aktuelle Seite >> Hunde anderer Tierschutzorgas

Hier stellen wir Ihnen Notfälle vor, die von anderen Tierschutzorganisationen vermittelt werden. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die angegebenen Kontakte.

Ira
Paco
Louis
Dya
Klusek
Max - Notfall
Valerios - Notfall
Cezar
Laki
Rosa
Tycia
Tiffy - Notfall
Lady
Kappa
Enja
Naama
Toruk
Bela
Knox - Notfall
Cindy
Tara
Zorro
Simba
Mia
Oskar
Notfall Zeus
Fee

Ira

Rasse: Mischling

Geschlecht: weiblich/kastriert

Geboren: ca.2023

Größe/Gewicht: 28 cm/6,6 kg

Verträglichkeit mit Hunden: ja

Verträglichkeit mit Katzen: ja

Kinder: größere Kinder

Besonderheiten: nein

Aufenthalt: Deutschland/64823 Groß Umstadt

Ira war alleine auf den Straßen von Polen unterwegs. Sehr wahrscheinlich hat man sie kurz vorher ausgesetzt, denn Ira war läufig. Wahrscheinlich wollte man keinen Nachwuchs und eine Kastration kam ebenfalls nicht in Frage. Die arme Ira versteckte sich unter einem Gebüsch und versuchte die Rüden abzuwehren die sie verfolgten. Zum Glück wurde die kleine Maus in ihrer großen Not entdeckt und konnte gesichert werden, noch bevor ihr etwas zustoßen konnte. Ihre Retter brachten sie ins Tierheim, aber auch hier war es sehr laut und stressig. So zog sich die arme kleine Ira verängstigt in eine Ecke zurück und traute sich kaum hervor. Wenn sie kurz aus dem Zwinger heraus darf, versucht sie bei den Menschen Schutz und Halt zu finden. Aber Ira hatte nochmals Glück und so darf sie auf eine Pflegestelle nach Deutschland umziehen. Hier darf sie in Ruhe und Sicherheit ankommen und sich auf die Suche nach ihrer eigenen Familie machen.

Weitere Infos folgen… 

Ira wird ab Anfang April auf einer Pflegestelle in 64823 Groß Umstadt untergebracht sein. Dort kann sie gerne besucht werden.

Weitere Photos sehen Sie hier:

https://www.mixfelle-dobermann-nothilfe.de/andere-rassen-suchen-ein-zuhause/ira/ 

Infos unter: 

Anja.sierocki@dobermann-nothilfe.de


Paco

Rasse: Mischling

Geboren: ca. 2018

Größe/Gewicht: 35cm/ 7kg

Geschlecht: männlich /kastriert

Verträglichkeit mit Hunden: ja

Verträglichkeit mit Katzen: ja

Kinder: größere Kinder

Besonderheiten: nein

Aufenthalt: Deutschland/64823 Groß Umstadt

Paco saß schon längere Zeit in einem schrecklichen Tierheim in Polen. Sein Leben dort verbrachte er in einem kleinen Betonzwinger, den er oft mit größeren Hunden teilen musste. Was er für ein Leben vorher hatte, das wissen wir leider nicht, aber schön war es mit Sicherheit nicht. So sind zwei Jahre vergangen, in denen der kleine Paco verängstigt in seiner Hütte im Tierheim verbrachte. Stress, Lärm und Angst waren sein ständiger Begleiter. Eine Chance auf Vermittlung hatte er als schwarzer und nicht mehr ganz junger Hund sowieso nicht. Eines Tages aber wurde er von einer Helferin gesehen und sie versprach ihm zu helfen. Und sie hielt Wort. Endlich durfte der kleine Paco den Zwinger und das einsame alte Leben hinter sich lassen. Er zog in Polen zu unserer tollen Pflegestelle. Dort wurde er gebadet und aufgepäppelt und auf seine Reise nach Deutschland vorbereitet.

Nun ist Paco seit Mitte Januar in Deutschland/Groß Umstadt auf seiner Pflegestelle. Dort brauchte er eine Weile bis er sich zurechtgefunden hat. Doch nach einiger Zeit fing er an, den Kontakt zu genießen und spielt nun auch mit den anderen Hunden. Bisher zeigt er sich als ruhiger Hund. Er ist neugierig und noch etwas vorsichtig und tastet sich langsam an sein neues Leben heran. Wir sind überzeugt, dass Paco bald ein fröhlicher kleiner Hund sein wird und die Lebensfreude zurückkehren wird.

Auf der Pflegestelle lebt er friedlich mit anderen Hunden zusammen. Paco kennt die Leine und unternimmt gerne Spaziergänge in reizarmer Umgebung. Ein Leben in der Stadt wäre für Paco nicht wünschenswert.

Wir suchen für Paco eine ruhige Familie, wo es nicht zugeht wie auf dem Bahnhof, möglichst in einer ländlichen Umgebung. Ein weiterer Hund wäre sehr willkommen, ist aber keine Bedingung. Paco wäre bestimmt ein toller Begleiter auch für etwas ältere Leute. Er braucht allerdings kein Mitleid und keine Behandlung wie ein rohes Ei. Sein neues Leben beginnt genau JETZT und dafür wünscht sich Paco positive Menschen, die ihn motiviert und souverän an ein neues Leben heranführen können.  

Paco kann gerne auf seiner Pflegestelle in 64823 Groß Umstadt besucht werden.

Weitere Photos sehen Sie hier:

https://www.mixfelle-dobermann-nothilfe.de/andere-rassen-suchen-ein-zuhause/paco/ 

Video von Paco: 

https://youtu.be/Yuj328To0mA

Infos unter: 

Anja.sierocki@dobermann-nothilfe.de


Louis

Gesucht werden nun endlich Menschen, die sich der Verantwortung bewusst sind die man übernimmt, wenn man sich ein Lebewesen anschafft…………

Louis, Pomeranian Spitz soll reinrassig sein (keine Papiere),geimpft, gechippt, kastriert, geb. 18.05.2020, Pflegestelle in 76599 Weisenbach

Wir wurden von der Besitzerin kontaktiert, dass sie aus familiären Gründen dem kleinen Kerl nicht mehr gerecht werden kann und sich von ihm trennen möchte. Um zu verhindern, dass er zum Wanderpokal wird, haben wir beschlossen ihn zu übernehmen. Die eingestellten Fotos haben wir von ihr erhalten – neu e kommen wenn er beim Friseur war.

Hier erzählt Louis seine Geschichte selbst:

Hallo Leute,

mein Name ist Louis und ich ein ein reinrassiger Pomeranian Zwergspitz. Auch wenn ich das nicht schwarz auf weiß habe, soll es so sein. Aber nicht, dass das jemand wieder verwechselt, ich bin zwar sehr hübsch, süß und klein, aber ich bin ein echter Hund! Und als solcher möchte ich auch behandelt werden.

