aktuelle Seite >> Hunde anderer Tierschutzorgas

Hier stellen wir Ihnen Notfälle vor, die von anderen Tierschutzorganisationen vermittelt werden. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die angegebenen Kontakte.

Jozia
Negru
Bros
Oreo
Snoopy
Dorian
Bardy
Azja
Sofia
Flor
Joshua
Yakarie
Sam
Mickey
Bunio
Tufan
Sultan
Loki
Dingo
Ben
Salsa
Tango
Felipe
Isco
Tron
Merlin
Jack
Zeus
Quincy
 

Jozia

Name: Jozia

Rasse: Mischling

Geboren: ca.2018

Geschlecht: weiblich/kastriert

Größe: 37cm/12.5kg

Verträglichkeit mit Hunden: ja

Verträglichkeit mit Katzen: kann getetstet werden

Kinder: ja

Besonderheit: /

Aufenthalt: Polen

Jozia ist eine nette und sensible Hündin. Im Moment ist Jozia noch etwas zurückhaltend,  aber wenn sie merkt dass alles in Ordnung ist taut sie schnell auf und genießt in vollen Zügen die Nähe des Menschen. Sie lässt sich dann streicheln und Knuddeln, ist dabei aber nicht aufdringlich. Mit anderen Tieren hat sie keine Probleme und die Leine kennt sie auch. Die Spaziergänge ausserhalb des Tierheimes geniesst sie, denn dann kann sie einen Moment abschalten, da sie mit dem Tierheimlärm nicht zurecht kommt.  Jozia ist eine junge Hündin die so schnell wie möglich das Tierheim verlassen sollte, sie ist ein toller Familienhund .Jozia wünscht sich ein Zuhause, wo sie die Ruhe bekommt die sie so sehr benötigt

Jozia könnte mit dem nächsten Transport nach Deutschland kommen,wenn sie eine Pflegestelle oder ein neues Zuhause findet

weitere Photos sehen Sie hier

https://www.mixfelle-dobermann-nothilfe.de/andere-rassen-suchen-ein-zuhause/jozia/

Infos unter

Dobermann Nothilfe e.V.

Frau Simone Hammer-Lippert

info@dobermann-nothilfe.de


Bros

Name: Bros

Rasse: Mischling

Geschlecht: männlich/kastriert

Geboren: Ende 2016

Größe, Gewicht: 35-40 cm, 12-15kg

Verträglichkeit mit Artgenossen: Hündinnen ja, Rüden nach Sympathie

Verträglichkeit mit Katzen: ja

Verträglichkeit mit Kindern: ja

Besonderheit: keine

Aufenthaltsort: Polen

Woher Bros gekommen ist, wissen wir nicht. Wie er seine Zeit vor der Aufnahme im Tierheim verbracht, auch nicht. Ob er eine Familie hatte, auf der Straße gelebt hat oder gar seit seiner Geburt auf der Suche nach einem Plätzchen, all diese Informationen fehlen uns.

Plötzlich war der fröhliche und aktive Bros einfach da und ist nun auf der Suche nach seinem zu Hause. Einen Platz, den er nie wieder verlassen muss. Wo er immer genug Futter hat, mit ihm kleine und große Abenteuer erlebt werden, er gekrault und geschmust wird und an dem ihm gezeigt wird, wie schön das Leben zusammen mit Menschen sein kann.

Genau das muss der anfangs zurückhaltende Bros noch lernen. Er ist ein lustiger und verspielter junger Hund, der sehr gut an der Leine geht, lange Spaziergänge toll findet, seine Umgebung nach Herzenslust erkundet und zwischendurch gern mit der einen oder anderen Hündin flirtet. Die findet Bros nämlich ganz toll. Bei Rüden entscheidet er nach Sympathie und versucht dann und wann zu zeigen, dass er doch eigentlich ein ganz Großer ist.

Ein souveräner Ersthund würde Bros den Start in seinem neuen Rudel sicher erleichtern. Er könnte sich orientieren und der clevere Bub wird sehr schnell verstehen, dass es nicht alle Zweibeiner schlecht mit ihnen meinen.

Wenn es bereits Katzen in Bros neuer Wirkungsstätte geben, sollten diese "hundeerfahren" sein. Auf Spaziergängen und an der Leine interessieren diese ihn wenig, allerdings ist schwer zu beurteilen wie er sich verhält, wenn die Samtpfötchen durch die Wohnung laufen.

Leider fehlt unseren Tierschützern im Tierheim die Zeit sich intensiv um Vierbeiner wie Bros zu kümmern. Für ihn wäre es umso wichtiger schnell ein zu Hause oder eine Pflegestelle zu finden, damit sich die Scheu nicht festigt.

Bros wird ein treuer Kumpel, mit dem es nie langweilig wird und mit dem zusammen man sicher viel erleben kann. Wer schenkt den Buben sein vermutlich erstes ganz eigenes und weiches Körbchen? Bros könnte mit dem nächsten Transport nach Deutschland kommen,wenn er eine Pflegestelle oder ein neues Zuhause findet

weitere Photos sehen sie hier

https://www.mixfelle-dobermann-nothilfe.de/andere-rassen-suchen-ein-zuhause/bros/

Infos unter

Dobermann Nothilfe e.V.

