aktuelle Seite >> Hunde anderer Tierschutzorgas

Hier stellen wir Ihnen Notfälle vor, die von anderen Tierschutzorganisationen vermittelt werden. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die angegebenen Kontakte.

Sissy
Anna
Scotty
Chris
Oskar
Misko
Albercik
Mala
Zojka
Notfall Zeus
Pippa
Zoe
Jose
Dezerter
Fee
Yakarie
Salsa
Tango
Merlin
Zeus
Quincy

Sissy

Rasse: Mischling

Geschlecht: weiblich/kastriert

Geboren: ca. 06/2020

Größe, Gewicht: klein-mittel/ca. 10 kg

Verträglichkeit mit Artgenossen: ja

Verträglichkeit mit Katzen: kann getestet werden

Verträglichkeit mit Kindern: größere Kinder

Besonderheit: keine

Aufenthalt: ab Ende Januar in 35428 Langgöns

Sissy wurde herrenlos in einem Feld gefunden. Sicher hatte sie einmal Besitzer und wurde einfach ausgesetzt, denn sie ist kein ängstlicher Strassenhund. Sissy hatte Glück, dass sie in ein privates Shelter einer rumänischen Tierschützerin kam und nicht in der Tötung gelandet ist. Das liebe Hundemädchen sehnt sich sehr nach einer Familie. Mit Artgenossen gibt es keine Probleme und gerne kann sie Zweithund werden. Ob Sissy auch mit Samtpfoten klarkommen würde, kann getestet werden. Sissy kennt auch bereits die Leine und sie wäre bestimmt eine tolle und liebenwerte Familienhündin.

Wir hoffen, sie findet schnell ein schönes Zuhause, denn die Nächte sind schon ziemlich kalt und der Winter steht vor der Tür.

Sissy kann kurzfristig mit allen erforderlichen Papieren ausreisen.

Videos von Sissy:

https://youtu.be/Vi0mm8-7aHo

https://youtu.be/q6zaWhzxJkY

https://youtu.be/PPHlNoQvpjw

Sissy wird ab Ende Januar auf einer Pflegestelle in 35428 Langgöns untergebracht sein. Dort kann sie gerne besucht werden.

Weitere Photos sehen Sie hier

https://www.mixfelle-dobermann-nothilfe.de/andere-rassen-suchen-ein-zuhause/sissy/

Infos unter:

Anja.sierocki@dobermann-nothilfe.de


Anna (Hündin Nr. 4)

Rasse: Mischling

Geschlecht: weiblich

Geboren: Mitte September 2021

Größe/Gewicht: 36 cm/ca. 7kg (Stand Anfang Januar, wächst noch)

Verträglichkeit mit Artgenossen: ja

Verträglichkeit mit Katzen: nicht bekannt

Verträglichkeit mit Kindern: größere Kinder

Besonderheit: keine

Aufenthalt: 64823 Groß Umstadt

Anna´s Mama wurde mit drei weiteren Hunden auf einem Parkplatz in Polen entsorgt. Die junge Hündin war hochtragend und sollte mit den anderen Hunden in ein Tierheim gebracht werden. Glücklicherweise sprang eine junge Frau ein und stellte sich als Pflegestelle zur Verfügung. Sie nahm die trächtige Hündin mit zu sich nach Hause und einen Tag später bescherte sie ihrer Retterin 7 Babys. Die Welpen hatten nun das große Glück und konnten behütet aufwachsen. Anna´s Mama ist eine mittelgroße (ca. 18 kg, ca. 45-50 cm) schwere Schäfermixhündin und wir denken, dass auch die kleine Anna ca. Mittelgroß werden wird. Da der Vater unbekannt ist, können wir das natürlich nicht mit Sicherheit sagen.

Wer also einem kleinen Überraschungspaket ein neues Zuhause schenken möchte ,kann sich gerne bei Anna´s Vermittlerin melden.

Anna ist auf einer Pflegestelle in 64823 Groß Umstadt . Dort kann sie gerne besucht werden.

Weitere Photos sehen Sie hier

https://www.mixfelle-dobermann-nothilfe.de/andere-rassen-suchen-ein-zuhause/anna/

Infos unter:

Anja.sierocki@dobermann-nothilfe.de


Scotty

Rasse: Mischling

Geschlecht: männlich/kastriert

Geboren: ca. 02/2020

Größe/Gewicht: ca. 35 cm/ 8,3 kg

Verträglichkeit mit Artgenossen: ja

Verträglichkeit mit Katzen: kann getestet werden

Verträglichkeit mit Kindern: größere Kinder

Besonderheit: Snapt Test 4DX negativ

Aufenthalt: Deutschland/63450 Hanau

 

Der kleine Scotty saß in einer Tötungsstation in Rumänien und das hätte über kurz oder lang seinen Tod bedeutet. Wie er dorthin kam, ob er von seinen Besitzern abgegeben wurde oder von den Hundefängern gefangen wurde, wissen wir leider nicht. Wir gehen aber davon aus, dass Scotty Besitzer hatte, denn er ist kein ängstlicher Straßenhund. Eine rumänische Tierschützerin die regelmässig in diese Hölle geht um Hunde zu retten, fand Scotty dort und nahm ihn und etliche weitere Hunde mit in ihr privates kleines Shelter. Dort sind die armen Seelen erstmal in Sicherheit.