In meinem kurzen Leben habe ich schon viel erlebt und viele Menschen kennengelernt die Sachen von mir erwartet haben, die ich als Hund doch gar nicht kann?

Ich sollte bereits als Kindermädchen arbeiten, wurde als Spielzeug verschenkt, sollte in einer Handtasche wohnen und ein Statussymbol sein.

Ich versteh das nicht, ich bin so ein toller Kerl und meine Pflegemama ist ganz begeistert von mir, obwohl sie so kleine Hunde wie mich eigentlich nicht so mag.

Aber ich habe ihr gezeigt, dass ich rennen kann, wie die Großen, und so lange Gassi gehen wie die sowieso.

Ich passe auf das Haus auf und freu mich, wenn sie mir etwas beibringt.

Da gibt es natürlich noch viel mehr über mich zu berichten, aber das könnt ihr alles von meiner Pflegemama erfahren.

Nur noch die Eckdaten, keine Ahnung, was das ist, aber das soll wohl hier stehen:

Ich bin knapp 4 Jahre alt, kastriert, geimpft, gechipt und ihr könnt mich in Weisenbach besuchen, das ist in der Nähe von Baden Baden im Nordschwarzwald.

Vielleicht lernen wir uns ja bald mal kennen

Euer Louis

 

Gesucht werden ausschließlich Menschen, die Louis alle nötige Zeit zum Ankommen geben und ihn ohne jeder Erwartungshaltung aufnehmen möchten.

Wenn Sie zu diesen Menschen gehören, sprechen Sie uns an.

Erstkontakt über Margret Sobolewski 0176 – 780 180 16 oder office (at) tiere-in-not.net

Vermittlung über eingetragenen Tierschutzverein nach positivem Hausbesuch, Schutzvertrag und Schutzgebühr von 490 Euro

Es mögen sich bitte nur Menschen melden, die konkretes Interesse an den von uns vorgestellten Hunden haben und nicht aus einer Laune heraus einfach einmal nur nachfragen. Anrufe mit unterdrückter Rufnummer werden nicht angenommen. Anfragen zu Verhandlungen über die Schutzgebühr werden nicht beantwortet.

Hier suchen noch weitere Notfälle ein Zuhause:

www.Tiere-in-Not.net


Dya

Mix Hündin

geb. lt. Pass 09.08.2022

ca. 8,5 kg

Pflegestelle 45529 Hattingen

Ursprünglich stammt Dya aus einem heillos überfüllten Tierheim in Kroatien. Sie hatte das Glück von einer Kollegin entdeckt zu werden und durfte in eine unserer Pflegestellen ziehen.

Ab der ersten Stunde zeigt sie sich hier als wahnsinnig liebenswerte Hündin. Da sie extrem ungepflegt war, hat sie schon ein Bad hinter sich und auch einen Besuch beim Hundefriseur. Ihr Fell war völlig verfilzt und verknotet, mit einem Kamm war nichts auszurichten. Beim Friseur fand sie das Geräusch der Schermaschine ekelhaft und wollte fliehen. Daher wurde der Kopfbereich mit einer Schere gestutzt. Aber die über eine Stunde hat sie ohne jede Aggression ertragen.

Nun hat sie es überstanden und sieht wirklich ganz zauberhaft aus. Ganz so wie auch ihr Charakter ist.

Mit den vorhandenen Hündinnen hat sie keine Probleme, die Katzen mag sie sogar und auch die Katzen haben sie anscheinend sofort ins Herz geschlossen.

Sie liebt Spaziergänge. Hier muss noch an der Leinenführigkeit gearbeitet werden, aber wenige Tage nach der Ankunft ist das absolut unwichtig, dass sie noch nicht bei Fuß läuft.

Alles in allem ist Dya wirklich eine richtig unkomplizierte Hundedame.

Trotz ihres tollen und unkomplizierten Wesens, werden ausschließlich Menschen gesucht, die Dya ohne jede Erwartungshaltung aufnehmen und ihr alle Zeit der Welt geben, sich in Ruhe einzuleben.

Wenn Sie zu diesen Menschen gehören, sprechen Sie uns an.

Erstkontakt über Margret Sobolewski 0176 – 780 180 16 oder office (at) tiere-in-not.net

Vermittlung über eingetragenen Tierschutzverein nach positivem Hausbesuch, Schutzvertrag und Schutzgebühr von 490 Euro

Es mögen sich bitte nur Menschen melden, die konkretes Interesse an den von uns vorgestellten Hunden haben und nicht aus einer Laune heraus einfach einmal nur nachfragen. Anrufe mit unterdrückter Rufnummer werden nicht angenommen. Anfragen zu Verhandlungen über die Schutzgebühr werden nicht beantwortet.

Hier suchen noch weitere Notfälle ein Zuhause:

www.Tiere-in-Not.net


Klusek

Rasse: Mischling

Geboren: ca. 2022

Größe/Gewicht: ca. 36cm/ca. 11 kg

Geschlecht: männlich/kastriert

Verträglichkeit mit Hunden: ja

Verträglichkeit mit Katzen: nicht bekannt

Kinder: größere Kinder

Besonderheiten: nein

Aufenthaltsort: 63450 Hanau 

Klusek und seine Hundefreundin Lori hatten in Polen eine Besitzerin.  Leider war diese Frau psychisch erkrankt und kümmerte sich sehr schlecht um die beiden Hunde. Sehr oft mussten die Hunde Hunger leiden und waren die meiste Zeit in der Wohnung eingesperrt. Der „Auslauf“ bestand darin, dass die armen Tiere oft stundenlang draußen an einem Fahrradständer angebunden wurden, egal wie heiss oder kalt es draußen war. Die Nachbarn konnten zum Glück den Anblick und die Vernachlässigung nicht mehr ertragen und meldeten den Zustand bei den zuständigen Ämtern und Behörden. Zum großen Glück wurden beide Hunde beschlagnahmt und das will in Polen schon was heissen.

Das Glück war weiterhin auf Klusek´s Seite, denn er durfte im Februar auf eine Pflegestelle nach Deutschland kommen und er nahm sein neues Leben in vollen Zügen an.

Bericht der Pflegestelle, Stand März 2024:

Klusek ist ein sehr lieber, fröhlicher, verschmuster und begeisterungsfähiger junger Kerl. Er hat eine hohe Toleranzschwelle und lässt geduldig alles über sich ergehen (Geschirr anpassen, Frisieren, Hochheben, Tragen etc.). Auch als wunderbar ruhiger Arbeitskollege im Home Office oder höflicher Begleiter im Restaurant hat Klusek sich schon bewährt.

Ein wenig ängstlich reagiert er auf große Fahrzeuge wie LKW, Busse oder Züge, und auch vor lauten Autos und schnellen Radfahrern erschrickt er sich bzw. geht dann bei seinem Menschen in Deckung.

