aktuelle Seite >> Hunde Tierheim

Allgemeine Informationen

An zwei Tagen in der Woche keine GassiGehZeiten im Tierheim Hanau - warum:

Seit Kurzem trainieren unsere Hunde mit Hundetrainer Chris Deschl. Er ist 2 mal im Monat bei uns im Tierheim  und arbeitet mit unseren Hunden und wir (das Team des Tierheim Hanau) knüpfen daran an, damit unsere Schützlinge auf ein neues, besseres  Leben vorbereitet werden. 

Chris Deschl

  • Canis Studium 2014 – 2017
  • Mitarbeit im Hundezentrum Odenwald
  • Mitarbeit im Hundezentrum Mittelfranken
  • Regelmäßige Teilnahme an Fortbildungen
  • Dozent für den Landestierschutzverband Hessen
  • Mitglied im Berufsverband zertifizierter Hundetrainer e.V. (BVZ)
  • Erlaubnis nach § 11(1) Satz 1 Nr. 8f TierSchG durch das Veterinäramt Reichelsheim erteilt

Diese Hunde warten bei uns im Tierheim auf ein neues Zuhause!

Gelegentlich leben noch weitere Hunde im Tierheim, die wir nicht auf dieser Seite vorstellen. Bitte sprechen Sie unsere Mitarbeiter an.

Nelson
Figaro
Olivia
Shiwa
Ellie
Triexie
Dingo
Lexa
Chipsy
Laika
Messi
Chico
Melfi
Anja
Cora
Negrilla
Luzi
Acho
O'Hara
O'Hara
Azaya
Beethoven
Jaro
Theo
Theo
Bari
Tyson
Spike
Jof

Nelson

Rasse: Mischling

Geschlecht: männlich-kastriert

Geboren: 20.02.2016

 

Weiter Informationen in Kürze.


Olvia

Geschlecht: w - kastriert

Rasse: Mischling

Geboren: 29.04.2019

Nähere Informationen in Kürze.


Figaro

Geschlecht: männlich - kastriert

Rasse: Mischling

Geboren 29.03.2019

 

weitere Infos so schnell wie möglich.


Shiwa

Geschlecht: weiblich - kastriert

Rasse: Mischling

Geboren: 2017

Größe 33 cm

Gew. 13,8 Kg

Shiwa  ist eine freundliche, temperamentvolle und offene junge Hündin und derzeit ein echter Wonneproppen! Für die optimalen Taillenmassen müssen daher noch einige Pfündchen runter.  Das sollte bei der stürmischen und lebhaften Shiwa aber kein Problem werden.  V. a. dann nicht, wenn sie hoffentlich bald eine aktive Familie findet, gerne auch mit Kindern. Wenn diese dann idealerweise in einem Haus mit Garten lebt und dort vielleicht auch schon ein Hundekumpel wohnt, wäre das perfekt! Rüden findet Shiwa prima, bei Hündinnen entscheidet sie nach Sympathie.

Über Shiwas Verträglichkeit mit Katzen und Kleintieren haben wir leider keine Informationen. Auch darüber nicht, ob sie einige Zeit alleine bleiben und im Auto mitfahren kann. Nach einer gewissen Eingewöhnung sollte das aber kein Problem sein.

Dafür läuft Shiwa prima an der Leine und beherrscht bereits einige Grundkommandos. Hier ist aber durchaus noch Luft nach oben ... Und mit dem Tierarzt kommt sie bestens zurecht.

Weil Shiwa eine sehr liebe und unkomplizierte Hündin ist, können wir uns für sie auch ein Zuhause bei Menschen vorstellen, die noch keine oder erst geringe Erfahrung im Umgang mit Hunden gesammelt haben

 

 


Ellie

Rasse: Altdeutscher Hütehund

Geschlecht: weiblich- unkastriert

Geboren: ca. 2012

 

Nähere Infos folgen in Kürze.


Trixie

Rasse: Altdeutscher Hütehund

Geschlecht: weiblich- kastriert

Geboren: ca. 2014

 

Nähere Infos folgen in Kürze.