Seit Mitte Januar befindet sich der kleine Scotty nun auf seiner Pflegestelle in 63450 Hanau. Vom ersten Tag an war er stubenrein und hat sich sofort problemlos integriert, so als wäre er immer da gewesen. Scotty ist ein intelligenter, witziger und charmanter kleiner Kerl. Er liebt Jeden und freut sich einfach über alles was das neue Leben ihm jetzt bietet, sein Futter, sein Spielzeug, gemeinsames Kuscheln und Schmusen auf dem Sofa sind das Highlight.

Scotty kann sein neues Glück kaum fassen und sein Pflegefrauchen sagt, dass es eine Freude mit ihm ist. Scotty geht gut an der Leine und liebt Spaziergänge. Er ist überhaupt nicht ängstlich und seinen ersten Ausflug in die Stadt hat er mit Bravour gemeistert. Bislang versteht er sich mit allen Hunden und hat eine Freude daran mit seinen Artgenossen zu spielen und zu toben. 

Von fremden Menschen lässt er sich problemlos anfassen und er zaubert jedem ein Lächeln ins Gesicht. Autofahren ist ebenfalls kein Problem für den süssen kleinen Mann. Gerne kann Scotty als Zweithund vermittelt werden, ist aber keine Bedingung. Seine neue Familie bekommt mit Scotty einen feinen kleinen und aufgeweckten Sonnenschein.

Scotty kann gerne auf seiner Pflegestelle in 63450 Hanau besucht werden.

Weitere Fotos:

https://www.mixfelle-dobermann-nothilfe.de/andere-rassen-suchen-ein-zuhause/scotty/

Video von Scotty:

https://youtu.be/xnNqUndQh9A

Infos unter:

Anja.sierocki@dobermann-nothilfe.de


Chris (Rüde Nr. 3)

Rasse: Mischling

Geschlecht: männlich

Geboren: Mitte September 2021

Größe/Gewicht: 36 cm/7 kg (Stand Anfang Januar, wächst noch)

Verträglichkeit mit Artgenossen: ja

Verträglichkeit mit Katzen: nicht bekannt

Verträglichkeit mit Kindern: größere Kinder

Besonderheit: keine

Aufenthalt: 64823 Groß Umstadt

Chris Mama wurde mit drei weiteren Hunden auf einem Parkplatz in Polen entsorgt. Die junge Hündin war hochtragend und sollte mit den anderen Hunden in ein Tierheim gebracht werden. Glücklicherweise sprang eine junge Frau ein und stellte sich als Pflegestelle zur Verfügung. Sie nahm die trächtige Hündin mit zu sich nach Hause und einen Tag später bescherte sie ihrer Retterin 7 Babys. Die Welpen hatten nun das große Glück und konnten behütet aufwachsen.

Chris Mama ist eine mittelgroße (ca. 18 kg, ca. 45-50 cm) schwere Schäfermixhündin und wir denken, dass auch der kleine Chris ca. Mittelgroß werden wird. Da der Vater unbekannt ist, können wir das natürlich nicht mit Sicherheit sagen. Wer also einem kleinen Überraschungspaket ein neues Zuhause schenken möchte, kann sich gerne bei Chris Vermittlerin melden.

Weitere Photos sehen Sie hier

https://www.mixfelle-dobermann-nothilfe.de/andere-rassen-suchen-ein-zuhause/chris/

Chris ist  auf einer Pflegestelle in 64823 Groß Umstadt . Dort kann er gerne besucht werden.

Infos unter:

Anja.sierocki@dobermann-nothilfe.de


Oskar

Der Schäferhundmix Oskar, 2019 geboren, sucht nach Menschen mit Verstand, klaren Grenzen und Durchhaltevermögen. Bleiben Sie in schwierigen Situationen ruhig und souverän, wird Oskar ein toller Begleiter werden. Doch bis dahin muss einiges an Arbeit in den hübschen Kerl gesteckt werden.

Oskars Vorgeschichte

Der Rüde kam zu uns, weil er sein Frauchen verteidigt und dadurch auch gebissen hatte. Diese hatte ihn ursprünglich aus einer Tötungsstation in Rumänien gerettet, was auch erklärt, warum er ein unsicherer Hund ist, der fremden Menschen nicht traut. Ob sein Schwanz bei einem Unfall verkürzt wurde oder gar so kurz gewachsen ist, wissen wir nicht. Leider führte ein extremer Giardienbefall mit dem er nach Deutschland kam zu einer Not-Operation. Sein Darm ist dadurch verkürzt und verdaut nicht ganz normal. Es brauchte einige Anläufe bis wir ihn gut nach seinen Bedürfnissen futtertechnisch einstellen konnten. Da er Folsäure und B12 schlechter aufnimmt, ist ein vierteljähriges Blutbild von Nöten, um die Werte zu prüfen.