Das Großstadtleben ist also nicht unbedingt etwas für den naturbegeisterten jungen Mann, der gerne lange Wanderungen unternimmt und trotz seines großen Appetits kaum zunimmt, obwohl er das mit seinen derzeit nur etwa 11 kg durchaus noch könnte und auch müsste, denn sein wuscheliger Pelz täuscht etwas: Klusek ist tatsächlich sehr schlank.

Mit anderen Hunden verträgt er sich bestens und spielt auch sehr gerne mit ihnen. In manchen Situationen "verteidigt" er sein "Rudel" (das können auch seine Menschen sein) mit Bellen, das ansonsten äußerst selten von ihm zu hören ist. Wir vermuten, dass er auch mit Kindern sehr gut klarkommt, denen er immer freundlich und mit Neugier begegnet. Mit Katzen hat Klusek zumindest draußen keine Probleme, wobei man ausprobieren müsste, ob das auch für die Wohnung gilt.

Er läuft sehr gut an der Leine, ist meistens gut abrufbar, wobei ihn in neuen oder stressigen Umgebungen der Drang überkommt, abrupt die Richtung zu wechseln und den Laufweg seines Menschen zu kreuzen, was sicherlich noch trainierbar ist. Auf dem Feld oder im Wald ist er schon jetzt der perfekte Begleiter, sicher auch für's Jogging

Wir glauben, dass Klusek in einem Haushalt mit mehreren Personen und/oder weiterem Hund hervorragend aufgehoben wäre, da er sehr sozial ist und Spielkameraden sehr zu schätzen weiß.

Weitere Photos sehen Sie hier:

https://www.mixfelle-dobermann-nothilfe.de/andere-rassen-suchen-ein-zuhause/klusek/

Klusek kann gerne auf seiner Pflegestelle in 63450  Hanau besucht werden.

Infos unter:

Anja.sierocki@dobermann-nothilfe.de


Max

Größe: ca. 55 cm

Alter: ca. 2013 geboren

Aufenthalt: Station Griechenland

EU - Pass: Ja

Chip: Ja

Impfungen: Ja

MMK-Test: Ja

Krankheiten: Nein

Kastriert: Ja

Charakter: verträglich mit anderen Hunden, neugierig, geht gern auch allein spazieren oder döst einfach in der wärmenden Sonne

Kinder: ja (aber nur größer und hundeerfahren), kleine Kinder nein

Kleintiere und Katzen : nicht bekannt

 

Unser Max stand bisher nicht auf der Sonnenseite des Lebens. 2017 wurde er von einem 2019 verstorbenen Auswanderer in Xanthi aufgenommen.

2019 kam er nach dessen Tod mit 40 anderen Hunden zu uns. Seither lebt Max mit vielen anderen Hunden in einem großen Rudel zusammen. Sein Areal teilt er sich mit unseren Junghunden Fitje und Hulla.

Max genießt die Streicheleinheiten seiner Betreuer sehr.

Anfangs zeigt er sich Fremden gegenüber zurückhaltend und abwartend. Er braucht etwas Zeit sich an neue Situationen zu gewöhnen.

Max kann an der Leine laufen und auch im Auto mitgenommen werden. Bisher hat Max nur kleine Fahrten mit dem Auto bis zum Tierarzt kennengelernt.

Max braucht dringend einen Pflegeplatz, wo er endlich ankommen darf.

Mit seinen inzwischen 11 Jahren wird Max nicht mehr jünger. Er ist jedem Wetter ausgesetzt, was für einen älteren Hund nicht angenehm ist.

Wir würden uns freuen, wenn Max einen Pflegeplatz bei älteren Menschen finden kann. Gern mit Haus und Garten.

Max ist älter, hat keine Arthrose oder sonstige Krankheiten. 

Er flitzt noch immer mit den anderen Hunden ausgelassen über das Grundstück.

Kontakt über:

Sofia Becic

Mobil 0160 97571957

Homepage: www.griechische-fellnasen.de


Valerios

Rasse: Setter Mischling

Farbe: schwarz

Größe: ca. 55 cm

Alter: ca. 2014 geboren

Aufenthalt: Griechenland

Status: geimpft, gechipt, kastriert, MMK getestet, EU-Pass

Charakter: Freundlich, zurückhaltend, braucht Zeit, verträglich

Hunde: verträglich mit Artgenossen

Katzen und Kleintiere: nicht bekannt

Kinder: nur hundeerfahrene Kinder

 

Unser Valerios ist ein freundlicher, eher ruhiger Rüde, der bisher noch nicht das Glück hatte, in 5 Jahren die er bei uns ist, gesehen zu werden.

Vielleicht liegt es an seiner Fellfarbe oder an seinem immer traurigen Blick. Wir wissen es nicht, aber wir geben die Hoffnung nicht auf, auch für ihn das Glück auf Erden zu finden.

Seit seine Schwester und seine beste Freundin Lilli im Dezember ihre eigenen Familien gefunden haben, hat Valerios begonnen sich mehr und mehr zurückzuziehen. Er versteckt sich auch in seiner Hütte, wenn unsere Betreuer kommen und weint sehr viel. Für ihn ist eine Welt zusammengebrochen.

Was er so liebte, mit den anderen Hunden draußen auf dem Grundstück zu laufen und zu spielen, interessiert ihn nicht mehr.

Wenn die anderen Hunde zusammen sind, um sich bei ihrem Betreuer ihre Streicheleinheiten abzuholen, hält er sich völlig Abseits mit einem traurigen, verzweifelten Blick.

Wir haben Valerios nun zu Leyla und Simba in das Areal gesetzt, in der Hoffnung, dass er sich nicht völlig aufgibt. Sein Bellen ist heiser geworden und sein Blick ist leer.

Wir suchen daher dringend für Valerios verständnisvolle, erfahrene Menschen, die ihm wieder neuen Lebensmut geben.

Er braucht sehr viel Geborgenheit und Zuneigung. Vor allem aber Zeit.

Mit anderen Hunden ist er verträglich. Katzen und andere Kleintiere kennt er bisher nicht.

Aus Kindern macht er sich nichts.

Für Valerios wäre ein Einzelplatz oder ein Platz mit einer souveränen Ersthündin ideal. Gern auch bei älteren Menschen.

Valerios ist auch kein Leben in einer Stadt gewohnt, daher sollte es ein ländlicher Platz sein oder am Stadtrand.

Wir wären auch für eine erfahrene Pflegestelle dankbar, damit Valerios zur Ruhe kommen kann.