Dingo

Geboren: 17.08.2008

Geschlecht: männlich - unkastriert

Rasse: Mischling

Farbe: blond

 

Nähere Infos in Kürze.


Lexa

Geschlecht: weiblich - unkastriert

Rasse: Schäferhund

Farbe: schwarz-braun

Alter: ca. Ende November 2019

 

Nähere Infos in Kürze.


Chipsy

Rasse: Mischling

Geschlecht: männlich-kastriert

Farbe: schwarz-weiß-braun

Geboren: 01.07.2007

Unser Schützling Chipsi kam durch einen Krankheitsfall in seiner Familie zu uns ins Tierheim. Trotz seines Alters, ist er ein sehr agiler und bewegungsfreudiger Hund,der den Kontakt zu Menschen sehr genießt. Bei seinen vorherigen Besitzern hatte Chipsi leider noch nicht gelernt, alleine zu bleiben und zeigt sich in dieser Situation sehr nervös und unruhig. Auch sonst wurde dem menschenbezogenen Hund wenig Aufmerksamkeit geschenkt, selbst die Zeit für Spaziergänge war nur sehr begrenzt. Beim Gassigehen ist er sehr aufgeregt und verkündet seine Freude lautstark. Auch der Kontakt zu Artgenossen blieb früher auf der Strecke, was derzeit im Tierheim aufgearbeitet wird. Da er ein Problem mit der Blase hat, benötigt er spezielles Futter. Für unseren Chipsi suchen wir Menschen, die ihm viel Zeit schenken und mit ihm das Versäumte, gemeinsam mit einer Hundeschule, schrittweise aufarbeiten.


Laika

Rasse: American Staffordshire Terrier

weiblich- kastriert

Farbe: Hellbrau

Geboren: Ca. 2014/15

Laika ist eine neugierige und aufgeschlossene junge Hündin, die in ihrem bisherigen Leben noch nicht viele Erfahrungen sammeln konnte. Sozialkontakte hatte sie bei ihren vorherigen Besitzern keine, im Tierheim zeigt sie sich gegenüber Artgenossen bedingt verträglich. Fremden Menschen gegenüber ist Laika freundlich. Grundkommandos kennt sie bisher nicht, auch die Leinenführigkeit muss noch geübt werden. Für Laika suchen wir Menschen, die bereit sind, mit ihr zu arbeiten und gegebenenfalls eine Hundeschule besuchen. Kleintiere oder Katzen sollten nicht in ihrem neuen Zuhause leben.


Messi

Rasse: Malteser

männlich-kastriert

Farbe: weiß

Geb.: 21.06.2009

Auch wenn unser Messi so süß aussieht, ein einfacher Hund ist er nicht. Da er beib seinem Vorbesitzer keine Grenzen gesetzt bekommen hat, stellt er nun alles in Frage und zeigt sich sehr uneinsichtig, wenn er klare Regeln aufgezeigt bekommt. Gassi geht er trotz seines Alters gerne und freut sich über ausgedehnte Spaziergänge. Mit anderen Hund kommt Messi zurecht, hier entscheidet die Sympathie. Für unseren Schützling suchen wir hundeerfahrene Menschen, die ihm Regeln und Grenzen aufzeigen und diese auch konsequent durchsetzen. Wird alles beachtet, kann man mit ihm viel Spaß haben und er zeigt auch seine liebevolle Seite. Ein Hundetrainer oder eine Hundeschule, die seine Erziehung anfangs begleiten, sind zu empfehlen.


Chico

Rasse: Dogo Argentino

Geboren: 15.02.2018

Geschlecht: männlich – kastriert

Größe: 72cm

Chico ist ein loyaler und rassetypisch wachsamer Hund. Gassi geht er gerne, hier gilt es, seinen stark ausgeprägten Jagdtrieb unter Kontrolle zu halten. Mit anderen Hunden kommt er bedingt klar, es entscheidet die Sympathie. Für Chico suchen wir ein Zuhause bei hundeerfahrenen  Menschen oder Leuten, die schon Erfahrung im Umgang mit dieser Rasse besitzen. Ein privater Trainer, der Chicos Erziehung und Charaktereigenschaften in geordnete Bahnen lenkt, wird dringend empfohlen.