Seine Vorzüge

Neben seinem bildhübschen Äußeren ist der Rüde eine echte Sportskanone. Ob joggen, Fahrrad fahren oder lange Spaziergänge – mit Oskar kriegt man viel Bewegung und frische Luft. Ossi zeigt auch keine Jagdambitionen im Freilauf. Das Autofahren kennt er auch und macht er ohne Probleme mit. Wenn er seinen Menschen erstmal kennt, schmust er auch sehr gerne. Außerdem ist er sehr sozial und wäre ein großartiger Gefährte für Ihren Hund.

Seine Verhaltenskreativität

Oskar braucht Sicherheit und Stabilität. Sobald er Unsicherheiten verspürt, entscheidet er in allen Situationen selbst und das sehr eindrucksvoll. Ob fremde Menschen oder Hunde, wenn er die Situation glaubt klären zu müssen, rastet er aus und ist einfach nur gestresst. Er springt in die Leine, knurrt, bellt und ist völlig überfordert. Wir als Mensch können ihm zeigen, dass es nicht seine Aufgabe ist. Es liegt am Menschen, klar und sicher aufzutreten, ihn von seiner Aufgabe zu befreien, in dem man ihn nach hinten schickt und souverän und ohne Vorurteile zeigt, wie man diese Situationen meistert. Auch schnelle Bewegungen versucht er gerne zu korrigieren und schnappt dabei auch mal in die Waden. Kleine Kinder und Kleintiere sollten daher nicht im neuen Zuhause sein. Kontrolletti Oskar braucht klare Grenzen, damit er sich wohlfühlen und entspannen kann.

Das Alleine bleiben war anfangs ein Riesenproblem für Oskar. Bei Kontrollverlust bellte er das ganze Haus zusammen. Nach einigen Monaten in seiner Pflegestelle kommt er aber mittlerweile gut zur Ruhe und kann in Anwesenheit seiner Hundedamen auch gut abschalten. Wenn Sie eine längere Eingewöhnungsphase einplanen, wird er auch bei Ihnen einige Stunden allein bleiben können. Ein souveräner Zweithund an seiner Seite wäre dazu großartig. Er liebt ihm vertraute Hunde.

Maßnahmen zur Baustellenbearbeitung

Seine Pflegestelle arbeitet jetzt mit einem Trainer an seinen Baustellen. Das wäre auch ein guter Weg, um als neue Besitzer perfekt auf das Leben mit dem Knallkopp vorbereitet zu sein.

Sind Sie selbstsicher, souverän und können damit leben, dass Oskar verhaltenskreativ aber genau deshalb so liebenswert ist?

Dann nehmen Sie direkt Kontakt zur Pflegestelle unter

01606683524(Frau Homann) auf oder

schreiben uns eine Selbstauskunft unter:

https://tierschutz-halle.de/vermittlungstiere/hunde/#selbstauskunft

 

 


Misko – (Pflegestelle in Wiesbaden) bereit für eigene Wege

Geschlecht: Rüde - nicht kastriert

Rasse: Mischling 

Geboren: 17.05.2021 

Größe: noch im Wachstum, zurzeit 37cm, 8kg (01.2022) 

Geimpft, gechipt, entwurmt 

Aufenthaltsort: Pflegestelle in Wiesbaden  

Geeignet für: 

Engagierte AnfängerInnen, Familien, Paare und Singles mit grundlegender Hundeerfahrung, 

Kinder ab Schulalter, Hunde im Haushalt

 

Der hübsche Misko wurde zusammen mit seinen Geschwistern Elin, Kira, Atze, Reese, Sugar und Tommen von seiner zierlichen Mama Aya in einem Feld unweit einer Wohnsiedlung geboren.

Eine russische Dame hatte Mitleid mit der kleinen Aya, die verzweifelt versuchte 7 Welpen auf der Straße alleine zu versorgen und unterstützte mit Futter. Doch Aya hatte großen Stress und versuchte ihre Welpen immer an neuen Orten vor der harten Welt zu verstecken und trug sie konstant durch die Gegend. Der russischen Dame brach es das Herz die kleine Familie in so großer Not zu sehen, sodass sie im Tierheim Pomorie, um Hilfe bat. Tanya unsere Tierschützerin vor Ort zögerte nicht lang und packte die kleine Großfamilie ein - auf in eine schöne neue Zukunft.