Frau Simone Hammer-Lippert

info@dobermann-nothilfe.de


Negru

Rasse: Mischling

Geboren : ca.2016

Geschlecht: männlich/ kastriert

Grösse : klein 5kg

Verträglichkeit mit Hunden: ja

Verträglichkeit mit Katzen: ja

Kinder: Grössere Kinder

Besonderheiten: nein

Aufenthalt :  Deutschland/55270 Klein Winternheim

Negru wurde zusammen mit seiner Mutter mitten im Winter in Polen ausgesetzt.Ein Todesurteil für so kleine Hunde. Zum Glück wurden die Beiden rechtzeitig gefunden und ins Tierheim gebracht. Dort zeigt sich Negru noch zurückhaltend und vorsichtig. Der kleine Zwerg wirkt noch etwas verloren im

Tierheim. Sicherlich war er einmal ein Wohnungshund und der ganze Tierheimstress und die Lautstärke setzen im zu. Wir wünschen uns für Negru ein ruhiges Zuhause wo er Vertrauen fassen kann und nie mehr im Stich gelassen wird. Kinder sollten schon größer und vernünftig sein. Negru läuft im gemischten Rudel und das funktioniert gut. Gerne kann er also auch Zweithund werden.

Negru wird ab Anfang März auf einer Pflegestelle in 55270 Klein Winternheim untergebracht sein und kann dort gerne besucht werden.

weitere Photos sehen SIe hier

https://www.mixfelle-dobermann-nothilfe.de/andere-rassen-suchen-ein-zuhause/negru/

 

Infos unter:

Anja.sierocki@dobermann-nothilfe.de


Oreo

Rasse: Mischling

Geboren : ca 2017

Geschlecht: männlich/ kastriert

Grösse: 44 cm, 12 kg

Verträglichkeit mit Hunde: ja

Verträglichkeit mit Katzen: nein

Kinder: ja, etwas größere

Besonderheiten: nein

Aufenthalt :Deutschland/64823 Groß Umstadt

 

Der hübsche Oreo zeigt sich bei unseren polnischen Tierschutzkollegen derzeit noch etwas vorsichtig und zurückhaltend. Wenn er allerdings merkt, es passiert ihm nichts, dann taut er richtig auf. Wir denken, dass er kein besonders gutes Zuhause hatte und letztendlich ausgesetzt wurde. Das kleine Hundeeinmaleins muss er noch lernen und im Tierheim wird bereits fleissig mit ihm an der Leinenführigkeit geübt. Im Grunde ist Oreo ein unproblematischer kleiner Kerl. Man muss ihm nur etwas Zeit lassen und ihn nicht gleich mit allem überfordern. Er versteht sich gut mit anderen Hunden und er genießt sehr die Nähe und Zuwendung des Menschen.

Kinder sollten schon etwas größer und verständnisvoll sein. Ein Artgenosse kann sehr gerne im neuen Zuhause wohnen. Wir wünschen uns für Oreo ein liebevolles und einfühlsames neues Zuhause, bei Menschen mit Hundeerfahrung- und Verstand.

Oreo befindet sich nun auf einer Pflegestelle in 64823 Groß Umstadt  und kann dort gerne besucht werden.

Video:

https://youtu.be/qsY9jXScVm8

Update März 202:

Oreo hat sich gut auf seiner Pflegestelle eingelebt.Mit den vorhandenen Hündinnen versteht er sich gut und er spielt sehr gerne mit ihnen. Katzen sollten aber nicht in seinem neuen Zuhause leben. Nach ein paar anfänglichen Malheurchen ist Oreo jetzt stubenrein. Er lässt sich problemlos überall anfassen und zeigt sich als netter und freundlicher Hund. An der Leine läuft er super und er orientiert sich dabei gut an seinem Hundeführer. Im Auto ist er ein braver Beifahrer.

Infos unter:

anja.sierocki@dobermann-nothilfe.de

Tel.: 06241/59 39 95

www.dobermann-nothilfe.de www.mixfelle-dobermann-nothilfe.de


Snoopy

Ich heiße Snoopy, bin 2013 geboren und ein kastrierter Rüde. Mein Vorleben war leider nicht so optimal verlaufen und ich musste hier im Tierheim mit liebevoller Betreuung und Übung viel lernen. Meine Pfleger sind jetzt der Meinung, dass ich ein toller Hund bin und suchen nun für mich das passende Zuhause mit liebevoller und konsequenter Haltung ohne Kinder. Ich bin gut leinenführig, Rüden mag ich nicht – jedoch bei Hündinnen entscheidet die Sympathie. Beim Tierarzt benötige ich unbedingt einen Maulkorb.

Snoopy sitzt bei uns im Tierheim seit 27.11.2017!!! Und es hat sich keiner bisher für ihn interessiert. Wir haben ihn sogar in Tierisch tierisch vorgestellt - es gab nicht eine einzige Anfrage! 

Kontaktdaten:

Regina Barthel-Marr

Vorsitzende

 

Tierschutzverein Freital u.U. e.V.

Kohlenstraße 42

D- 01705 Freital

 

Telefon:    +49 351 6413222

Telefax:    +49 351 2108455

Mobil:       +49 1525 3848689

Email:       rb@tierheim-freital.de

Web.:       www.tierheim-freital.de

 

 


Bardy

Rasse : Mischling

Geschlecht: männlich/kastriert

Geboren: ca 2017/2018

Größe, Gewicht: ca 30 cm

Verträglichkeit mit Artgenossen: ja

Verträglichkeit mit Katzen: ja

Verträglichkeit mit Kindern: nicht bekannt

Besonderheit: keine

Aufenthalt: ab Anfang Februar in 67657 Kaiserslautern

Der kleine Bardy lebte auf der Strasse in der Nähe einer viel befahrenen Straße. Eine rumänische Tierschüterin fütterte ihn dort regelmäßig und versuchte sein Vertrauen zu erlangen.

Eines Tages schaffte sie es tatsächlich Bardy mit einem blitzschnellen und gezielten Griff einzufangen. Das ist nun schon einige Monate her und seither lebt er bei der jungen Frau im Haus, mit vielen anderen Hunden und einer Katze zusammen.

Bardy liebt alle seine Hundekumpels und spielt sehr gerne mit ihnen. Auch mit der Katze hat er keine Probleme und sein Pflegefrauchen liebt er sowieso.