Melfi

 

Melfin  

Rasse: Cairn Terrier

Geboren: ca. Oktober 2010

Geschlecht: männlich

Größe: 25 cm

Melfin ist ein selbstbewusster kleiner Rüde, der sich eng an seine Bezugsperson bindet. Durch sein diagnostiziertes Morbus Cushing (was die Eingabe von Tabletten erfordert), fallen die Gassi – Runden klein aus - trotzdem geht er gerne mit seinen Menschen Gassi. Fremden Menschen gegenüber ist er anfangs misstrauisch, taut aber nach mehrmaliger Kontaktaufnahme recht schnell auf. Andere Hunde braucht Melfin nicht in seinem neuen Zuhause, da er krankheitsbedingt unsicher auf andere Hunde reagiert und diese auf Abstand hält. Für ihn suchen wir Leute mit Hundeerfahrung, die bereit sind, sich mit unserem stur köpfigen Senior zu beschäftigen.

 

 


Anja

Rasse: Deutscher Schäferhund-Mischling

Geburtsjahr: 05.05.2013

Geschlecht: weiblich - kastriert

Widerrist: 62 cm

*Anja lebt nun auf einer Pflegestelle*

Anja kann Menschen schnell einordnen und merkt, wenn diese nicht genau wissen, was zu tun ist. Dann verfällt die schlaue Hündin SOFORT in alte Gewohnheiten. Und das ist leider das Problem. Anja ist kein Hund, der selbst entscheiden darf, was zu tun ist. Ihr MENSCH muss das tun! Nach einer Eingewöhnungszeit ist dann auch alles in Ordnung, und Anjas ‚Hinterfragen’ lässt stark nach.

Wir suchen also dringend Menschen mit Hundeverstand und Durchsetzungsvermögen, mit Liebe, Geduld und Zeit (kleine Kinder sollten nicht im Haushalt leben). Anja will und muss in einen ganz klar geregelten Alltag und will gefördert werden! Außerdem ist es ein MUSS, weiterhin mit ihr eine Hundeschule zu besuchen. Es ist wichtig, dass man von Anfang an richtig mit ihr umgeht und gezeigt bekommt, worauf es bei ihr ankommt.

Gibt der tollen Hündin jemand eine Chance? Bei einem geeigneten Platz wäre auch eine Endpflegestelle möglich.

Bitte rufen sie uns einfach an: 01 63 - 8 65 86 88

Hier noch einige weitere Infos: Anja hatte in ihrem ersten Zuhause die vollkommene Führung. Fremde Menschen und Hunde: ein „No Go“. Dann kam sie zu uns ins Hundezentrum (und derzeitige Pflegestelle) und zeigte sich nach etwas Training völlig anders. Sie ist super verträglich, lässt jeden Menschen und Hund aufs Grundstück, ist ausgeglichen, verschmust, bindet sich schnell, arbeitet gern - ein perfekter Hund denken Sie jetzt? Genau das ist leider der Fehler, und daran scheiterte auch ihre letzte Vermittlung. Deswegen ist es uns ganz wichtig, dass Sie wissen, dass Anja sofort in alte Verhaltensmuster zurückfällt, wenn man es zulässt: Total gestresst, zeigt Übersprungshandlungen bei Mensch und Hund, fährt nicht runter und übernimmt die Führung.


Cora

Rasse: Rottweiler

Geburtsjahr: 01.08.2008

Geschlecht: weiblich

Gewicht: 28,9 kg

Größe: 55 cm

Knutschkugel Cora sucht dringend ein warmes und ruhiges Plätzchen für ihren letzten Lebensabschnitt!

Cora hatte bisher wohl ein eher bewegtes Leben. Ihr gesundheitlicher Zustand lässt vermuten, dass sie in der Vergangenheit einen Autounfall hatte. Sie bekommt derzeit eine Physiotherapie, was sie auch sehr genießt. Cora braucht daher ein ebenerdiges Zuhause, in dem sie keine Treppen steigen muß. Sie legt auch keine Gewaltmärsche mehr zurück, für kleinere Gassitouren ist sie aber durchaus zu begeistern.

