern.Rica ist ein herzensguter und sanfter Hund, der sich in sein neues Umfeld einfindet.

 

Update der Pflegestelle März 2021:

Rica ist eine sehr freundliche, ruhige Hündin, die den Bezug zu ihren Menschen sucht. Sie liebt Spaziergänge im Wald, denn dort kann sie an der Schleppleine laufen und zeigen, wie viel Leben in ihr steckt. Sie rennt gerne kurze Strecken, ist allerdings auch sehr auf ihre Menschen bezogen und lässt sich daher super abrufen. Im Haus ist Rica ruhig und bellt nicht. Alleine zu bleiben wurde noch nicht trainiert. Zu Kindern besteht momentan kein Kontakt, aber es ist abzusehen, dass (Klein-)Kinder sie verunsichern. Kinder sollten also bestenfalls schon größer sein. Ist sie sich in einer Situation unsicher, zieht sie sich zurück. Anderen Hunden begegnet sie bei Spaziergängen freundlich, auch im Haus kommt sie gut mit Artgenossen zurecht. Ein zweiter Hund ist allerdings kein Muss, denn Rica kommt auch sehr gut als Einzelhund klar. Aufdringliche Hunde ignoriert sie, für Katzen interessiert sie sich nicht. Ihre anfängliche Reiseübelkeit hat sie überwunden, auch längere Strecken im Auto sind jetzt kein Problem. Rica wünscht sich Menschen, die ihr ein wenig Zeit und Geduld schenken, die sie braucht, um aufzutauen. Dann allerdings ist sie eine aufgeweckte, lebensfrohe (aber keinesfalls überdrehte) Hündin.

Video von Rica

https://youtu.be/dFEGwh39NHY

 

Infos unter: 

anja.sierocki@dobermann-nothilfe.de


Moris

Rasse: Mischling

Geschlecht: männlich/noch nicht kastriert

Geboren: ca. 08/2020

Größe/Gewicht: derzeit 43 cm Schulterhöhe /derzeit ca. 11 kg (wächst noch)

Verträglichkeit mit Artgenossen: ja

Verträglichkeit mit Katzen: ja

Verträglichkeit mit Kindern: ja

Besonderheit: keine

Aufenthalt: ab Anfang März in 63450 Hanau

 

Als Moris ein klitzekleiner Welpe war, erschien er eines Tages an der Futterstelle einer rumänischen Tierschützerin, die dort mehrere Hunde fütterte und betreute. Da der kleine Hundemann so gar nicht ängstlich war, ging sie davon aus, dass er Besitzer hatte die ihn dort ausgesetzt hatten. Sie ließ ihn tierärztlich untersuchen und impfen und betreute ihn seither an der Futterstelle. Nach Silvester war Moris dann leider für einige Tage verschwunden. Die Tierschützerin suchte ihn und fand ihn im Garten eines Hauses. Die Leute erzählten ihr, dass sie Moris an Silvester aufgefunden hätten, ängstlich und panisch vor den Böllern kam er ihnen entgegen gelaufen. Sie nahmen ihn mit nach Hause und wollten ihn gerne behalten. Die Tierschützerin freute sich sehr und versprach in einige Tagen den Impfpass von Moris vorbeizubringen. Als sie knapp zwei Wochen später zu den neuen Besitzern kam, um den Impfpass abzugeben, war Moris schon nicht mehr da. Sie ließen ihn weglaufen, das Grundstück war nicht richtig eingezäunt und sie machten sich auch nicht die Mühe das Hundebaby zu suchen. Enttäuscht machte sich die Tierschützerin erneut auf die Suche nach Moris und tatsächlich fand sie ihn in erbärmlichen Zustand. Moris ging es sehr schlecht,er hatte hohes Fieber und starken Durchfall. Sofort brachte sie ihn in die Tierklinik, wo er einige Tage bleiben musste. Alle Tests auf Parvovirose und Staupe waren zum Glück negativ. Nun geht es dem kleinen Hundemann zum Glück wieder gut und er darf nun so lange bei seiner Retterin bleiben, bis er ein neues und verantwortungsvolles Zuhause gefunden hat.....aber nicht mehr in Rumänien Moris ist ein sehr freundlicher, lieber und aufgeschlossener Hund. Er liebt andere Hunde und auch Katzen.