Misko lebt nun seit Dezember in einer Pflegefamilie mit zwei weiteren Hunden in Wiesbaden. Hat der kleine Mann erst mal Vertrauen gefasst, so ist er eine richtige Schmusebacke. Misko ist ein pfiffiges Kerlchen und ist schon stubenrein und geht prima an der Leine. Alleine bleiben kann er auch schon eine gewisse Zeit, wenn Artgenossen bei ihm sind. Misko ist der ideale Zweithund, denn an ihm könnte er sich gut orientieren. Solange ihm jedoch Hundekontakte ermöglicht werden und seine Menschen ihm engagiert zur Seite stehen, sehen wir dies nicht als Muss.

Auch Auto fahren findet Misko gut und ist ein ruhiger Beifahrer. Misko braucht etwas Zeit zum Auftauen, aber mit Geduld und Liebe wird er sich schnell in die Herzen seiner neuen Familie schleichen. Kinder sollten besser schon im Schulalter sein und Ruhezeiten und -Zonen eines Hundes respektieren können, damit Misko sich auch wohlfühlen kann.

Misko hat noch sein ganzes Leben vor sich und sucht eine Familie die ihn ins Herz schließt. Das bist du? Dann melde dich gerne bei uns. 

Kontakt:

Tapfere Pfoten e. V.

Frau Schmidt m.schmidt1967@hotmail.de

https://www.tapfere-pfoten.de/


Albercik

Rasse: Mischling

Geboren: ca.2020

Geschlecht: männlich/kastriert

Größe: 35cm, 10kg

Verträglichkeit mit Hunden: ja

Verträglichkeit mit Katzen: ja

Kinder: ja

Besonderheiten: nein

Aufenthalt: Polen

Albercik ist ein junger, verspielter Hund. Er reagiert mit großer Freude und Hingabe auf jede Art von Aufmerksamkeit. Albercik ist ein lustiger, netter Bub der gerne auf den Schoß springt und auch dort sitzen bleibt. Wenn sich im die Menschen zuwenden ist die Welt für ihn in Ordnung. Albercik freut sich so sehr wenn er den Zwinger verlassen kann und läuft gut an der Leine. Er akzeptiert andere Tiere und fordert sie  zum spielen auf. Albercik kann gerne in eine Familie mit Kindern ziehen. Wir suchen für ihm ein warmes, liebevolles Zuhause.

Albercik könnte mit dem nächsten Transport nach Deutschland kommen, wenn er eine Pflegestelle oder ein neues Zuhause findet.

Weitere Photos sehen Sie hier

https://www.mixfelle-dobermann-nothilfe.de/andere-rassen-suchen-ein-zuhause/albercik/

Infos unter

Dobermann nothilfe e.V.

Frau Simone Hammer-Lippert

info@dobermann-nothilfe.de


Mala

Rasse: Mischling

Geschlecht: weiblich/kastriert

Geboren: ca. 2015

Größe/Gewicht: ca. 40 cm/ ca. 10-12 kg

Verträglichkeit mit Artgenossen: ja

Verträglichkeit mit Katzen: nein

Verträglichkeit mit Kindern: größere Kinder

Besonderheit: SNAP TEST 4DX negativ

Aufenthalt: Ungarn

 

Mala saß ca. 4 Jahre in einem Tierheim. Woher sie ursprünglich einmal kam, weiss man nicht mehr so genau. Die vielen Hunde und der Lärm stressten Mala und sie saß all die Jahre fast ausschließlich in ihrer Box und als schwarzer Mischling hatte sie dort absolut keine Chance. Nun hat eine private Tierschützerin die arme Mala mit nach Hause genommen und bereitet sie auf ein Leben in ihrer eigenen Familie vor. Mala ist etwas ängstlich in neuen Situationen die sie nicht kennt. Mit dem Menschen ist sie unheimlich lieb und anschmiegsam, liebt es zu kuscheln und lässt sich gerne streicheln. Sie ist eine sehr zärtliche Hündin und auch mit den anderen Hunden auf der Pflegestelle sehr lieb. Katzen sollten nicht im neuen Zuhause sein.

Wir wünschen uns für Mala ein eher ruhiges Zuhause, bei Menschen mit Hundeerfahrung und etwas Einfühlungsvermögen.

Weitere Fotos sehen Sie hier:

https://www.mixfelle-dobermann-nothilfe.de/andere-rassen-suchen-ein-zuhause/mala/

Videos von Mala:

https://youtu.be/kJ31-Vwg9AY

https://youtu.be/mNNkeGGdy84

https://youtu.be/WdvVJfoWQNY

 

Infos unter

Dobermann Nothilfe e.V.