Cora genießt Aufmerksamkeit und holt sich gerne ausgiebige Streicheleinheiten. Altersentsprechend mag es die liebenswerte Dame gerne ruhig, schläft viel und beobachtet einfach ihre Umgebung. An der Leine läuft sie recht ordentlich, und mit ihren Artgenossen zeigt sie sich bei uns verträglich. Beim Gassigehen hat sie kein großes Interesse an anderen Tieren und besitzt keinen Jagdtrieb. Kinder in Coras neuem Zuhause sollten bereits etwas älter sein (> 15 Jahre).

Auch die Übernahme auf eine Pflegestelle ist möglich!

Da der Rottweiler in Hessen und einigen anderen Bundesländern zu den sogn. 'Listenhunden' gehört, sind dort bestimmte Bedingungen für dessen Haltung zu erfüllen.


Negrilla 

Rasse: Mischling

Geburtsjahr: 19.09.2006

Geschlecht: männlich - kastriert

Größe: ca. 58 cm

Gewicht: ca. 36,6 kg

Im Tierheim seit: 12.08.2017

**Negrilla befindet sich auf einer Pflegestelle**

-------------------------------

Negrilla ist ein freundlicher und souveräner älterer Herr. Wir erleben ihn als sehr anhänglich, und er genießt und liebt es zu schmusen und bei seinen Menschen zu sein.

Negrilla versteht sich mit seinen Artgenossen, die Verträglichkeit mit Katzen müßte getestet werden. Der liebenswerte Rüde kennt die Grundkommandos und läuft sehr gut an der Leine. Er fährt problemlos im Auto mit und kann auch einige Zeit alleine bleiben.

Aufgrund einer Darmoperation in der Vergangenheit braucht Negrilla regelmäßig Medikamente und darf nur bestimmtes Esssen zu sich nehmen. Daher muß sehr genau darauf geachtet werden, dass er keine Leckerlis oder Essen bekommt, das er nicht verträgt. Es droht sonst ein Darmverschluß, der für Negrilla lebensgefährlich wäre.

Für Negrilla wünschen wir uns ein Zuhause bei lieben und eher ruhigen Menschen, Kinder sollten bereits etwas älter sein. Gerne mit einem kleinen Garten oder Hof. Dort darf auch bereits ein weiterer Hund leben.


Luzi

Rasse: Labrador – Mix

Geboren: ca. 2006

Geschlecht: weiblich – kastriert

Größe: ca. 55 cm

Gewicht: 34,9 kg

Im Tierheim seit: 28.08.2018

**Luzi befindet sich auf einer Pflegestelle**

 

Luzi ist eine liebe und aufgeschlossene Hündin, die trotz ihres Alters gerne Gassi geht. Fremden Menschen gegenüber, ist sie zutraulich und anhänglich.

Mit Artgenossen kommt Luzi gut zurecht, würde aber ein Zuhause ohne weitere Hunde bevorzugen. Für unsere liebenswerte Seniorin, suchen wir uns ein Zuhause ohne viele Treppen, bestenfalls ein Haus mit Garten.


Jof

Rasse: Schäferhund-Mischling

Geburtsjahr: 27.08.2008

Geschlecht: männlich - kastriert

Größe: 56 cm

Gewicht:

Im Tierheim seit: 09.09.2017

**Jof befindet sich auf einer Pflegestelle**

Jof hat einen sehr traurigen Weg hinter sich bringen müssen: Er hatte ein tolles Zuhause von Welpe an bis zu seinem 6. Lebensjahr. Dann starb sein Besitzer, und Jof kam ins städtische Tierheim. Nach ca. 6 Monaten wurde er wieder adoptiert - und auch seine neue Besitzerin starb plötzlich und unerwartert. Und Jof kam wieder ins Tierheim.