Sein größtes Hobby ist Fressen und über den Magen gewinnt man auch schnell sein Herz. Bei fremden Menschen zeigt er sich anfangs etwas misstrauisch und verbellt diese auch kurz. Das legt sich aber schnell und mit den richtigen fressbaren Argumenten taut Bardy schnell auf.

Wir wünschen uns für den kleinen hübschen Kobold ein Zuhause bei Menschen mit Hundeerfahrung, die ihm das kleine Hundeeinmaleins noch beibringen möchten. Ein Hundekumpel zum Spielen wäre ganz toll.

Bardy wird ab Anfang Februar auf einer Pflegestelle in 67657 Kaiserslautern untergebracht sein. Dort kann er gerne besucht werden

 

https://www.youtube.com/watch?v=efFRtkgktGI
https://www.youtube.com/watch?v=qsTXJJOrnNQ

Infos unter:

Gaby Heinrichs

dobigaby@t-online.de 

Labrador Mischling Flor

Die ruhige und sehr disziplinierte, verträgliche Hündin ist 5 Jahre alt, sie ist kastriert, geimpft und hat ihr Zuhause durch Krankheit ihres Frauchens verloren.

Dort empfand man ihre angeborene Gehörlosigkeit im Haus und Garten, als ausgesprochen angenehm, kein bellen am Zaun oder wenn Besuch kommt!

Flor geht gut an der Leine spazieren, die Begegnungen mit anderen Hundesind problemlos. Sie kennt Katzen und kann einige Stunden problemlos alleine bleiben.

Flor wäre ein guter Begleiter für einenalleinlebenden, auch etwas älteren Menschen. Sie ist ein sehr menschenbezogener Hund, der über Schmuseeinheiten glücklich ist!

Nähere Angaben bei Anima Hilfe für Tiere e. V. Eschborn am Taunus Tel. 06196 481840 oder Mail anima-ev@t-online.de

 

 


Joshua braucht dringend Ihre HILFE

Rasse:  Mischlingsrüde

Geschlecht: Rüde

Geboren: 2017

Größe, Gewicht: 65 cm, 35 kg

Verträglichkeit mit Artgenossen: Je nach Sympathie

Verträglichkeit mit Katzen: nein

Verträglichkeit mit Kindern: nein

Besonderheit: nur für erfahrene Menschen

Aufenthalt: Deutschland/ Hundegut Nord in Schleswig Holstein

Joshua ist ca. 2 Jahre alter kastrierter Rüde, ca. 65 cm groß, 35 kg, sehr wahrscheinlich Herdenschutzhundmix. Der bildhübsche Joshi kommt ursprünglich aus Griechenland, wurde dort mit Schrot angeschossen und offenbar misshandelt (er reagiert aufeinige Menschen unverhältnismäßig heftig). Am linken Auge ist die Linse getrübt, das rechte Augenlid ist eingerissen. Im Brustbereich und Vorderbein sind noch Schrotkugeln bzw Metallsplitter vorhanden. Inwieweit sie ihn dauerhaft stören, ist zurzeit nicht absehbar.

Er wurde Anfang Oktober am Bein operiert und hat externe Fixateure. Die Wundheilung wird voraussichtlich noch mehrere Wochen andauern, danach ist Physiotherapie und Laserbehandlung von ärztlicher Seite angeraten. Aktuell kann er das Bein nur sehr eingeschränkt benutzen, steht unter Antibiotika und Schmerzmittel. Der junge Mischling ist territorial und hat eine Futter- und Ressourcenaggression. Zudem zeigt er einen ausgeprägten Jagdtrieb. Joshi meint bereits nach kurzem Ankommen, sein Rudel, Frauchen, seine Familie schützen zu müssen. Hier braucht er SEHR kompetente Halter, die ihn aus der Verantwortung nehmen. 

Er zeigt sich bei lauten, ungewohnten Geräuschen schreckhaft mit der Tendenz in diesen Situationen unkontrolliert nach vorne zu gehen.

Während Joshi sich bei Einführung in eine neue Gruppe fast unterwürfig und freundlich zeigt,

übernimmt er wiederum bei weiteren Neuzugängen schnell die Chefrolle und würde sie unkontrolliert maßregeln, wenn man ihm die Möglichkeit dazu lassen würde.

So sollte jeglicher Besuch von Hunde/Spielgruppen nur sehr dosiert und mit Vorsicht durchgeführt werden.

Hunde in der neuen Familie sind okay, Kinder sollten keine vorhanden sein. Joshi braucht klare Regeln. Seinen Bezugspersonen gegenüber zeigt der Rüde sich freundlich und Schmuseeinheiten einfordernd. Hier muss man aufpassen, den schmalen Grad zum Menschenbenutzer nicht zu überschreiten. Sein Verhalten - er ist stur - macht eine Erziehung im herkömmlichen Sinn nahezu unmöglich. 

Joshi tut alles für Futter, wird dabei aber eben auch schnell übergriffig. Bei Nichtvorhandensein von für ihn interessanten Lockmitteln, stellt er seine Ohren komplett auf Durchzug. 

Joshi sollte außerhalb seines Zuhauses immer mit Maulkorb geführt werden, da er bereits mehrfach gebissen hat!!!

Das perfekte Zuhause? Ein Haus, möglichst ebenerdig, mit großem, eingezäunten Grundstück, das er bewachen kann. Menschen, die seine Besonderheiten nicht auf die leichte Schulter nehmen, sondern verantwortungsvoll mit ihm umgehen. Dazu gehört unserer Meinung nach Maulkorb und Leine. 

Joshi kann und wird für den richtigen Menschen ganz bestimmt ein toller und liebenswerter Begleiter werden.

Es ist wie so oft, er braucht einfach eine Chance.

Kennenlernen kann man Joshi im Hundegut Nord in Schleswig Holstein.