Frau Anja Sierocki

anja.sierocki@dobermann-nothilfe.de


Zojka

Rasse: Mischling

Geschlecht: weiblich/kastriert

Geboren: ca. 06/2020

Größe/Gewicht: ca. 38 cm/ca. 10kg

Verträglichkeit mit Artgenossen: ja

Verträglichkeit mit Katzen: nicht bekannt

Verträglichkeit mit Kindern: größere Kinder

Besonderheit: keine

Aufenthalt: Polen

Zojka und Trampik kamen beide aus sehr schlechten Verhältnissen zu unseren polnischen Kollegen. Gut hatten es die Beiden in ihrem vorherigen Leben nicht. Sie wissen was Hunger und Vernächlässigung bedeuten. Ihre Vorbesitzer sprachen sehr dem Alkohol zu und kümmerten sich kaum um die Tiere. Als das Haus zu baufällig wurde, bekamen sie von der Gemeinde eine andere Wohnung zugesprochen und die Hunde durften nicht mit. Was für ein Glück für Zojka und Trampik.

Nun sind sie in Sicherheit und können ein besseres Leben kennenlernen. Zojka ist erst noch etwas ängstlich in fremden Situationen und mit fremden Menschen. Sie muss langsam Vertrauen fassen und merken, dass ihr nichts passiert. Ein Zweithund wäre sicherlich eine Hilfe für Zojka, ist aber keine Bedingung. Wir denken dass sie nun schnell Fortschritte machen wird. Unsere polnischen Kollegen werden mit ihr arbeiten. Auf alle Fälle sucht sie Menschen mit Hundeerfahrung, die ihr Sicherheit und Stabilität im Leben geben können, denn jetzt soll das richtige Leben für sie beginnen.

Zojka kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland kommen .Dafür Braucht sie ein Zuhause oder eine Pflegestelle.

Weitere Photos sehen Sie hier

https://www.mixfelle-dobermann-nothilfe.de/andere-rassen-suchen-ein-zuhause/zojka/

 

Infos unter:

Anja.sierocki@dobermann-nothilfe.de


Husky Zeus sucht dringend ein neues Zuhause!

Zeus leidet vom ersten Tag an sehr bei uns denn er kann nicht allein sein. Er weint den ganzen Tag und tatsächlich sogar nachts, er kommt einfach nicht zur Ruhe. Dies zeigt sich auch körperlich, er ist sehr dünn, frisst nur im Beisein seiner Bezugsmenschen und hat inzwischen ständig Probleme mit dem Magen- Darm, das heißt er übergibt sich oft und hat oft Durchfall. Dies ist ein rein psychisches Problem und wir wissen, dass wir ihm nicht helfen können.

Ein Platz im Zwinger in einem anderen Tierheim ist leider auch keine Option denn das ändert nichts an seinem großen Problem alleine zu bleiben. Leider kommt eine Pflegestelle mit anderen Tieren auch nicht in Frage, denn Zeus zeigt im Zusammenleben, besonders bei anderen Tieren Ressourcenverteidigung, selbst bei Hunden, die er eigentlich sehr gerne mag.

Dabei ist Zeus im Grunde ein sehr lieber Hund, im Haus ist er ruhig und entspannt (solange seine Menschen in der Nähe sind) und er versteht sich außen auch mit den meisten Hunden. Er bindet sich sehr eng an seine Bezugsmenschen und lässt dann auch gut mit sich arbeiten. Auch zu fremden Menschen ist er freundlich.

Zeus Beschreibung finden Sie auf unserer Homepage : https://tsv-giessen.de/?product=zeus 

 

Bitte wenden Sie sich direkt an:

Astrid Paparone

Vorsitzende Tierschutzverein Gießen u. U. e.V.

Vixröder Str. 16

35396 Gießen

Tel.: 0641 – 52251

E-Mail: a.paparone@tsv-giessen.de


Pippa sucht ein neues Zuhause

P - wie Pfeffer im Hintern

I - wie Irgendwie ganz schön niedlich

P - wie Pfiffige Rumänin

P - wie Praktische Größe

A - wie Absolut verschmust

 

Pippa, die kleine 2-jährige Hündin, mit dem charmanten Unterbiss, kam aus Rumänien zu uns.

Sie lebt hier auf einer unserer Pflegestellen, wo sie die Couch mit vier weiteren Hunden teilt. Pippa versteht sich prima mit allen Hunden und ist sehr verspielt. Dabei steht sie auch den größeren Hunden in nichts nach. Von wegen Handtaschenhund. Nicht mit Pippa. So gern sie die anderen Hunde hat, so sehr liebt sie die Aufmerksamkeit ihrer Zweibeiner. Hier drängelt sie sich auch ganz gerne mal in den Vordergrund, um die meisten Streicheleinheiten zu kassieren. 

Pippa bleibt stundenweise allein - allerdings bislang nur in Gesellschaft anderer Hunde. Daher suchen wir für Pippa ein Zuhause, wo es viel Zeit für sie gibt  und wo man sie langsam an das stundenweise Alleinebleiben gewöhnt. Überhaupt möchte Pippa noch viel lernen. Sie hat einen recht ausgeprägten Jagdinstinkt und muss Dinge, wie den Rückruf noch lernen.