Nach diesen beiden Schicksalsschlägen veränderte er sich, zog sich zunehmend zurück und frass ganz schlecht. Nun sind wir auf der Suche nach einem hundeerfahrenen, liebevollen und endgültigen Zuhause für den hübschen Kerl, kerne mit bereits etwas älteren Kindern. Schön wäre, wenn dort auch schon ein weiterer Hund lebt. Katzen dagegen lieber nicht.

Jof verfügt bereits über Grundgehorsam und läuft prima an der Leine.

Jof ist ein "Herzenshund", der es so verdient, endlich anzukommen und Glück zu erfahren.


Acho

Rasse:  Cattle-Dog-Mischling

Geboren: 04.02.2015

Geschlecht: männlich – kastriert

Größe: ca. 46 cm

Gewicht: 19,7 kg

**Acho befindet sich auf einer Pflegestelle**

Acho ist ein aufgeweckter und agiler Hund, der ausgelastet werden möchte. Da er noch keine Grundkommandos kennt, muss viel Zeit in die Erziehung gesteckt werden, hierfür wäre eine Hundeschule zu empfehlen.

Fremden Menschen gegenüber ist er freundlich und aufgeschlossen, testet aber auch seine Grenzen aus. Gassi geht er gerne und freut sich über jede Art der Aufmerksamkeit.

Für unseren Acho suchen wir ein Zuhause, bei Leuten mit Hundeerfahrung, die ihn liebevoll aber konsequent erziehen . Katzen sollten nicht in seinem zukünftigen Zuhause leben, Kinder müssen bei unserem Powerpaket schon standfest sein.

Hier ein kurzes Video von unserem Acho >>

 

 


Azaya

Rasse: Mischling

Geboren: 10.02.2014

Geschlecht: weiblich – kastriert

Größe: ca. 55cm

Azaya ist eine aufgeweckte und agile Hündin.

Mit ihren vier Jahren hat sie leider schon eine Augenerkrankung, die eine lebenslange Eingabe von Augentropfen erfordert.

Das linke Auge musste zwischenzeitlich bei ihr entfernt werden.

Fremden Menschen gegenüber ist sie freundlich und begrüßt diese stürmisch. Aufgrund ihres Jagdtriebes sollten keine Katzen oder Kleintiere in ihrem zukünftigen Zuhause leben.

Mit Artgenossen versteht sie sich nur bedingt und würde sich mehr über ein Zuhause als Einzelhund freuen.

Für Azaya suchen wir eine Familie, gerne auch mit standfesten Kindern, die bereit sind mit ihr eine Hundeschule zu besuchen, um ihren Jagdtrieb in geordnete Bahnen lenken zu können.

Update:

Azaya kam von einem anderen Tierheim aus Bulgarien zu uns. Durch ihre aufgeschlossene und recht unkomplizierte Art, gewann die Hündin gerade bei Gassigehern schnell an Beliebtheit. Während des Spazierganges zeigt sich Azaya -aufgrund ihrer Erblindung und der sich daraus ergebenden Unsicherheit - hin und wieder etwas stur, wenn ihr Wege unbekannt sind. Mit Geduld und Durchsetzungsvermögen lässt sich diese Sturheit, sowie ihr Jagdtrieb beim Gassigehen aber gut unter Kontrolle bringen. Durch die regelmäßgen Kontrollen der Augenklinik wurde schnell festgestellt, dass der Augeninnendruck trotz täglicher Medikamentengabe stieg und es wurde deshalb zu einer Entfernung des linken Auges geraten. Mit der neuen Situation kommt Azaya sehr gut zurecht und lässt sich auch weiterhin problemlos Augentropfen sowie Augensalben verabreichen. Im Umgang mit anderen Hunden ist sie, aufgrund ihres Handicaps, sehr unsicher,weshalb wir sie gerne als Einzelhund vermitteln würden. Für Azaya wünschen wir uns eine Familie, gerne auch mit Kindern, die der liebevollen Hündin ein Zuhause ohne Katzen und weiteren Haustieren schenkt. Bestenfalls sollte es dort wenig Treppen geben, denn das Treppensteigen fällt ihr derzeit noch recht schwer und lässt sich nur mit viel Überzeugungsarbeit umsetzen. Tierarztbesuche meistert sie sehr souverän und auch das Alleine bleiben fällt ihr nicht schwer. Alles in allem ist Azaya eine sehr unkomplizierte Hündin die, mit der Unterstützung einer Hundeschule, sicher eine treue Begleiterin wird.