Welpentypisch ist er sehr verspielt, kennt bereits das Leben im Haus und läuft auch schon sehr gut an der Leine. Moris ist ein aufgewecktes Kerlchen, das gut zuhört und sehr gerne lernt. Wir denken, dass in seinen Genen ein Schäferhund beteiligt gewesen sein könnte und wir gehen davon aus, dass er eine mittlere Größe erreichen wird. Aktuell erhalten wir sehr viele Anfragen für unsere Hunde. Überlegen Sie sich bitte vorab, ob Sie auch nach Corona noch ausreichend Zeit für einen Hund haben  werden. Berücksichtigen Sie bitte alle Eventualitäten.

Moris wird ab Anfang März auf einer Pflegestelle in 63450 Hanau untergebracht ein

Dort kann er gerne besucht werden. Weitere Photos sehen Sie hier

https://www.mixfelle-dobermann-nothilfe.de/andere-rassen-suchen-ein-zuhause/moris/

 

Infos unter: 

Anja.sierocki@dobermann-nothilfe.de


Anouk

Rasse: Mischling

Geschlecht: Hündin – kastriert –

Geboren: 2012

Größe/Gewicht: 40 cm/ 11 kg

Verträglichkeit mit Artgenossen: ja

Verträglichkeit mit Katzen: kann getestet werden

Verträglichkeit mit Kindern: ja

Besonderheit: Leishmaniose positiv, benötigt eine Tablette am Tag

Impfungen: ja

Behandlung/getestet von Endoparasiten: ja

Behandlung/getestet von Ektoparasiten: ja

Aufenthaltsort: Groß Ostheim

Anouk ist ein liebes ruhiges Hundemädchen. Sie hat das Leben im Haus schon kennen gelernt und ist stubenrein. Anouk ist eine Seele von Hund und sie ist glücklich um jede Streicheleinheit. Sie liebt es zu entspannen. Bei Anouk wurde Leishmaniose festgestellt. Sie bekommt eine Tablette am Tag und hat weiter keine Probleme.

Wer möchte Anouk ein neues Zuhause schenken? Anouk ist auf einer Pflegestelle in 63762 Groß Ostheim.

Weitere Photos sehen Sie hier

Anouk,Mischlingshündin,geb 2012 - Dobermann-Nothilfe e.V. (mixfelle-dobermann-nothilfe.de)

Weitere Informationen:

Dobermann-Nothilfe e.V.

Ilka Brinkmann

ilkabrinkmann@gmx.de


Snoopy

Ich heiße Snoopy, bin 2013 geboren und ein kastrierter Rüde. Mein Vorleben war leider nicht so optimal verlaufen und ich musste hier im Tierheim mit liebevoller Betreuung und Übung viel lernen. Meine Pfleger sind jetzt der Meinung, dass ich ein toller Hund bin und suchen nun für mich das passende Zuhause mit liebevoller und konsequenter Haltung ohne Kinder. Ich bin gut leinenführig, Rüden mag ich nicht – jedoch bei Hündinnen entscheidet die Sympathie. Beim Tierarzt benötige ich unbedingt einen Maulkorb.

Snoopy sitzt bei uns im Tierheim seit 27.11.2017!!! Und es hat sich keiner bisher für ihn interessiert. Wir haben ihn sogar in Tierisch tierisch vorgestellt - es gab nicht eine einzige Anfrage! 

Kontaktdaten:

Regina Barthel-Marr

Vorsitzende

 

Tierschutzverein Freital u.U. e.V.

Kohlenstraße 42

D- 01705 Freital

 

Telefon:    +49 351 6413222

Telefax:    +49 351 2108455

Mobil:       +49 1525 3848689

Email:       rb@tierheim-freital.de

Web.:       www.tierheim-freital.de

 

 


Hanys

Rasse: Mischling

Geboren : ca.2016

Geschlecht: männlich/ kastriert

Grösse : ca 40cm,15kg

Verträglichkeit mit Hunde:ja

Verträglichkeit mit Katzen:kann getestet werden

Kinder :ja

Besonderheiten: nein

Aufenthalt :Polen

Der wunderschöne Hanys hat leider seine Familie verloren. Wir wünschen uns für Hanys ein tolles Zuhause wo er auch ausgelastet wird.  Hanys ist ein freundlicher Hund, sehr menschenbezogen, anhänglich und aufgeschlossen. Aufgrund seiner optimalen Größe wird er ein toller Begleiter, den man überall mitnehmen kann. Er erkundet gerne neue Gassiwege und ist zu allen Unternehmungen bereit. Hanys sitzt still und leise in seinem Zwinger und wartet auf die Pfleger. Der Kontakt mit Menschen ist für Hanys sehr wichtig und so mehr ist die Freude gross wenn er an der Reihe ist. Hanys kann noch nicht an der Leine laufen, aber er ist eifrig am üben. Er ist freundlich und zum Hallo sagen gibt es schon mal die Pfote von Hanys. Hanys lernt sehr schnell und er möchte auch lernen.