Was sie jetzt schon kann, das ist das Um-den-kleinen-Finger-wickeln. Und zwar in Perfektion.

Pippa wiegt etwa 5 kg, ist kastriert, gechipt und geimpft und wartet nur noch auf DICH!

Bei Interesse an Pippa schreibt bitte eine Nachricht an Nadine.berndt1@gmx.de oder ruft an unter 0151 15586927. Wir setzen uns dann mit dir in Kontakt.

Video von Pippa

 

Zoe

Hündin

*April 2021

Doggen-Mischling

Zoe ist eine tolle  und sehr liebe Hündin, die sich über Streicheleinheiten freut. Genau wie ihr Bruder Zeus und ihre Schwester Zia, ist sie sehr menschenbezogen und sehr verspielt.

Mit anderen Hunde ist sie sehr gut verträglich. Zoe liebt Katzen über alles!

Bei dem Augenproblem der drei Geschwister Zia, Zoe und Zeus handelt es sich um einen Geburtsfehler. Die drei Geschwister sehen alles nur wie durch eine Milchglasscheibe. Was genau mit ihren Augen nicht in Ordnung ist, erklären wir Ihnen gerne am Telefon. Eine Operation an den Augen ist aktuell nicht nötig, die Kosten würde wir aber bei Bedarf, nach vorhergehender Absprache, übernehmen.  Ein souveränener Ersthund wäre von Vorteil.

Aufenthaltsort: 68647 Biblis

Kontakt:

Kanarenhunde e.V.

Jacqueline Beyer

jacqueline.beyer@kanarenhunde.de

06251 5956250172 6821357

www.Kanarenhunde.de


Jose

*8.10.2020

Kastrierter Mischlingsrüde

50 cm Schulterhöhe

Jose ist verspielt, versteht sich gut mit anderen Hunden. Er mag auch Kinder sehr gerne.

Die Grundkommandos hat Jose kennengelernt und stubenrein ist er ebenfalls. Jose kann alleine bleiben und fährt gerne im Auto mit.

Er wäre ein toller Begleiter für aktive Menschen, die eventuell auch Spaß an Hundesport haben. Jose ist sehr gelehrig und gut motivierbar.

Der verschmuste Kerl, braucht Menschen, die schon etwas Hundeerfahrung haben, denn er sollte sich auf deren Führung verlassen können und seinen Platz Platz in der Familie gezeigt bekommen.

Aufenthaltsort: 56370 Oberfischbach

Kontakt:

Kanarenhunde e.V.

Anja Griesand

anja.griesand@kanarenhunde.de

06472 911444

www.Kanarenhunde.de


Dezerter

Rasse: Mischling

Geschlecht: männlich/kastriert

Geboren: ca. 2019

Größe/Gewicht: ca. 40 cm/ ca. 12 kg

Verträglichkeit mit Artgenossen: ja

Verträglichkeit mit Katzen: nicht bekannt

Verträglichkeit mit Kindern: nicht bekannt

Besonderheit : keine

Aufenthalt: Polen

Der hübsche kleine Dezerter war einige Zeit auf der Strasse unterwegs und niemand konnte ihn einfangen. Er muss oft von Menschen verjagt worden sein, denn er hat momentan nicht viel Vertrauen in die Menschheit. Eine Frau fütterte ihn regelmässig und  nur so konnte er überleben und schließlich auch eingefangen werden  Nun ist er bei unseren polnischen Kollegen und wird dort lernen den Menschen wieder zu vertrauen. Er möchte unbedingt kommen und sich streicheln lassen, aber wenn er die sich nähernde Hand sieht, rennt er zuerst weg. Doch kurz darauf kommt er wieder langsam näher und lässt sich berühren. Er wird sicher bald über seinen  Schatten springen und wieder vertrauen können.

Bis dahin üben unsere polnischen Kollegen mit ihm. Wir wünschen uns für Dezerter ein ruhiges Zuhause bei Menschen mit Erfahrung und etwas Feingefühl. Ein weiterer Hundekumpel wäre sicher toll für den hübschen Bub. Kleine Kinder sollten nicht im neuen Zuhause sein.

Dezerter könnte mit dem nächsten Transport seine Reise ins Glück antreten. Dafür braucht er aber die passenden Menschen.

Weitere Photos sehen Sie hier

https://www.mixfelle-dobermann-nothilfe.de/andere-rassen-suchen-ein-zuhause/dezerter/

Weitere Infos folgen...