Beethoven

Rasse: Mischling

Geboren: 31.11.2010

Geschlecht: männlich – kastriert

Größe: 40 cm

**Beethoven befindet sich auf einer Pflegestelle**

Beethoven ist ein aufmerksamer und agiler Senior. Gassi geht er gerne auch längere Spaziergänge sind für ihn kein Problem, allerdings hat er einen Jagdtrieb der unter Kontrolle gebracht werden muss. Fremden Menschen, insbesondere Männern, steh ter misstrauisch gegenüber. Mit anderen Hunden versteht er sich nicht gut, deshalb sollte er als Einzelhund vermittelt werden. Aufgrund einer Futtermittelallergie benötigt Beethoven Spezialfutter. Für ihn suchen wir hundeerfahrene Menschen. Katzen und Kinder sollten nicht in seinem neuen Zuhause leben.


Jaro

Rasse: Dobermann – Mix

Geburtsjahr: ca. 2009

Geschlecht: männlich – kastriert

Größe: 65 cm

* Jaro befindet sich auf einer Pflegestelle*

Jaro ist ein aufgeschlossener und freundlicher Rüde. Gerne geht er mit seinen Leuten spazieren und freut über jede Art der Aufmerksamkeit. An der Leinenführigkeit muss mit ihm allerdings noch gearbeitet werden. Den Sozialkontakt mit anderen Hunden lernt Jaro gerade kennen. Für ihn suchen wir ein Zuhause bei einer Familie, gerne auch mit standfesten Kindern. Ein Haus mit Garten wäre für ihn wünschenswert.  


Bari

Rasse: Schäferhund

Geboren: 25.06.2009

Geschlecht: männlich – kastriert

Größe: 65 cm

Gewicht: 38,8 kg

Im Tierheim seit: 18.07.2018

Ob wir es schaffen, dass BARI seinen 11. Geburtstag ZUHAUSE feiern darf?

Am 25. Juni 2020 wird Bari 11 Jahre alt. Fast 2 Jahre! lebt er nun bereits im Tierheim!

Bari hat sich toll entwickelt, seit er bei uns eingezogen ist. An dem anfänglichen Problem mit der Leinenführigkeit haben unsere Mitarbeiter und Gassigeher kräftig gearbeitet, und es klappt nun richtig gut! Woher soll man auch als ehemaliger Kettenhund wissen, wie man an einer Leine geht!?Gehörte Gehen doch leider nicht zu Baris traurigem früheren Leben! Dabei sah es zunächst garnicht so schlecht aus: Vom Sohn der verstorbenen Besitzerin aus Polen nach Deutschland in die Familie geholt, schien für Bari endlich ein artgerechtes Leben in seinem „Rudel“ möglich. Leider hatte man die Rechnung ohne die Nachbarn gemacht, denen Bari ein Dorn im Auge war. Und so musste er nach kurzer Zeit wieder aus- und ins Tierheim einziehen. Wieder lebt er nun auf engem Raum und wartet. Die Zeit läuft ihm davon!

Bari hat uns immer wieder gezeigt, welches Potential in ihm steckt. War es anfänglich fast nicht möglich, sich ihm zu nähern, hat Bari durch die geduldige und liebevolle Zuwendung seiner Bezugspersonen inzwischen sogar gelernt, dass gestreichelt zu werden etwas richtig Schönes ist. Auch Begegnungen mit anderen Hunden, die für Bari zu Beginn schwierig waren, sind für den alten Herrn inzwischen sehr viel entspannter geworden. Das macht sogar kleine Gruppenausflüge möglich, bei denen Bari allerdings gerne das Schlusslicht bildet. Als wachsamer und aufmerksamer Schäferhund möchte man doch den Überblick behalten und wissen, was die Truppe vor einem so macht. Bis zu 3 Hundekumpels behält Bari dabei locker im Auge.