 

Kontakt: Sofia Becic

Mobil: 0160 97571957

Homepage: www.griechische-fellnasen.de


Cezar


Laki


Rosa


Tycia

Rasse : Mischling

Geschlecht:weiblich/kastriert

Geboren: ca 2019

Größe/ Gewicht:ca 30-35 cm/ca 6 kg

Verträglichkeit mit Artgenossen: ja

Verträglichkeit mit Katzen: nicht bekannt

Verträglichkeit mit Kindern: größere Kinder

Besonderheit: keine

Aufenthalt: 33181 Bad Wünnenberg

Tycia und ihre Hundefreundin Szisza hatten in Polen ein Zuhause. Sie lebten auf dem Grundstück eines behinderten Mannes und er konnte sich mehr schlecht als recht um die Hunde kümmern.

Eines Tages schlief er wohl mit einer brennenden Zigarette im Bett ein. Das Haus brannte ab und er kam mit schlimmen Verbrennungen ins Krankenhaus.

Die beiden Hündinnen wurden dann zu unseren polnischen Kollegen gebracht 

Tycia  ist eine nette und sanfte Hündin. Anfangs ist sie vorsichtig und etwas ängstlich im Kontakt mit fremden Menschen. Sie muss die Menschen erst kennenlernen um ihnen zu Vertrauen. Mit anderen Hunden ist sie sehr zutraulich und gut verträglich. Es wäre schön, wenn in ihrem neuen Zuhause bereits ein Hund vorhanden wäre, ist aber keine Bedingung. Ihre neue Familie sollte etwas Hundeerfahrung und Einfühlungsvermögen mitbringen. Kinder sollten bereits größer sein.

Tycia befindet sich in 33181 Bad Wünnenberg. Dort kann sie gerne besucht werden

weitere Photos sehen Sie hier:

https://www.mixfelle-dobermann-nothilfe.de/andere-rassen-suchen-ein-zuhause/tycia/

Infos unter:

Anja.sierocki@dobermann-nothilfe.de


Tiffy ist schon 4 Jahre im Käfig eingesperrt!

Geschlecht: Hündin, kastriert

Geb. ca. Januar 2016

Grösse: ca. medium

Völlig verschüchtert sitzt Tiffy in der hintersten Ecke im Käfig. Sie ist schon zu lange dort eingesperrt. Seit 4 Jahren!!!

Die arme Maus kennt nichts mehr außer Beton und Gitterstäbe um sie herum.

Keine Wiese, kein laufen und toben mit anderen Hunden. Sie hat in letzter Zeit sehr abgebaut.

Tiffy ist eine liebe Hündin, sie ist sehr sozial mit allen Hunden. Bei Menschen ist sie etwas schüchtern geworden.

Wer möchte Tiffy ein Körbchen schenken und Ihr das wahre Leben zeigen? 

BITTE HELFT IHR!

Kontakt:

herzenshundeundfriends@gmail.com

Homepage:

www.herzenshundeundfriends.com/home


Lady

Rasse: Mischling/braun-schwarz

Geschlecht: weiblich/kastriert

Geboren: ca. 07/2022

Größe/Gewicht: ca.60 cm/ca. 35 kg

Verträglichkeit mit Artgenossen: ja

Verträglichkeit mit Katzen: nicht bekannt

Verträglichkeit mit Kindern: größere Kinder

Besonderheit: keine

Aufenthalt: 33181 Bad Wünnenberg

Lady und Tramp wurden zusammen in einer nahe gelegenen Gemeinde unserer polnischen Kollegen streunend aufgegriffen.

Wahrscheinlich gehörten die Hunde vorher schon zusammen, denn sie waren sehr vertraut miteinander. Lady und Tramp wurden wohl gemeinsam vor die Tür gesetzt und ihrem Schicksal überlassen.

Beide Hunde sind fröhlich, sanft und sehr freundlich. Sie sind sehr dem Menschen zugewandt und gut mit ihren Artgenossen verträglich. Sie lieben Menschen und würden sehr gerne mit jedem spielen. Schlechte Erfahrungen haben sie daher Gott sei Dank wohl noch nicht gemacht. Sie sind wie zwei große Teddybären, dennoch brauchen sie natürlich noch Erziehung und ein bisschen Feinschliff.

Die Beiden werden getrennt voneinander vermittelt.

Schön wäre es, wenn die neuen Besitzer schon etwas Hundeerfahrung mitbringen würden. Gerne kann ein Zweithund vorhanden sein.

Lady befindet sich in 33181 Bad Wünnenberg. Dort kann sie gerne  besucht  werden

 

Update November 2023

Lady hat sich gut in Deutschland eingelebt und zeigt sich ganz so wie von unseren polnischen Kollegen beschrieben.

Ein toller, sanfter und freundlicher Hund. Offen und lieb mit Menschen und verträglich mit ihren Artgenossen.

Es wäre traumhaft wenn Lady und Tramp  zusammenbleiben könnten,  denn sie verstehen sich blendend. 

Dies ist aber keine Bedingung,  beide Hunde werden auch getrennt voneinander vermittelt.

Weitere Photos von lady

https://www.mixfelle-dobermann-nothilfe.de/andere-rassen-suchen-ein-zuhause/lady/

Infos unter:

Anja.sierocki@dobermann-nothilfe.de


Kappa

Kappa, Mix-Hündin, sucht ein tolles und passendes Zuhause…..

geb. lt. Pass 5.2.22, ca. 14 kg – etwa 45 cm, Pflegestelle in 76599 Weisenbach

Kappa stammt ursprünglich aus einem heillos überfüllten Tierheim in Kroatien. Nun lebt sie in der Pflegestelle mit den drei eigenen Hunden.

Sie ist eine sehr freundliche und liebenswerte Hündin, die sich anderen Hunden gegenüber sehr freundlich und offen zeigt. Ihr größtes Hobby ist das Toben mit den anderen Vierbeinern. Da ist es ihr völlig egal ob klein oder groß.

Sie ist nun soweit angekommen, dass sie nun mit uns kuschelt und spielt, als wäre es schon immer so gewesen. Sie will die Erste sein beim füttern und beim Geschirr anziehen und sowieso, wenn es darum geht, wer gerade seine Streicheleinheiten bekommt.

Kappa fährt gerne im Auto mit, steigt alleine ein und aus und bleibt problemlos mal alleine mit den anderen Hunden. Ab und zu reagiert sie noch etwas verunsichert, aber die Fortschritte, die sie macht, sind wirklich bewundernswert.

Es werden Menschen gesucht, die sie zunächst ganz in Ruhe ankommen lassen und die ihr noch ganz viel beibringen. Vor allem die wissen, dass ein Umzug für fast jeden Hund aus dem Tierschutz ein neuer Lebensabschnitt ist. Hier muss man ihnen Zeit geben, sich wieder neu einzuleben und anzukommen.

Vermittlung über Tierschutzverein mit Schutzvertrag und Schutzgebühr und Hausbesuch. Schutzgebühr 490 Euro, in der die Reisekosten enthalten sind. Wenn Sie zu den Menschen ohne jeder Erwartungshaltung gehören, nehmen Sie Kontakt über Margret Sobolewski 0176 – 780 180 16 oder office@tiere-in-not.net auf.