Vermittelt wird Joshi erst nach intensiver Vorkontrolle und einer Eingewöhnungszeit von etwa 4 Wochen. 

Wer ehrliches Interesse an Joshi hat und sicher ist, ihm trotz seiner Eigenarten und körperlichen Probleme die Liebe geben zu können, die er braucht, möchte sich bitte bei uns melden. Joshi soll endlich den Sprung in SEINE Familie oder zu SEINEN Menschen machen dürfen und nicht weiterhin allein im Zwinger sitzen müssen. Nach allem, was er mitgemacht hat,

hat er es mehr als verdient, endlich ankommen zu dürfen, denn er ist ein Lebewesen mit Gefühlen, mit Herz und Seele.

Kontakt:

Cheraldin Clausen 0160-8862867

Zauberpfötchen e.V.  zauberpfoetchen@yahoo.com


Dorian

Rasse: Mischling (evtl.mit Boxer)

Geboren: ca.2018

Geschlecht: männlich/kastriert

Größe: 55cm/20kg

Verträglichkeit mit Hunden: ja

Verträglichkeit mit Katzen: kann getestet werden

Kinder: ja

Besonderheit: /

Aufenthalt: Polen

Dorian ist ein liebenswerter und goldiger Kerl. Er ist sehr fröhlich, freundlich, neugierig und agil.

Er spielt und tobt sehr gerne mit seinen Artgenossen. Er liebt Menschen und genießt die Zuwendung und Aufmerksamkeit.

Gerne würde er eine Hundeschule besuchen, denn er ist intelligent und lernt sehr schnell. Seine neue Familie sollte daher Spaß haben sich mit einem temperamentvollen Hund zu beschäftigen und ihn dementsprechend auszulasten. Dreimal am Tag um den Block watscheln, das ist nichts für Dorian.

Sollte ein Garten im neuen Zuhause vorhanden sein, so muss dieser hoch genug eingezäunt sein, denn Dorian springt gerne hoch. Kinder sollten bereits größer und standfest sein.

Welche sportliche Familie möchte dem hübschen Clown ein neues Zuhause schenken? Dann melden Sie sich bei seiner Vermittlerin. Dorian kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland kommen. Dafür braucht er ein Zuhause oder eine Pflegestelle

weitere Photos sehen Sie hier

https://www.mixfelle-dobermann-nothilfe.de/andere-rassen-suchen-ein-zuhause/dorian/

Infos unter

Dobermann Nothilfe e.V

Frau Jeanette Otto

jeanette1.otto@gmail.com


Yakarie

Hallo, 

bei uns lebt aktuell ein Australian Cattle Dog Rpüde im Rahmen einer Pflegestelle.  

Yakarie ist ein 4,5 jähriger kastrierter Cattle Dog Rüde mit FCI/VDH-Papieren. Leider hatte er bei seinen Vorbesitzern einen Autounfall mit einem halben Jahr, durch den seine Vorderpfote in Mitleidenschaft gezogen wurde. Aufgrund dessen mussten wir nun auch das Vorderbein amputieren, da eine Begradigung und Versteifung des Beines aufgrund der vorhandenen Nervenschädigungen leider nicht mehr möglich war. Er kommt jedoch damit so gut zurecht, dass andere Menschen gar nicht merken, dass Yakarie nur drei Beine hat.  

Vor dem Unfall wurde Yakarie von seinem Vorbesitzer in der Rettungshundestaffel geführt und hat sich hier sehr talentiert gezeigt (Bescheinigung der Vorprüfung liegt uns vor). Wir können ihn uns sehr gut beim Mantrailing oder Fährten vorstellen.Yakarie ist ein dem Mensch extrem aufgeschlossener und liebevoller Hund, der am liebsten ständig kuscheln und gestreichelt werden möchte. Kinder sind ab einem gewissen Alter (so circa 10 Jahre) kein Problem. Mit anderen Hunden zeigt er sich jedoch nicht so aufgeschlossen, unsere kleine Hündin (nicht dominant und sehr verspielt) mag er gerne, mit seinem Bruder (unkastrierter Rüde) kommt er leider im direkten Kontakt gar nicht klar. Gassi gehen zusammen ist hier jedoch kein Problem, da werden Hunde, die er kennt aber nicht mag einfach ignoriert. Wir empfehlen beim Spazierengehen stets einen Maulkorb zu tragen, da er auf fremde Hunde negativ reagiert. 

Yakarie hat einen guten Grundgehorsam, wie Sitz, Platz, Bleib, bei Fuß, Er arbeitet auch gerne am Hundeplatz oder spielt für sein Leben gerne Ball oder mit Zerrspielzeugen. Katzen findet er nicht so toll und würde diese auch jagen. Katzen im Haus sind jedoch nach Kennenlernen in Ordnung. 

Yakarie kann Zuhause alleine bleiben ohne etwas kaputt zu machen, jedoch ist er viel lieber ständig dabei ohne jedoch zu nerven. Meistens legt er sich dann irgendwo hin und schläft. Ich hatte ihn nach der Op längere Zeit im Büro dabei, da wurde den ganzen Tag in der Hundebox geschlafen. Mittlerweile hat er so viel Kondition aufgebaut, dass Spaziergänge von einer Stunde und mehr kein großes Problem darstellen. Danach reicht ihm jedoch den ganzen Tag faul daheim zu liegen.

Aufgrund des fehlenden Vorderbeines ist es bei ihm extrem wichtig auf sein Gewicht zu achten. Daneben sollte Yakarie regelmäßig zur Physio gehen, um Blockaden im Rücken zu behandeln, die durch die Dreibeinigkeit entstehen.

Bei Auszug bekommt Yakarie natürlich alle Sachen mit, die wir für ihn bis jetzt gekauft haben (angepasstes Geschirr, Leine, Halsband, erhöhte Näpfe, Spielzeug, klappbare Hundebox, Decken usw.)  