Und dann gibt es da nun endlich auch einen richtigen Freund für Bari: Klein-Melfi hat das Herz unseres alten Herrn erobert! Auch Melfi wartet im Tierheim noch auf seine Familie. Und auch wenn gemeinsames Warten den Tierheimaufenthalt etwas leichter macht, ersetzt es doch nicht ein echtes eigenes Zuhause!!

So hoffen wir auf Menschen, die auch einem älteren Schäferhund mit nicht mehr ganz geschmeidigen Gelenken und der einen oder anderen Narbe auf der Seele ein liebevolles Zuhause geben möchten (Auch die Übernahme auf eine Pflegestelle wäre möglich). Idealerweise leben Sie ebenerdig, mit Garten oder Hof, auf den Bari in schäferhundtypischer Art aufpassen darf. Sie sind erfahren im Umgang mit (Schäfer)Hunden und verfügen über diese wunderbare Mischung aus Liebe, Konsequenz und Geduld!

Wenn Sie denken, das könnte passen, dann freuen wir uns, von Ihnen zu hören!!


Tyson 

Rasse: Französische Bulldogge

Geboren: 01.09.2011

Geschlecht: männlich – kastriert

Größe: ca. 30 cm

Gewicht: 16,7 kg

Im Tierheim seit: 06.07.2018

**Tyson befindet sich auf einer Pflegestelle**

Unser hübscher aber tauber Tyson ist anfangs fremden Menschen gegenüber misstrauisch und reserviert. Hat er aber erst einmal Vertrauen zu einer Person gefasst ist er zutraulich und aufgeschlossen.

Tyson versucht gerne Entscheidungen selber zu treffen und diese auch durchzusetzen. Für ihn suchen wir hundeerfahrene Menschen, die bereit sind einen anspruchsvollen Hund mit einer Futtermittelallergie bei sich aufzunehmen.

Eine Hundeschule wäre empfehlenswert. Kinder sollten nicht in seinem neuen Zuhause leben, da er mit ihnen schlechte Erfahrungen gemacht hat.

Tyson

Spike

Rasse: Strobel (Schafspudel)

Geboren: 15.05. 2015

Geschlecht: männlich, kastriert

Größe: ca. 68 cm

Gewicht: ca. 33 kg

Spike ist ein cleverer und lernwilliger Hund, der eine klare Führung und Regeln braucht. Fremde Menschen hält er gerne auf Abstand und zeigt deutlich sein Misstrauen. Gassi geht Spike mit bekannten Menschen gerne, neue Leute müssen erst sein Vertrauen gewinnen. Mit Artgenossen kommt er nicht gut zurecht, weshalb wir für ihn ein Zuhause als Einzelhund suchen. Mit Kindern sollte Spike nicht zusammen wohnen da er ein deutliches Abwehrverhalten diesen gegenüber zeigt. Die regelmäßigen Tierarztbesuche aufgrund seine Schilddrüsen- und Nierenprobleme gestalten sich sehr schwer, da er Behandlungen kaum zulässt. Für Spike suchen wir hundeerfahrene Menschen, die bereit sind, gemeinsam mit einem Hundetrainer, seinen weiteren Lebensweg in geordnete Bahnen zu lenken und sich der Herausforderung stellen, einen anspruchsvollen Hund zu adoptieren.


O'Hara

Rasse: Kangal-Mischling

Geburtsjahr: 05.06.2016

Geschlecht: männlich - kastriert

Größe: ca. 80 cm

Gewicht: ca. 49 kg

O´Hara ist ein junger, selbstbewußter Kangal-Rüde.

Bei unseren Trainingsstunden mit dem Hundetrainer, zeigt er sich lernwillig und arbeitet gut mit. Typisch für einen Herdenschutzhund, ist er sehr aufmerksam und meldet alles und jeden, der sich auf dem Grundstück aufhält.

Fremden Menschen gegenüber ist er freundlich, testet aber gerne seine Grenzen aus.