Enja

Rasse: Mischling

Geschlecht: weiblich/kastriert

Größe/Gewicht: ca. 40cm/ ca. 9kg

Geboren: ca. 2020

Verträglichkeit mit Hunden: ja

Verträglichkeit mit Katzen: nicht bekannt

Kinder: 

Besonderheit: ängstlich

Aufenthalt: Deutschland/64823 Groß Umstadt

Enja saß lange Zeit in einem schrecklichen Tierheim in Polen. Woher sie ursprünglich kam,dass wissen wir nicht, aber viel Gutes hat sie in ihrem bisherigen Leben sicher nicht erlebt. Im Tierheim verkroch sie sich den ganzen Tag in ihrer Hütte und traute sich nur nachts zum Fressen heraus. Unsere Pflegestelle in Polen hat sie dort in ihrer Hütte entdeckt und nahm Enja mit nach Hause. Auch hier verkroch sie sich die ersten Tage in einer Ecke und wollte sich am liebsten in Luft auflösen.  

Enja hätte in Polen niemals eine Chance auf ein neues Zuhause gehabt, denn niemand macht sich dort die Arbeit mit einem ängstlichen Hund. Die Pflegestelle übte anfangs mit einem Handschuh das Berühren und Anfassen und Enja ließ alles zu. Schritt für Schritt geht es für Enja nun in ein neues Leben. Mittlerweile kann die Pflegestelle sie ohne Handschuh anfassen und streicheln und Enja fängt an vor Freude mit dem Schwanz zu wedeln, wenn sie ihr Pflegefrauchen sieht.

Im Moment kommt sie natürlich noch nicht auf fremde Menschen zu, aber all das wird nach und nach kommen. Sie muss jetzt lernen, dass es auch nette Menschen gibt, die ihr nichts Böses tun  möchten und all das braucht Zeit. Enja sucht Menschen mit Verständnis, Einfühlungsvermögen, Zeit, Geduld und die Erfahrung mit ängstlichen Hunden mitbringen. Wenn Enja einmal Vertrauen gefasst hat, wird sie mit Sicherheit ein toller Hund. Ein Hundekumpel im neuen Zuhause würde ihr dabei sicherlich sehr helfen und guttun.

Bis dahin wird Enja ab Ende Oktober auf einer Pflegestelle in 64823 Groß Umstadt untergebracht sein und weiter auf ein normales Leben vorbereitet werden. Interessenten können sich gerne schon einmal melden.

Weitere Photos sehen Sie hier:

https://www.mixfelle-dobermann-nothilfe.de/andere-rassen-suchen-ein-zuhause/enja/

Weitere Infos folgen…..

Infos unter:

Anja.sierocki@dobermann-nothilfe.de


Naama

Geboren im: Dezember 2021

Rasse: Mischling

Geschlecht: weiblich

Kastriert: ja

Größe: 54 cm

Ort: 65779 Kelkheim

Vermittlungsgebühr: 430,00 €

Naama ist eine liebe, aber sehr schüchterne und noch ängstliche Hündin. Menschen und laute Geräusche machen ihr noch Angst. Fasst sie aber erst mal Vertrauen, dann ist sie eine verschmuste Hündin, die jegliche Streicheleinheiten liebt. Ein souveräner Ersthund könnte ihr helfen sich einzugewöhnen.

Mit anderen Hunden ist Naama sehr gut verträglich und verspielt. Naama fährt gerne im Auto mit.

Sie ist eine ruhige und zurückhaltende Hündin. Wenn sie aber mit anderen Hunden spielt, ist sie ausgelassen und fröhlich. Trotz allen Ängsten die sie hat, ist die sehr neugierig.

Wir wünschen uns, dass ihre Bezugsperson über das nötige Einfühlungsvermögen und die Geduld verfügt, um ihr durch die erste Zeit der Eingewöhnung zu helfen. Mit dem entsprechenden Know-how wird ihre Bezugsperson sofort merken, wann die Hündin Hilfe benötigt und wann nicht.

Naama ist gechipt, geimpft, kastriert und entwurmt. Die Schutzgebühr beträgt 390.00 Euro.

Wenn Sie sich für Naama interessieren, bitte treten Sie mit uns per E-Mail oder gerne auch über WhatsApp in Kontakt. Wir werden uns zeitnah bei Ihnen melden. Bitte bedenken Sie, dass wir ehrenamtlich im Tierschutz arbeiten und nicht permanent online sind.

Fragen zu Naama richten Sie bitte an:

Jennifer Flegel

jennifer.flegel@kanarenhunde.de

+49(0)178 5451796


Toruk – ein rumänischer Gentleman

Der etwa 4-jährige Toruk hat schon so einiges gesehen in seinem Leben und musste vermutlich schon einige bittere Enttäuschungen erleben. Wer mag es ihm da verdenken, dass er anfangs eher zurückhaltend ist, wenn es darum geht, Vertrauen zu schenken.

Toruk ist der Typ, der sowohl bei Hunden, als auch bei Menschen, erst einmal einen Bogen macht und aus der Entfernung beobachtet. Er stänkert nicht rum, sondern geht Neuem erst einmal aus dem Weg. Hat er jedoch Vertrauen gefasst, dann mag er es sehr gestreichelt zu werden.

Überhaupt ist Toruk ein angenehmer und ruhiger Begleiter. Seit knapp 2 Wochen lebt er nun auf seiner Pflegestelle, mit Katzen und vier weiteren Hunden. Die Katzen werden geduldet, richtig gut findet er sie nicht. Er macht aber auch keinerlei Anstalten die Katzen zu jagen oder gar verletzen zu wollen. Mit den anderen Hunden im Haus kommt Toruk ausnahmslos gut zurecht. Steht eine der alten, schon etwas gebrechlichen Hundedamen im Weg, dann springt Toruk einfach elegant über sie hinweg. Keine Spur von Ungeduld oder Gerempel :-)

Mit seiner Schulterhöhe von etwa 53 cm und einem Körpergewicht von 25 kg ist Toruk ein eher kräftiger Rüde und sucht daher Menschen die ihm körperlich gewachsen sind. Bislang zeigt sich Toruk an der Leine allerdings von seiner besten Seite – er zieht nicht und läuft ganz wunderbar mit.

Toruk liegt gerne im Garten und daher wünschen wir uns für ihn auch ein eher ländlich gelegenes Zuhause mit – bestenfalls eingezäuntem – Garten. Toruk neigt dazu, am Gartenzaun ein wenig zu stänkern, wobei wir fairerweise sagen müssen, dass er hier den anderen Rüden im Haus schlichtweg „unterstützt“ ;-) .

Toruk ist kastriert, gechipt und komplett geimpft und sucht nun endlich ein Zuhause, in welchem er für immer bleiben darf.

Toruk lebt derzeit auf einer Pflegestelle in 59889 Eslohe und kann dort gerne nach Absprache besucht werden.  