Wir können uns auch vorstellen, dass er erstmal zur Probe für ein Wochenende oder so in seiner neuen Familie wohnen kann und zu sehen, ob alle mit der Lösung zufrieden sind. Der Rüde lebt gerade auf einer Pflegestelle in 86920 Denklingen.

Kontaktdaten: 

Katrin Schwarz

 0176/81667880 

cattledogs-redbluedreams@web.de


Sam

Sam ist ein graubraun/weißer reinrassiger American Staffordshire Terrier. Über einen DNA-Test konnte die Reinheit seiner Rassezugehörigkeit über 3 Generationen heraus gefunden werden. Geboren ist er im Juni 2018. Obwohl Sam in seinen jungen Jahren bereits durch mindestens 3 Besitzerhände gegangen ist, ist er charakterlich absolut einwandfrei. Er ist ein liebevolles, verspieltes und stets gut gelauntes Riesenbaby. Er geht für sein Leben gern Gassi, ist lernbegierig und leicht im handling. Mit anderen Hunden versteht er sich in der Regel gut. Sam hat ein sonniges Gemüt, weshalb es auch eine Schande ist, dass diesem Hund eine unkomplizierte Vermittlung nur wegen seiner Rassezugehörigkeit derart erschwert wird. Sam wird als Kastrat vermittelt.

 

Bei Fragen können Sie sich gerne an uns wenden. Kontaktdaten des Tierheims sind:

 

Tierheim Erlangen, Bayreuther Straße 70, 91054 Erlangen, Tel.: 09131/207788, email: info@tierheim-erlangen.de

 

Mit nochmals verbindlichstem Dank für Ihre Unterstützung verbleibe ich bis auf Weiteres

 

mit freundlichen Grüßen

 

Karola Eckert, Tierheim Erlangen

 

Dropsik

Rasse: Dackelmix

Geschlecht: männlich/kastriert

Geboren: ca. 2013

Größe: ca.40cm/12kg

Verträglichkeit mit Hunden: ja

Verträglichkeit mit Katzen: kann getestet werden

Kinder: ja

Besonderheit: / Aufenthalt: Polen

Dropsik kam aus sehr schlechten Verhältnissen in unser polnisches Partnertierheim. Er hat in seinem Zuhause mehr dahin vegetiert als gelebt.

Im Tierheim zeigt er sich nun sehr menschenbezogen und dankbar für jede Aufmerksamkeit und Zuwendung.

Trotz seinem schlechten Start ins Leben ist er ein liebenswürdiger Hund geblieben. Dropsik ist ein lustiger kleiner Kerl, der für jeden Spaß zu haben ist.

Er versteht sich sehr gut mit seinem Artgenossen und auch Kinder mag er sehr gerne. Die neu gewonnene Freiheit genießt er nun in vollen Zügen und er würde sich nochmehr freuen, wenn er endlich ein richtiges Zuhause finden würden.

Dropsik könnte mit dem nächsten Transport nach Deutschland kommen, dafür braucht er eine Pflegestelle oder besser noch gleich ein endgültiges Zuhause.

weitere Photos sehen Sie hier

https://www.mixfelle-dobermann-nothilfe.de/andere-rassen-suchen-ein-zuhause/dropsik/

Infos unter:

Anja.sierocki@dobermann-nothilfe.de


Bunio

Rasse: Mischling

Geboren: ca. 2017

Geschlecht: männlich/ kastriert

Grösse: mittelgroß

Verträglichkeit mit Hunde: ja

Verträglichkeit mit Katzen: kann getestet werden

Kinder: ja

Besonderheiten: nein

Aufenthalt: Polen

Bunio ist ein idealer Familenhund für etwas sportliche Leute, die gerne in der Natur unterwegs sind. Er ist ein aktiver junger Hund der sich gerne bewegt, spielt, spazieren geht oder auch am Fahrrad mitläuft. Für Kinder wäre Bunio sicher ebenfalls ein toller Spielkamerad und Kumpel. An der Leine läuft er bereits schon sehr gut. Auch ein Artgenosse könnte gerne im neuen Zuhause sein, ist aber keine Bedingung. Vielleicht hat jemand Spaß an etwas Hundesport, sicher wäre Bunio auch hier mit Feuereifer dabei. Bunio würde sich freuen, wenn er endlich eine liebevolle Familie finden würde. Er ist noch so jung und möchte etwas erleben.

Er könnte kurzfristig nach Deutschland kommen, dafür braucht er ein Zuhause oder eine Pflegestelle.

weitere Photos sehen Sie hier

https://www.mixfelle-dobermann-nothilfe.de/andere-rassen-suchen-ein-zuhause/bunio/

 

Infos unter:

Anja.sierocki@dobermann-nothilfe.de


Tufan

Alter: geboren am 01.08.2017 im Tierheim

Geschlecht: männlich (nicht kastriert)

Rasse: Kangal-Mix

Gewicht: 45 kg

Katzenverträglichkeit: noch nicht getestet.

Gechipt; aktuell geimpft

Als Kangalmischling liegt ihm das Bewachen und Beschützen im Blut. Optimal wäre ein Zuhause auf dem Land, wo sich Tufan auf einem großen eingezäunten Grundstück frei bewegen darf und es die Nachbarn nicht stört, wenn er seinem Job nachgeht und auch mal bellt. Im Tierheim lebt er derzeit mit einer Kangalhündin zusammen, möchte sein Revier aber nicht mit Rüden teilen.

Tufan ist seinem Alter entsprechend sehr ungestüm und temperamentvoll. Er sucht verantwortungsbewusste Hundehalter, die selbstbewusst und zugleich liebevoll-konsequent mit ihm umgehen. Da Herdenschutzhunde Spätentwickler sind, ist Tufan momentan körperlich noch nicht ausgewachsen und wird sicher noch ein paar Zentimeter und Kilogramm zulegen.