Hanys könnte mit dem nächsten Transport nach Deutschland, wenn er eine Pflegestelle oder ein neues Zuhause findet

weitere Photos sehen Sie hier

https://www.mixfelle-dobermann-nothilfe.de/andere-rassen-suchen-ein-zuhause/hanys/

Infos unter

Dobermann Nothilfe e.V. Frau Inge Gesel

ingegesel-dobermann-nothilfe@gmx.de


Yakarie

Hallo, 

bei uns lebt aktuell ein Australian Cattle Dog Rpüde im Rahmen einer Pflegestelle.  

Yakarie ist ein 4,5 jähriger kastrierter Cattle Dog Rüde mit FCI/VDH-Papieren. Leider hatte er bei seinen Vorbesitzern einen Autounfall mit einem halben Jahr, durch den seine Vorderpfote in Mitleidenschaft gezogen wurde. Aufgrund dessen mussten wir nun auch das Vorderbein amputieren, da eine Begradigung und Versteifung des Beines aufgrund der vorhandenen Nervenschädigungen leider nicht mehr möglich war. Er kommt jedoch damit so gut zurecht, dass andere Menschen gar nicht merken, dass Yakarie nur drei Beine hat.  

Vor dem Unfall wurde Yakarie von seinem Vorbesitzer in der Rettungshundestaffel geführt und hat sich hier sehr talentiert gezeigt (Bescheinigung der Vorprüfung liegt uns vor). Wir können ihn uns sehr gut beim Mantrailing oder Fährten vorstellen.Yakarie ist ein dem Mensch extrem aufgeschlossener und liebevoller Hund, der am liebsten ständig kuscheln und gestreichelt werden möchte. Kinder sind ab einem gewissen Alter (so circa 10 Jahre) kein Problem. Mit anderen Hunden zeigt er sich jedoch nicht so aufgeschlossen, unsere kleine Hündin (nicht dominant und sehr verspielt) mag er gerne, mit seinem Bruder (unkastrierter Rüde) kommt er leider im direkten Kontakt gar nicht klar. Gassi gehen zusammen ist hier jedoch kein Problem, da werden Hunde, die er kennt aber nicht mag einfach ignoriert. Wir empfehlen beim Spazierengehen stets einen Maulkorb zu tragen, da er auf fremde Hunde negativ reagiert. 

Yakarie hat einen guten Grundgehorsam, wie Sitz, Platz, Bleib, bei Fuß, Er arbeitet auch gerne am Hundeplatz oder spielt für sein Leben gerne Ball oder mit Zerrspielzeugen. Katzen findet er nicht so toll und würde diese auch jagen. Katzen im Haus sind jedoch nach Kennenlernen in Ordnung. 

Yakarie kann Zuhause alleine bleiben ohne etwas kaputt zu machen, jedoch ist er viel lieber ständig dabei ohne jedoch zu nerven. Meistens legt er sich dann irgendwo hin und schläft. Ich hatte ihn nach der Op längere Zeit im Büro dabei, da wurde den ganzen Tag in der Hundebox geschlafen. Mittlerweile hat er so viel Kondition aufgebaut, dass Spaziergänge von einer Stunde und mehr kein großes Problem darstellen. Danach reicht ihm jedoch den ganzen Tag faul daheim zu liegen.

Aufgrund des fehlenden Vorderbeines ist es bei ihm extrem wichtig auf sein Gewicht zu achten. Daneben sollte Yakarie regelmäßig zur Physio gehen, um Blockaden im Rücken zu behandeln, die durch die Dreibeinigkeit entstehen.

Bei Auszug bekommt Yakarie natürlich alle Sachen mit, die wir für ihn bis jetzt gekauft haben (angepasstes Geschirr, Leine, Halsband, erhöhte Näpfe, Spielzeug, klappbare Hundebox, Decken usw.)  

Wir können uns auch vorstellen, dass er erstmal zur Probe für ein Wochenende oder so in seiner neuen Familie wohnen kann und zu sehen, ob alle mit der Lösung zufrieden sind. Der Rüde lebt gerade auf einer Pflegestelle in 86920 Denklingen.