Infos unter:

anja.sierocki@dobermann-nothilfe.de


Fee

Rasse: Podenca

geb.: 2017

Größe: ca. 40cm

Gewicht: 8kg

8 Monate ist Fee nun bereits in Deutschland in ihrer Pflegefamilie und in dieser Zeit ist so einiges passiert.

Das zertrümmerte Hinterbein musste amputiert werden, dazu rieten mehrere Ärzte und so wurde die OP in der Hofheimer Tierklinik - nach einer Corona bedingten längeren Wartezeit - von Spezialisten durchgeführt. Unsere Fee hat alles sehr gut überstanden und man hat fast das Gefühl, als würde sie sich besser und auch befreiter fühlen. Das Laufen auf 3 Beinen ist für sie jetzt leichter, sie liebt Spaziergänge und ist in der Natur ein sehr fröhlicher und neugieriger Hund. Fee braucht keine sehr langen Wanderungen oder Ausflüge, wie man dies vielleicht von den Podencos denken würde. Sie ist sehr interessiert an ihrer Umwelt und ein gewisser rassetypischer Jagdtrieb ist durchaus vorhanden. In eingezäunten Gärten oder Ausläufen ist es schön zu sehen, wenn sie - wie andere Hunde auch - rennt und sprintet.

Fee ist zwar ein Dreibein, aber diese "Behinderung" beeinflusst sie nicht wirklich. Mit Artgenossen kommt Fee gut zurecht und wir würden uns in ihrem neuen Zuhause einen netten und auch souveränen bereits vorhandenen Hundefreund oder auch -Freundin wünschen, der/die es auch einmal zulässt, dass sie sich nach einer gewissen Eingewöhnung annähert und vielleicht auch dazulegen darf. Das mag der Hund der Pflegestelle nicht, geht ihr eher aus dem Weg und darunter leidet sie schon auch.

Aufgrund ihrer Vorgeschichte und mehreren Wechseln in ihrem Leben ist Fee im Haus eher schüchtern und zurückhaltend und kann nur sehr schwer allein bleiben. Das müsste sie mit sehr viel Geduld lernen und die Zeit sollte sehr kurz und beschränkt sein. Mit dem Hund der Pflegefamilie klappt das ganz gut, hier orientiert sie sich und kann entspannt warten.

Wir suchen für Fee ein eher ruhiges Zuhause, welches für den Rest ihres Lebens Bestand haben soll. Ein eingezäunter Garten wäre schön, denn hier könnte sie nach einer gewissen Eingewöhnung ihre Runden drehen, sich in die Sonne legen, so wie sie es kennt.

Man könnte noch so einiges über die hübsche und zarte Fee sagen, aber wir würden gerne mit Menschen, die sich durch sie angesprochen fühlen, persönlich Kontakt aufnehmen und sie einladen, Fee auf ihrer Pflegestelle zu besuchen. Fee lebt zur Zeit in der Nähe von Mainz (RLP). 

Weitere Informationen finden Sie unter:

www.sternenhunde.de

Videos zu Fee: 

https://youtu.be/n5MWomGWhx8

https://youtube.com/shorts/1VVfcsxRNtM?feature=share

https://youtu.be/nFsxBzJ0hsI


Yakarie

Hallo, 

bei uns lebt aktuell ein Australian Cattle Dog Rpüde im Rahmen einer Pflegestelle.  

Yakarie ist ein 4,5 jähriger kastrierter Cattle Dog Rüde mit FCI/VDH-Papieren. Leider hatte er bei seinen Vorbesitzern einen Autounfall mit einem halben Jahr, durch den seine Vorderpfote in Mitleidenschaft gezogen wurde. Aufgrund dessen mussten wir nun auch das Vorderbein amputieren, da eine Begradigung und Versteifung des Beines aufgrund der vorhandenen Nervenschädigungen leider nicht mehr möglich war. Er kommt jedoch damit so gut zurecht, dass andere Menschen gar nicht merken, dass Yakarie nur drei Beine hat.  

Vor dem Unfall wurde Yakarie von seinem Vorbesitzer in der Rettungshundestaffel geführt und hat sich hier sehr talentiert gezeigt (Bescheinigung der Vorprüfung liegt uns vor). Wir können ihn uns sehr gut beim Mantrailing oder Fährten vorstellen.Yakarie ist ein dem Mensch extrem aufgeschlossener und liebevoller Hund, der am liebsten ständig kuscheln und gestreichelt werden möchte. Kinder sind ab einem gewissen Alter (so circa 10 Jahre) kein Problem. Mit anderen Hunden zeigt er sich jedoch nicht so aufgeschlossen, unsere kleine Hündin (nicht dominant und sehr verspielt) mag er gerne, mit seinem Bruder (unkastrierter Rüde) kommt er leider im direkten Kontakt gar nicht klar. Gassi gehen zusammen ist hier jedoch kein Problem, da werden Hunde, die er kennt aber nicht mag einfach ignoriert. Wir empfehlen beim Spazierengehen stets einen Maulkorb zu tragen, da er auf fremde Hunde negativ reagiert. 