Kontakt unter:

06021/89260 tierinfo[at]tierheim-aschaffenburg.de

 

 

 


Sultan

Alter: geboren 05/2012

Geschlecht: weiblich (kastriert)

Rasse: Kangal Gechipt, aktuell geimpft

Verträglichkeit mit Artgenossen: bedingt

Vermittlung zu Kindern: ja

Charakter: ruhig, freundlich, umgänglich

Sultan hat ihr vorheriges Leben in einem Garten verbracht, bis sie bei uns im Tierheim gelandet ist. So erhaben wie ihr Name, so reserviert und ruhig vertritt sich ihr Charakter. Sie läuft entspannt an der Leine und schaut viel nach Menschen, denen sie vertraut, selbst bei fremden Hunden lässt sie sich gut ablenken. Die umgängliche Dame verhält sich bei Fremden Personen Kangal-typisch eher reserviert, genießt dafür Streicheleinheiten von ihrer Bezugsperson umso mehr.  Sultan wünscht sich ein Zuhause, in dem sie die Aufmerksamkeit erhält, an welcher es in ihrem vorherigen Zuhause leider so gemangelt hat. Wenn man sie aus der Reserve locken kann, dreht sie in ihren "5 Minuten" gerne mal auf und zeigt sich ab und an auch verspielt.

Kontakt unter:

06021/89260 tierinfo[at]tierheim-aschaffenburg.de

 

Sultan

Loki

Alter: geboren 05/2016

Geschlecht: männlich (kastriert)

Rasse: Dogo Argentino-Mix

Verträglichkeit mit Artgenossen: Nein

Vermittlung zu Kindern: ältere, standfeste Kinder im Teenageralter

Charakter: unsicher, ungestüm, freundlich Gechipt, aktuell geimpft

In Bayern: Liste 2 Hund

Loki ist ein echtes Kraftpaket – nur weiß er selbst nicht, wie groß und stark er ist. Loki kam in unser Tierheim, da er sich mit dem vorhandenen Hund nicht vertragen hat, und verstand die Welt nicht mehr. Er ist ein echtes Sensibelchen und muss noch lernen, Urvertrauen in sich selbst und seine Umwelt zu finden. Er reagiert unsicher und ängstlich auf neue Gegenstände oder Situationen, die er nicht einschätzen kann. Fremde Situationen werden neugierig beäugt, allerdings ist der Rückzug im Zweifel seine erste Wahl. Es ist für unser großes Sensibelchen essentiell wichtig, dass er Menschen hat, die ihm zeigen wie er Reize von außen besser verarbeiten kann. Hat Loki erst einmal Vertrauen gefasst, zeigt er sich äußerst verschmust und anhänglich.  Er ist ein großer, toller Kerl, der klare Regeln und einen klar definierten Platz im Leben sucht, wo er sich ohne Sorge und Unsicherheiten entfalten darf. Er orientiert sich sehr an "seinem" Menschen und verfügt über einen guten Grundgehorsam.

Kontakt unter:

06021/89260 tierinfo[at]tierheim-aschaffenburg.de

 

Loki

Dingo

Alter: geboren im Mai 2017

Geschlecht: Rüde (kastriert) 

Rasse: Bullterrier (Standard)

Größe: 41 cm Widerrist

Gewicht: 21,8kg gechipt, aktuell geimpft

Dingo wurde im September 2018 auf dem Parkplatz eines Möbelhauses gefunden.

Im Tierheim verhält Dingo sich sehr aufgedreht, ungestüm und energiegeladen Man merkt ihm die fehlende körperliche und geistige Auslastung leider sehr an. Er ist ein toller, arbeitsfreudiger Hund, der viel beschäftigt werden möchte, um seinem Aktivitätsbedarf nachkommen zu können. Leider zwickt und beißt er in einer Übersprungs Handlung in Schuhe, Beine und Hände, da er mit sich selbst und seinem Umfeld völlig überfordert ist. Beim Gassi gehen wird er mit Maulkorb geführt. Seine Frusttoleranz ist gering, er ist sehr schnell überfordert und lässt seinen Frust z.B. an seinen Decken aus und beißt hinein.  Gibt man ihm Zeit und strahlt selbst genug Ruhe aus, kommt er auch zur Ruhe. Dann sucht er auch den Kontakt zum Menschen und fordert Schmuseeinheiten ein. An der Leine verhält er sich wesentlich entspannter als im Zwinger und ist nach Außen orientiert (außer, es befinden sich Leckerlis in der Menschenhand). Er ist ein sehr aufmerksamer und wacher Hund, der unbedingt klare Aufgaben braucht.  Dingo liebt offensichtlich Wasser und ist jagdlich sehr ambitioniert. Katzen sollten daher nicht in seinem Zuhause wohnen, da er jedem Bewegungsreiz hinterhergejagt.

Kontakt unter:

06021/89260 tierinfo[at]tierheim-aschaffenburg.de


Ben

Alter: geboren am 01.08.2017 im Tierheim Geschlecht: männlich (nicht kastriert) Rasse: Kangal-Mix Haltung: Allein oder mit einem souveränen Hund

Charakter: Lieber Angsthase, sehr menschenbezogen

Gechipt, aktuell geimpft Ben wurde im Tierheim geboren und lebt dort seither. Er hat noch nicht viel kennengelernt und hat vor vielen Dingen, wie z.B. Treppen, Autos etc. Angst. Deshalb wäre es schön, wenn er sich an einem anderen ruhigen und souveränen Hund orientieren könnte. Beim Gassigehen zeigt er sich als recht entspannter Hund. Jogger und Fahrradfahrer interessieren ihn nicht. Grundkommandos beherrscht er ebenfalls. An anderen Hunden kann man ihn gut vorbeiführen; allerdings „pöbelt“ er zurück, wenn der andere Hund es ihm vormacht.