Kontaktdaten: 

Katrin Schwarz

 0176/81667880 

cattledogs-redbluedreams@web.de


Dropsik

Rasse: Dackelmix

Geschlecht: männlich/kastriert

Geboren: ca. 2013

Größe: ca.40cm/12kg

Verträglichkeit mit Hunden: ja

Verträglichkeit mit Katzen: kann getestet werden

Kinder: ja

Besonderheit: / Aufenthalt: Polen

Dropsik kam aus sehr schlechten Verhältnissen in unser polnisches Partnertierheim. Er hat in seinem Zuhause mehr dahin vegetiert als gelebt.

Im Tierheim zeigt er sich nun sehr menschenbezogen und dankbar für jede Aufmerksamkeit und Zuwendung.

Trotz seinem schlechten Start ins Leben ist er ein liebenswürdiger Hund geblieben. Dropsik ist ein lustiger kleiner Kerl, der für jeden Spaß zu haben ist.

Er versteht sich sehr gut mit seinem Artgenossen und auch Kinder mag er sehr gerne. Die neu gewonnene Freiheit genießt er nun in vollen Zügen und er würde sich nochmehr freuen, wenn er endlich ein richtiges Zuhause finden würden.

Dropsik könnte mit dem nächsten Transport nach Deutschland kommen, dafür braucht er eine Pflegestelle oder besser noch gleich ein endgültiges Zuhause.

weitere Photos sehen Sie hier

https://www.mixfelle-dobermann-nothilfe.de/andere-rassen-suchen-ein-zuhause/dropsik/

Infos unter:

Anja.sierocki@dobermann-nothilfe.de


Liebe  Tierfreundinnen und Tierfreunde, 

unser Mitgliedsverein Leisnig benötigt Unterstützung. Es handelt sich um einen Labrador Mischling, ca. 5 Jahre, Nick hat in Leisnig keine Chance auf Vermittlung.  Grundsätzlich ist er umgänglich, es gab einen Beißvorfall im TIerheim, verursacht durch eine Manipulation an einer Zeckenwunde. Eine tierärztliche Untersuchung sollte dennoch noch erfolgen. Als gefährlich wurde Nick nicht eingestuft. Alles weitere entnehmen Sie bitte dem angehängten Steckbrief. Vielen Dank.

Bitte setzen Sie sich direkt mit dem Tierheim Leisnig in Verbindung.

 

 


Der Tierschutzverein Regensburg bittet um Unterstrützung bei der Vermittlung zweier Kangals!

Salsa und Tango suchen dringend ein neues Zuhause. Details und Ansprechpartner finden Sie in den beigefügten Steckbriefen:

>>Salsa

>>Tango


Merlin


Zeus

Name: Zeus

Rasse: Malinois-Chow Choe Mix

Geschlecht:männlich, unkastriert

Geboren: Mai 2016

Verträglichkeit mit Artgenossen: je nach Sympathie

Verträglichkeit mit Katzen: unbekannt

Verträglichkeit mit Kindern: besser nicht

 

Zeus kam am 30.08.2017 aufgrund eines Beißvorfalles bei einem fremden Kind ins Tierheim. Er ist ein Malinois-Chow Choe Mix und soll im Mai 2016 geboren sein.  

Kastriert wurde er bisher noch nicht. Zeus ist ein freundlicher, lernwilliger Rüde, der dringend in hundeerfahrene Hände muss, wo man intensiv mit ihm trainiert und Grenzen aufzeigt.

Auch sollten keine Kinder mit im Haushalt leben. Mit Artgenossen kommt er, je nach Sympathie, gut zurecht.

Durch den Beißvorfall muss Zeus einen Maulkorb tragen, von dem er durch einen Wesenstest befreit werden kann. Nach 10 Monaten Tierheimaufenthalt, kam es wieder zu einem Beißvorfall gegenüber einer Tierheimmitarbeiterin.

Zeus ist im Tierheim sehr gelangweilt und extrem Unterfordert. Das merkt man besonders daran, dass er anfängt Sachen zu zerstören.

Leider ist es bei uns nicht möglich, sich so intensiv um ihn zu kümmern bzw. mit ihm täglich trainieren, obwohl das jetzt sehr wichtig ist.

Bei weiteren Fragen, wenden Sie sich an die Tierheimleitung Lippstadt Britta Langner, Tel: 02941/65179

 

 


Quincy

Informationen zu Quincy finden Sie bei Artgerecht-Tierschutz e. V.: >>Quincy






 

 

© Tierschutzverein Hanau und Umgebung e.V. - 2015 - Wir sind Mitglied im Deutschen Tierschutzbund und Landestierschutzverband Hessen