Yakarie hat einen guten Grundgehorsam, wie Sitz, Platz, Bleib, bei Fuß, Er arbeitet auch gerne am Hundeplatz oder spielt für sein Leben gerne Ball oder mit Zerrspielzeugen. Katzen findet er nicht so toll und würde diese auch jagen. Katzen im Haus sind jedoch nach Kennenlernen in Ordnung. 

Yakarie kann Zuhause alleine bleiben ohne etwas kaputt zu machen, jedoch ist er viel lieber ständig dabei ohne jedoch zu nerven. Meistens legt er sich dann irgendwo hin und schläft. Ich hatte ihn nach der Op längere Zeit im Büro dabei, da wurde den ganzen Tag in der Hundebox geschlafen. Mittlerweile hat er so viel Kondition aufgebaut, dass Spaziergänge von einer Stunde und mehr kein großes Problem darstellen. Danach reicht ihm jedoch den ganzen Tag faul daheim zu liegen.

Aufgrund des fehlenden Vorderbeines ist es bei ihm extrem wichtig auf sein Gewicht zu achten. Daneben sollte Yakarie regelmäßig zur Physio gehen, um Blockaden im Rücken zu behandeln, die durch die Dreibeinigkeit entstehen.

Bei Auszug bekommt Yakarie natürlich alle Sachen mit, die wir für ihn bis jetzt gekauft haben (angepasstes Geschirr, Leine, Halsband, erhöhte Näpfe, Spielzeug, klappbare Hundebox, Decken usw.)  

Wir können uns auch vorstellen, dass er erstmal zur Probe für ein Wochenende oder so in seiner neuen Familie wohnen kann und zu sehen, ob alle mit der Lösung zufrieden sind. Der Rüde lebt gerade auf einer Pflegestelle in 86920 Denklingen.

Kontaktdaten: 

Katrin Schwarz

 0176/81667880 

cattledogs-redbluedreams@web.de


Liebe  Tierfreundinnen und Tierfreunde, 

unser Mitgliedsverein Leisnig benötigt Unterstützung. Es handelt sich um einen Labrador Mischling, ca. 5 Jahre, Nick hat in Leisnig keine Chance auf Vermittlung.  Grundsätzlich ist er umgänglich, es gab einen Beißvorfall im TIerheim, verursacht durch eine Manipulation an einer Zeckenwunde. Eine tierärztliche Untersuchung sollte dennoch noch erfolgen. Als gefährlich wurde Nick nicht eingestuft. Alles weitere entnehmen Sie bitte dem angehängten Steckbrief. Vielen Dank.

Bitte setzen Sie sich direkt mit dem Tierheim Leisnig in Verbindung.

 

 


Der Tierschutzverein Regensburg bittet um Unterstrützung bei der Vermittlung zweier Kangals!

Salsa und Tango suchen dringend ein neues Zuhause. Details und Ansprechpartner finden Sie in den beigefügten Steckbriefen:

>>Salsa

>>Tango


Merlin


Zeus

Name: Zeus

Rasse: Malinois-Chow Choe Mix

Geschlecht:männlich, unkastriert

Geboren: Mai 2016

Verträglichkeit mit Artgenossen: je nach Sympathie

Verträglichkeit mit Katzen: unbekannt

Verträglichkeit mit Kindern: besser nicht

 

Zeus kam am 30.08.2017 aufgrund eines Beißvorfalles bei einem fremden Kind ins Tierheim. Er ist ein Malinois-Chow Choe Mix und soll im Mai 2016 geboren sein.  

Kastriert wurde er bisher noch nicht. Zeus ist ein freundlicher, lernwilliger Rüde, der dringend in hundeerfahrene Hände muss, wo man intensiv mit ihm trainiert und Grenzen aufzeigt.

Auch sollten keine Kinder mit im Haushalt leben. Mit Artgenossen kommt er, je nach Sympathie, gut zurecht.

Durch den Beißvorfall muss Zeus einen Maulkorb tragen, von dem er durch einen Wesenstest befreit werden kann. Nach 10 Monaten Tierheimaufenthalt, kam es wieder zu einem Beißvorfall gegenüber einer Tierheimmitarbeiterin.

Zeus ist im Tierheim sehr gelangweilt und extrem Unterfordert. Das merkt man besonders daran, dass er anfängt Sachen zu zerstören.

Leider ist es bei uns nicht möglich, sich so intensiv um ihn zu kümmern bzw. mit ihm täglich trainieren, obwohl das jetzt sehr wichtig ist.

Bei weiteren Fragen, wenden Sie sich an die Tierheimleitung Lippstadt Britta Langner, Tel: 02941/65179

 

 


Quincy

Informationen zu Quincy finden Sie bei Artgerecht-Tierschutz e. V.: >>Quincy






 

 

© Tierschutzverein Hanau und Umgebung e.V. - 2015 - Wir sind Mitglied im Deutschen Tierschutzbund und Landestierschutzverband Hessen