Ben ist sehr menschenbezogen und lässt sich für sein Leben gern ausgiebig von vorne bis hinten durchkuscheln. Für einen Kangal-Mix schließt er ungewöhnlich schnell Freundschaft mit Menschen.

Allerdings muss es natürlich noch viel lernen und kennenlernen. In ihm steckt ein Herdenschutzhund; wieviel kann man erst sagen, wenn er ca. 2,5 bis 3 Jahre alt ist. Deshalb ist es wichtig, dass seine neuen Menschen sich mit HSH auskennen und ihm das entsprechende Umfeld bieten.

Bei Interesse melden Sie sich bei:

Tierschutzverein Aschaffenburg und Umgebung e.V.

Wailandtstr. 15

63741 Aschaffenburg

06021/89260 tierinfo@tierheim-aschaffenburg.de

tierinfo[at]tierheim-aschaffenburg.de


Liebe  Tierfreundinnen und Tierfreunde, 

unser Mitgliedsverein Leisnig benötigt Unterstützung. Es handelt sich um einen Labrador Mischling, ca. 5 Jahre, Nick hat in Leisnig keine Chance auf Vermittlung.  Grundsätzlich ist er umgänglich, es gab einen Beißvorfall im TIerheim, verursacht durch eine Manipulation an einer Zeckenwunde. Eine tierärztliche Untersuchung sollte dennoch noch erfolgen. Als gefährlich wurde Nick nicht eingestuft. Alles weitere entnehmen Sie bitte dem angehängten Steckbrief. Vielen Dank.

Bitte setzen Sie sich direkt mit dem Tierheim Leisnig in Verbindung.

 

 


Der Tierschutzverein Regensburg bittet um Unterstrützung bei der Vermittlung zweier Kangals!

Salsa und Tango suchen dringend ein neues Zuhause. Details und Ansprechpartner finden Sie in den beigefügten Steckbriefen:

>>Salsa

>>Tango


Azya

Name: Azja

Rasse : Mischling

Geschlecht: weiblich/noch nicht kastriert

Geboren: ca Anfang Juni 2019

Größe, Gewicht:kleinbleibend,( Muttertier ca 35 cm groß)

Verträglichkeit mit Artgenossen: ja

Verträglichkeit mit Katzen: nein

Verträglichkeit mit Kindern: ja

Besonderheit: keine

Aufenthalt: Polen

Die kleine Azja wurde zusammen mit ihrer Schwester und ihrer Mama von unseren polnischen Tierschützern auf der Strasse aufgelesen. Sie nahmen die kleine Familie mit nach Hause und die Babys konnten dort in Sicherheit aufwachsen. Nun ist Azja ausreisefertig und wir würden uns wünschen, dass sie ihre Junghundezeit nicht in Polen verbringen muss. Sie ist ein freundliches und verspieltes kleines Mädchen. Azja wünscht sich ein Zuhause bei Menschen die Zeit und Lust haben sich auf das Abenteuer Junghund einzulassen. Sie möchte die Welt kennenlernen, die Hundeschule besuchen und das kleine Hundeeinmaleins lernen. Gerne kann sie Zweithund werden, das ist allerdings keine Bedingung. Azja kennt bereits das Leben im Haus. Wer Azja ein Zuhause schenken möchte, kann sich gerne bei ihrer Vermittlerin melden. Azja hat ihr Köfferchen bereits gepackt und wartet auf ihre

Menschen.Mit einer Pflegestelle wäre ihr auch geholfen.

weitere Photos sehen SIe hier

https://www.mixfelle-dobermann-nothilfe.de/andere-rassen-suchen-ein-zuhause/azja/

Infos unter:

Anja.sierocki@dobermann-nothilfe.de


Felipe

Geschlecht: männlich, kastriert

Schulterhöhe: 45 cm (Stand 11/2018)

Geboren am: 01.08.2017

Aufenthaltsort:  Refugio Esperanza - Spanien

Kontakt:    c.breimaier @ tierische-lichtblicke.de

Tel.: +49 (0) 7309 - 302408

Felipe bedeutet der „Pferdefreund“.  

Ob unser Felipe ein Pferdefreund ist, wissen wir nicht. Aber Felipe ist ein Menschenfreund, und zwar ein sehr großer Menschenfreund!

Im Sommer 2017 wurde Felipe mit seinen drei Geschwistern als Welpe im Refugio über den Zaun geworfen. Seine Geschwister hatten Glück und fanden bald ein neues Zuhause.

Nur Felipe wurde immer übersehen, bis heute! Und so wuchs Felipe im Refugio auf. Er hat Hundekumpels und immer was zu fressen, aber er hätte sooooo gerne ein eigenes Zuhause mit Menschen, die ihn liebhaben und für die er der schönste Hund auf der Welt ist! Nach der Versorgung durch Martina und Lambert weint er ihnen hinterher und bleibt doch alleine zurück...

Bitte, bitte helfen Sie Felipe, endlich gesehen zu werden! Er ist ein netter und verspielter junger Hund, der sicherlich Spaß an hundegerechter Beschäftigung aller Art hat, solange sie mit geliebten Menschen stattfindet!

Wie können Sie helfen?

Sie können Felipe erstmal eine Pflegestelle bieten. Erfahrungsgemäß geht die Vermittlung von Hunden, die schonmal in Deutschland sind, relativ schnell.

Oder Sie haben sich gerade jetzt in Felipe verliebt: dann können Sie ihn auch gleich adoptieren

Als erstes sollten Sie jedoch Felipes Ansprechpartnerin anrufen und er kann schon mit dem nächsten Transport endlich seine Chance bekommen!

Danke!


Isco kastrierter Mischlingsrüde

*11/2014

Schulterhöhe: 58 cm

Isco hat leider sein Zuhause verloren. Seine Besitzer waren mit der Hundehaltung als solches überfordert. Doch Isco kann dafür nichts.