Kontakt: 01511 - 5586927

Video von Toruk


Bela sucht dringend ein neues Zuhause!

Standort 33... Paderborn

Stand 12.03.2023

Bella sucht ein neues Zuhause. Sie ist eine sehr aktive Hündin, hat vor nichts Angst und ist hochintelligent.

Die Familie muss sich leider von ihr trennen, da sie sich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr um einen Hund kümmern können.

Deshalb befindet sich Bela nun in Paderborn in einer Hundepension.

Die Leiterin der Pension beschreibt sie folgendermaßen:

Bela ist total verspielt und kommt mit jedem Hund aus. Sie ist ein toller Familienhund für eine sportliche Familie. Ob beim Joggen, Radfahren oder langen Spaziergängen, Bela möchte dabei sein. Ich vermute, dass sie eine Mischung aus Bracke und Pointer ist.

Wer sich für sie interessiert, kann sie gern in der Pension besuchen.

Wer Bela folgen möchte, kann das auf der Facebookseite der Pension „Leinenlos“ tun. Hier ist sie täglich zu sehen.

Weitere Informationen finden Sie unter

www.wir-fuer-hunde-in-not.de/herzenshunde-1/bela


Knox

Das ist Knox, 1 Jahr jung, etwa 10 kg schwer, 30 cm hoch und ein kleiner sturer, verschmuster und verspielter Junghund.

Knox sieht zwar aus, als könne er kein Wässerchen trüben, doch wehe, wenn er losgelassen!

Knox ist ein Sturkopf, ein "Nein" wird gerne überhört. Er benötigt also dringend noch eine gehörige Portion Erziehung, die er bislang einfach noch nicht erhalten hat. Er ist aber ein ziemlich cleveres Kerlchen und lernt schnell dazu.

Knox spielt total gerne, mit Bällen, mit Kuscheltieren, mit Zweibeinern, mit sich selbst und mit anderen Hunden. Er lebt auf der Pflegestelle mit kastrierten Rüden und Hündinnen, mit denen er sich durchweg gut versteht. Er ist jedoch oft ziemlich distanzlos und so das Modell "Dampfwalze".

Knox ist ein selbstbewusster Rüde, der, wenn ihm etwas nicht passt oder nicht ganz geheuer ist, eher nach vorne geht, als zurückzuweichen. Allerdings befindet er sich im Training und ist durchaus lernwillig und -fähig.

Mit fremden Hunden kann es Anfangs schwierig sein, da zeigt Knox auch gerne deutlich seine Abneigung. Begegnungen an der Leine sind in gewissem Abstand aber gut händelbar.

Knox findet unkastrierte Rüden nicht besonders sympathisch. Mit Hündinnen dagegen bändelt er gerne und schnell an :-)

Knox bleibt mit anderen Hunden problemlos alleine und fährt ruhig im Auto mit. Er kennt es zudem, zeitweise in der Box zu sitzen (zum Füttern bspw.).

Knox sucht Menschen, die geduldig sind, gerne mit Bullyerfahrung bzw. Hundeerfahrung, die konsequent mit Knox an seiner Impulskontrolle arbeiten.

Knox wird über das Tierheim Olpe vermittelt. Bei Interesse melden Sie sich gerne direkt bei Knox Pflegestelle unter 0151 15586927.


Cindy

Rasse: Mischling

Geschlecht: weiblich

Geboren: 2016

Größe / Gewicht: 40 cm / 13 kg

kastriert / sterilisiert: ja

Ort: 63150 Heusenstamm

Verträglichkeit: Katzen und Hunde

Charakter: verschmust, menschenbezogen, am Anfang vorsichtig

Cindy ist ein menschenbezogener Hund und freut sich über die Zeit, die sie mit ihren Menschen verbringt. Am Anfang kann sie vorsichtig sein und erstmal Abstand halten, aber sobald sie die Sicherheit fühlt, wird sie zu einer Schmusemaus.

Cindy läuft perfekt an der Leine und ist sehr gehorsam. Sie genießt die Spaziergänge, kann aber noch fremde Männer und Hunde anbellen. Sie lernt schnell und hat einiges in den letzten Monaten gelernt und wir sind uns sicher, dass man mit ihr noch sehr gut trainieren kann.

Im Haushalt ist sie problemlos, beim Futter und Leckerchen nicht wählerisch.

Durch ihre Vorgeschichte im Tierheim hat sie leider Arthrose und sollte am besten keine Treppe laufen.

Wir wünschen für Cindy eine ruhige Umgebung und Menschen am besten mit Hundeerfahrung. Sie kann als Einzel- oder Zweithund vermittelt werden.

Wenn Sie sich entscheiden, diese zarte kleine Hündin aufzunehmen, wird sie es mit unendlich viel Liebe danken.

Ausführliche Vermittlungstext und Geschichte:

https://www.white-paw.de/vermittlungen/alle-hunde/cindy/

Kontakt bei Interesse, Rückfragen und für mehr Informationen:

0151 14373753 oder l.yurashko@gmail.com


Notfall Tara!!

Geschlecht: Hündin - kastriert

Alter: geb. 02/2020

Rasse: Mischling

Größe/Gewicht: Schulterhöhe 55 cm, 25 kg

Tara kommt ursprünglich aus Athen/Griechenland und wurde als Welpe direkt adoptiert. Leider ist ihre derzeitige Familie, die mit zwei Teenagern ein zu stressiges Sozialleben für Tara hat, mit der Haltung überfordert und hat uns gebeten, ein neues Zuhause für die schöne Hündin zu finden.

Die Familie beschreibt Tara als sehr sportlich, liebt lange Spaziergänge, Ausflüge mit dem Rad, sie geht auch gerne mit auf Joggingtour. Sie liebt Schnüffelspiele und rennt gerne mit anderen Hunden. Ihrer Familie gegenüber ist sie verschmust und freundlich, Besuch gegenüber verhält sie sich abweisend und bellt, da ist noch Erziehungsarbeit gefragt……. .

Sie verträgt sich ausgezeichnet mit anderen Hunden und würde von einem selbstsicheren Leithund sehr profitieren. Im Moment geht sie regelmäßig in die Hundebetreuung und ist dort unauffällig und pflegeleicht. Tara ist in den Grundkommandos geschult, war regelmäßig in der Hundeschule, beherrscht den Rückruf, kann stundenweise alleine bleiben und geht gut an der Leine. Wenn sie ausgelastet ist, z.B. nach einem längeren Spaziergang, verhält sie sich ruhig und unaufdringlich.

Wir wünschen uns für Tara hundeerfahrene Menschen, vielleicht mit Garten, die genügend Zeit haben, sie artgerecht zu beschäftigen und ihr die Sicherheit geben können, dass sie nicht „aufpassen“, sondern von ihren Menschen beschützt wird.