Isco ist ein toller Hund, der eine liebevolle Familie verdient hat. Der hübsche Rüde zeigt sich anfänglich ein wenig unsicher, fasst aber schnell Vertrauen. Wenn dieses einmal geschehen ist, hat man in ihm den treuesten Begleiter, den man sich nur vorstellen kann.

Allerdings möchte Isco lieber einen Einzelplatz, da er nicht jeden Hund auf Anhieb mag. Mit den meisten Hunden ist er aber sozial verträglich, möchte aber bei seinen Menschen immer die erste Geige spielen. Isco liebt lange Spaziergänge und wenn man ihm eine besondere Freude machen möchte, nimmt man einen Ball mit. Isco spielt sehr gerne mit dem Bällchen.

Kanarenhunde e.V Anja Griesand

Tel: 06472-911444

Anja@Griesand.de

 

TRON

Mischling, ca. 5 Jahre, kastriert.

Kräftiger, aktiver und sehr verspielter Hund. Sehr neugierig, verträglich und spielt auch sehr gerne mit anderen Hunden. Tron ist ein sehr gelehriger und intelligenter Hund.

Er war Menschen gegenüber anfangs etwas misstrauisch, er kannte ja auch nichts, aber das ist nun nicht mehr so. Es hat sich gezeigt, dass wenn man liebevoll und behutsam mit ihm umgeht, er schnell Vertrauen fasst und dann regelrecht verliebt in seine Menschen ist.

Tron ist verträglich mit anderen Hunden und reagiert nicht auf Katzen. Tron kennt Kinder (ab ca. 10 J.). Er reagiert sehr schnell auf Kommandos und liebt es diese auch zu erlernen.

 

Kontakt über Anja Griesand, Tel: 06472-911444, E-Mail: Anja@Griesand.de

 

 

 


Merlin


Mickey

Rasse / Gattung: Hund / Bardino-Mischling

Geschlecht: Männlich

Geboren: 03.2015

Kastriert: Ja

Größe in cm: ca. 68

Rasse / Gattung: Hund / Bardino-Mischling

Land / Ort: Deutschland / 53547 Breitscheid (Westerwald)

Mickey ist ein herzensguter und liebenswerter Hund, der im Haus entspannt und ruhig ist, allerdings braucht er die Anonymität eines Rudels, indem er abtauchen und loslassen kann. In seinem Rudel zeigt er sich als unkomplizierter Hund, der die Hundesprache sehr gut versteht.

Mickey hat ganz deutlich Führungsqualitäten und ist in jedem Rudel sofort der Chef, wobei wir ihn als einen gerechten und souveränen Rudelführer erlebt haben.

Mickey kennt alle Grundkommandos und führt sie tadellos aus, aber ist er in einer Familie als Einzelhund, ist er leicht überfordert und kann falsch reagieren.

Wir wünschen uns daher ein Rudel Hunde, wo Mickey bis zu seinem Lebensabend als Rudelmitglied bleiben darf oder ein großes Grundstück wo er tagsüber umherstreifen kann und abends mit seinen mit der Hundeerziehung erfahrenen Menschen zusammen sein kann.

Er liebt es im Garten zu liegen und aufzupassen. Wir könnten uns Mickey auch gut auf einem Bauernhof vorstellen. Er kennt auch Pferde und Ziegen.

Mickey ist kein Hund für die Stadt, er liebt das ruhige Leben auf dem Lande, wobei er auch nicht der große Gassigänger ist, er bleibt am liebsten bei sich zu Hause auf dem Grundstück.

Was wichtig ist, ab und zu braucht er seine tägliche Ration an Streicheleinheiten und dann ist Mickey zufrieden.

 

Kontakt:

Kanarenhunde e. V.

Anja Griesand

Anja.Griesand@kanarenhunde.de

Tel: 06472-911444


Zeus

Name: Zeus

Rasse: Malinois-Chow Choe Mix

Geschlecht:männlich, unkastriert

Geboren: Mai 2016

Verträglichkeit mit Artgenossen: je nach Sympathie

Verträglichkeit mit Katzen: unbekannt

Verträglichkeit mit Kindern: besser nicht

 

Zeus kam am 30.08.2017 aufgrund eines Beißvorfalles bei einem fremden Kind ins Tierheim. Er ist ein Malinois-Chow Choe Mix und soll im Mai 2016 geboren sein.  

Kastriert wurde er bisher noch nicht. Zeus ist ein freundlicher, lernwilliger Rüde, der dringend in hundeerfahrene Hände muss, wo man intensiv mit ihm trainiert und Grenzen aufzeigt.

Auch sollten keine Kinder mit im Haushalt leben. Mit Artgenossen kommt er, je nach Sympathie, gut zurecht.

Durch den Beißvorfall muss Zeus einen Maulkorb tragen, von dem er durch einen Wesenstest befreit werden kann. Nach 10 Monaten Tierheimaufenthalt, kam es wieder zu einem Beißvorfall gegenüber einer Tierheimmitarbeiterin.

Zeus ist im Tierheim sehr gelangweilt und extrem Unterfordert. Das merkt man besonders daran, dass er anfängt Sachen zu zerstören.

Leider ist es bei uns nicht möglich, sich so intensiv um ihn zu kümmern bzw. mit ihm täglich trainieren, obwohl das jetzt sehr wichtig ist.

Bei weiteren Fragen, wenden Sie sich an die Tierheimleitung Lippstadt Britta Langner, Tel: 02941/65179

 

 


Quincy

Informationen zu Quincy finden Sie bei Artgerecht-Tierschutz e. V.: >>Quincy






 

 

© Tierschutzverein Hanau und Umgebung e.V. - 2015 - Wir sind Mitglied im Deutschen Tierschutzbund und Landestierschutzverband Hessen