Tara kann in ihrem derzeitigen Zuhause in Frankfurt besucht werden.

Weitere Informationen unter:

https://www.hundeinnot-rheinmain.de/hundevermittlung-2/zuhause-gesucht/tara/


Zorro

Geschlecht: Mischlingsrüde, unkastriert

Größe: Schulterhöhe: 55 cm

Geboren: 04/2021

Aufenthaltsort: 63165 Mühlheim

Zorro ist ein junger Rüde, der aktuell knapp 30 Kilo wiegt. Er hat einen gesunden Appetit und neigt daher dazu, alles, was er findet, mit Begeisterung zu verspeisen.

Grundkommandos wie „Sitz“, „Platz“ und „Warte“ beherrscht Zorro bereits, jedoch nur auf begrenztem Raum im Haus. Draußen in Freiheit auf der Wiese oder im Garten reagiert er darauf noch nicht. Auch die Leinenführigkeit muss noch geübt werden.

Charakterlich ist er ein sehr aktiver Hund, der einen Hang zur Dominanz hat und bei Langeweile auch etwas über die Stränge schlagen kann.

Zorro spielt gern mit Bällen und anderen Wurfobjekten und bringt sie inzwischen auch mal bereitwillig zurück. Auch ein kurzes Fußballspiel ist möglich. Er fordert regelmäßig zum Spiel auf.

Türen öffnet er eigenständig, auch klettert er sehr gut.

Bei aller Aktivität ist er zuweilen auch sehr schmusebedürftig und möchte dann auf den Schoss.

Nachts bleibt Zorro brav alleine. Er schläft durch und ist kein Frühaufsteher.

Artgenossen gegenüber ist er sehr aufgeschlossen und gut sozialisiert, auch Menschen gegenüber ist er freundlich und zugewandt..

Kinder sind ihm nicht geheuer und da er seine Grenzen noch nicht kennt, wäre es nicht verantwortungsbewusst, ihn mit Kindern interagieren zu lassen.

Wir wünschen uns für den aufgeweckten Zorro hundeerfahrene und sportliche Adoptanten, die bereits einen Ersthund haben.

Kontakt über:

Kanarenhunde e.V.

Jennifer Flegel

E-Mail: Jennifer.Flegel@Kanarenhunde.de

Tel: 0178-5451796

www.Kanarenhunde.de


Simba sucht ein neues Zuhause!

Simba ist als Abgabehund zu uns gekommen und erst kurze Zeit bei uns. Folgende Aussagen können wir bisher zu ihm treffen:

Der junge Rüde ist eine Mischung aus Cattle Dog-Magyar Vizsla-Deutsch Kurzhaar und ist im Oktober 2020 geboren.

Also er ist ein ausgesprochen arbeitswilliger “Jäger” mit extrem viel Energie.

Er kann sich aber auch gut zügeln und arbeitet auch bei ruhigen Übungen konzentriert mit.

Er muss definitiv eine Arbeit bekommen, die ihn fordert und wobei er sich körperlich und geistig auslassen kann.

Ein Zusammenleben mit Kindern klappt gar nicht und mit (unkastrierten) Rüden hat er so seine Schwierigkeiten aber souveräne Hündinnen bereiten ihm keine Probleme.

Simba kennt die Grundkommandos und führt diese zielstrebig aus, jedoch muss an anderer Stelle noch viel mit ihm gearbeitet werden.

Er braucht feste Regeln und gute Anleitung von seinem Menschen.

In manchen Situationen muss ihm Sicherheit vermittelt werden können und in anderen Situationen muss er lernen, dass er nicht den Ton angibt.

Simba ist überaus motiviert und möchte eigentlich alles richtig machen.

Wir müssen für ihn Menschen finden, die bereit sind viel Zeit zu investieren, die erfahren sind und ihm in einem Hundesport aber auch im Alltag die Regeln erklären können.

Außerdem möchte der aktive Wirbelwind nicht in der Stadt leben sondern viel lieber in ruhiger, ländlicher Gegend über Felder und Wiesen schnüffeln. 

Kontakt bei Interesse: 

Tierheimverein Jena (Sophia Bigalk, Tierheimleitung)

tierheimleitung@tierheim-jena.de


Mia

Die hübsche Mia aus dem Tierheim in Rottweil sucht ein neues Zuhause.

Nähere Informationen erhalten Sie aus ihrem Steckbrief. Bei Interesse wenden Sie sich bitte direkt an Frau Marquardt vom TSV Rottweil: Tel.: 0741 / 13959 -  mail: info@tierschutzverein-rottweil.de


Oskar

Der Schäferhundmix Oskar, 2019 geboren, sucht nach Menschen mit Verstand, klaren Grenzen und Durchhaltevermögen. Bleiben Sie in schwierigen Situationen ruhig und souverän, wird Oskar ein toller Begleiter werden. Doch bis dahin muss einiges an Arbeit in den hübschen Kerl gesteckt werden.

Oskars Vorgeschichte

Der Rüde kam zu uns, weil er sein Frauchen verteidigt und dadurch auch gebissen hatte. Diese hatte ihn ursprünglich aus einer Tötungsstation in Rumänien gerettet, was auch erklärt, warum er ein unsicherer Hund ist, der fremden Menschen nicht traut. Ob sein Schwanz bei einem Unfall verkürzt wurde oder gar so kurz gewachsen ist, wissen wir nicht. Leider führte ein extremer Giardienbefall mit dem er nach Deutschland kam zu einer Not-Operation. Sein Darm ist dadurch verkürzt und verdaut nicht ganz normal. Es brauchte einige Anläufe bis wir ihn gut nach seinen Bedürfnissen futtertechnisch einstellen konnten. Da er Folsäure und B12 schlechter aufnimmt, ist ein vierteljähriges Blutbild von Nöten, um die Werte zu prüfen.

Seine Vorzüge

Neben seinem bildhübschen Äußeren ist der Rüde eine echte Sportskanone. Ob joggen, Fahrrad fahren oder lange Spaziergänge – mit Oskar kriegt man viel Bewegung und frische Luft. Ossi zeigt auch keine Jagdambitionen im Freilauf. Das Autofahren kennt er auch und macht er ohne Probleme mit. Wenn er seinen Menschen erstmal kennt, schmust er auch sehr gerne. Außerdem ist er sehr sozial und wäre ein großartiger Gefährte für Ihren Hund.

Seine Verhaltenskreativität

Oskar braucht Sicherheit und Stabilität. Sobald er Unsicherheiten verspürt, entscheidet er in allen Situationen selbst und das sehr eindrucksvoll. Ob fremde Menschen oder Hunde, wenn er die Situation glaubt klären zu müssen, rastet er aus und ist einfach nur gestresst. Er springt in die Leine, knurrt, bellt und ist völlig überfordert. Wir als Mensch können ihm zeigen, dass es nicht seine Aufgabe ist. Es liegt am Menschen, klar und sicher aufzutreten, ihn von seiner Aufgabe zu befreien, in dem man ihn nach hinten schickt und souverän und ohne Vorurteile zeigt, wie man diese Situationen meistert. Auch schnelle Bewegungen versucht er gerne zu korrigieren und schnappt dabei auch mal in die Waden. Kleine Kinder und Kleintiere sollten daher nicht im neuen Zuhause sein. Kontrolletti Oskar braucht klare Grenzen, damit er sich wohlfühlen und entspannen kann.

Das Alleine bleiben war anfangs ein Riesenproblem für Oskar. Bei Kontrollverlust bellte er das ganze Haus zusammen. Nach einigen Monaten in seiner Pflegestelle kommt er aber mittlerweile gut zur Ruhe und kann in Anwesenheit seiner Hundedamen auch gut abschalten. Wenn Sie eine längere Eingewöhnungsphase einplanen, wird er auch bei Ihnen einige Stunden allein bleiben können. Ein souveräner Zweithund an seiner Seite wäre dazu großartig. Er liebt ihm vertraute Hunde.

Maßnahmen zur Baustellenbearbeitung

Seine Pflegestelle arbeitet jetzt mit einem Trainer an seinen Baustellen. Das wäre auch ein guter Weg, um als neue Besitzer perfekt auf das Leben mit dem Knallkopp vorbereitet zu sein.

Sind Sie selbstsicher, souverän und können damit leben, dass Oskar verhaltenskreativ aber genau deshalb so liebenswert ist?

Dann nehmen Sie direkt Kontakt zur Pflegestelle unter

01606683524(Frau Homann) auf oder

schreiben uns eine Selbstauskunft unter:

https://tierschutz-halle.de/vermittlungstiere/hunde/#selbstauskunft

 

 


Husky Zeus sucht dringend ein neues Zuhause!

Zeus leidet vom ersten Tag an sehr bei uns denn er kann nicht allein sein. Er weint den ganzen Tag und tatsächlich sogar nachts, er kommt einfach nicht zur Ruhe. Dies zeigt sich auch körperlich, er ist sehr dünn, frisst nur im Beisein seiner Bezugsmenschen und hat inzwischen ständig Probleme mit dem Magen- Darm, das heißt er übergibt sich oft und hat oft Durchfall. Dies ist ein rein psychisches Problem und wir wissen, dass wir ihm nicht helfen können.

Ein Platz im Zwinger in einem anderen Tierheim ist leider auch keine Option denn das ändert nichts an seinem großen Problem alleine zu bleiben. Leider kommt eine Pflegestelle mit anderen Tieren auch nicht in Frage, denn Zeus zeigt im Zusammenleben, besonders bei anderen Tieren Ressourcenverteidigung, selbst bei Hunden, die er eigentlich sehr gerne mag.

Dabei ist Zeus im Grunde ein sehr lieber Hund, im Haus ist er ruhig und entspannt (solange seine Menschen in der Nähe sind) und er versteht sich außen auch mit den meisten Hunden. Er bindet sich sehr eng an seine Bezugsmenschen und lässt dann auch gut mit sich arbeiten. Auch zu fremden Menschen ist er freundlich.

Zeus Beschreibung finden Sie auf unserer Homepage : https://tsv-giessen.de/?product=zeus 

 

Bitte wenden Sie sich direkt an:

Astrid Paparone

Vorsitzende Tierschutzverein Gießen u. U. e.V.

Vixröder Str. 16

35396 Gießen

Tel.: 0641 – 52251

E-Mail: a.paparone@tsv-giessen.de


Fee

Rasse: Podenca

geb.: 2017

Größe: ca. 40cm

Gewicht: 8kg

8 Monate ist Fee nun bereits in Deutschland in ihrer Pflegefamilie und in dieser Zeit ist so einiges passiert.

Das zertrümmerte Hinterbein musste amputiert werden, dazu rieten mehrere Ärzte und so wurde die OP in der Hofheimer Tierklinik - nach einer Corona bedingten längeren Wartezeit - von Spezialisten durchgeführt. Unsere Fee hat alles sehr gut überstanden und man hat fast das Gefühl, als würde sie sich besser und auch befreiter fühlen. Das Laufen auf 3 Beinen ist für sie jetzt leichter, sie liebt Spaziergänge und ist in der Natur ein sehr fröhlicher und neugieriger Hund. Fee braucht keine sehr langen Wanderungen oder Ausflüge, wie man dies vielleicht von den Podencos denken würde. Sie ist sehr interessiert an ihrer Umwelt und ein gewisser rassetypischer Jagdtrieb ist durchaus vorhanden. In eingezäunten Gärten oder Ausläufen ist es schön zu sehen, wenn sie - wie andere Hunde auch - rennt und sprintet.

Fee ist zwar ein Dreibein, aber diese "Behinderung" beeinflusst sie nicht wirklich. Mit Artgenossen kommt Fee gut zurecht und wir würden uns in ihrem neuen Zuhause einen netten und auch souveränen bereits vorhandenen Hundefreund oder auch -Freundin wünschen, der/die es auch einmal zulässt, dass sie sich nach einer gewissen Eingewöhnung annähert und vielleicht auch dazulegen darf. Das mag der Hund der Pflegestelle nicht, geht ihr eher aus dem Weg und darunter leidet sie schon auch.

Aufgrund ihrer Vorgeschichte und mehreren Wechseln in ihrem Leben ist Fee im Haus eher schüchtern und zurückhaltend und kann nur sehr schwer allein bleiben. Das müsste sie mit sehr viel Geduld lernen und die Zeit sollte sehr kurz und beschränkt sein. Mit dem Hund der Pflegefamilie klappt das ganz gut, hier orientiert sie sich und kann entspannt warten.

Wir suchen für Fee ein eher ruhiges Zuhause, welches für den Rest ihres Lebens Bestand haben soll. Ein eingezäunter Garten wäre schön, denn hier könnte sie nach einer gewissen Eingewöhnung ihre Runden drehen, sich in die Sonne legen, so wie sie es kennt.

Man könnte noch so einiges über die hübsche und zarte Fee sagen, aber wir würden gerne mit Menschen, die sich durch sie angesprochen fühlen, persönlich Kontakt aufnehmen und sie einladen, Fee auf ihrer Pflegestelle zu besuchen. Fee lebt zur Zeit in der Nähe von Mainz (RLP). 

Weitere Informationen finden Sie unter:

www.sternenhunde.de

Videos zu Fee: 

https://youtu.be/n5MWomGWhx8

https://youtube.com/shorts/1VVfcsxRNtM?feature=share

https://youtu.be/nFsxBzJ0hsI






 

 

© Tierschutzverein Hanau und Umgebung e.V. - 2015 - Wir sind Mitglied im Deutschen Tierschutzbund und Landestierschutzverband Hessen