Für O´Hara suchen wir ein Zuhause bei hundeerfahrenen Leuten, bestenfalls Erfahrung im Umgang mit Herdenschutzhunden. Katzen und Kleintiere sollten keine in seinem zukünftigen Zuhause leben, da er einen ausgeprägten Jagdtrieb besitzt.

Vermittelt wird O´Hara nur auf ein großes Grundstück mit Familienanschluss (Kinder ab 12 Jahren), wo er sich frei bewegen und selber entscheiden kann, ob er draußen oder im Haus leben möchte.

Im Auto mitfahren ist unproblematisch, das alleine bleiben muss noch geübt werden.


Theo

Rasse: Griffon-Mix

Geburtsjahr: 10.06.2012

Geschlecht: männlich - kastriert

Größe: 53 cm

Gewicht: 27,5 kg

Im Tierheim seit: 04.12.2017!

Das kann doch nicht alles gewesen sein!? Den Großteil seiner Lebenszeit hat Theo in Tierheimen verbracht!

Vor einigen Jahren auf einer Straße in Spanien gefunden, ließ sein gepflegter Zustand damals darauf schließen, dass Theo zunächst als niedlicher Welpe in eine Familie geholt und dann als erwachsener Hund wieder vor die Tür gesetzt worden war. Ein weit verbreitetes Hundeschicksal. So landete Theo in einem spanischen Tierheim, und die lange Zeit des Wartens auf ein neues Zuhause begann.

Nachdem sich in Spanien niemand für den hübschen Kerl interessierte, setzten die Menschen dort große Hoffnung darauf, eventuell in Deutschland eine für ihn die passende Familie finden zu können. So kam Theo zu uns. Und tatsächlich: Zweimal durfte Theo in den letzten beiden Jahren ausziehen –und jedes Mal wurde er (aufgrund eines Beißvorfalls) wieder zurückgebracht. Das Wichtigste zuerst: Theo ist kein aggressiver Hund! Theo möchte einfach nur, dass der Mensch seine Signale versteht und respektiert und ihm seinerseits klare und eindeutige Signale aussendet. Eigentlich selbstverständlich für den Umgang aller Lebewesen miteinander, sollte man denken ;-)

Was war passiert: Theo möchte nicht bedrängt werden! Nicht einfach umarmt und gedrückt, wenn Mensch gerade Lust dazu hat. Dabei ist ihm die Nähe zu seinen Menschen durchaus wichtig, und er kann Streicheleinheiten sehr genießen. Er zeigt aber selbst, wann das für ihn passt. Und das sollte sein Mensch dann auch unbedingt akzeptieren.

Der schöne Theo ist ein selbstbewusster und schlauer Kerl, der schnell merkt, mit wem er es am anderen Ende der Leine zu tun hat. Dann testet er seine Grenzen. Und hält Theo es für notwendig, übernimmt ER die Führung. Theo’s neue Besitzer sollten daher Menschen sein, die ihren Hund genau „lesen“ können und bereits Erfahrung haben im Umgang mit „anspruchsvollen“ Hunden. Sie sollten ihm mit liebevoller Konsequenz und Klarheit zu verstehen geben, dass SIE die Regeln aufstellen, und dass SIE sich um alles kümmern. Können seine Menschen Theo dies glaubhaft vermitteln, akzeptiert er das.

Und wie ist das mit den Artgenossen? Mit denen versteht sich Theo ausgezeichnet! Weshalb in seiner neuen Familie durchaus auch bereits ein Hund leben dürfte. Ob Hündin oder Rüde, kein Problem. Im Umgang mit ihnen verhält sich Theo souverän, ausgleichend und sehr sozial - sagt unser Hundetrainer und ist begeistert.

Spaziergänge sind Theo besonders wichtig. Wie gut, dass er diese auch im Tierheimalltag erleben darf. Nur ausgedehnter dürften sie gerne sein. Theo läuft hervorragend an der Leine und war daher auch immer gern genommener„Vorzeigehund“ bei unseren Gassigeher-Schulungen. Auch im Auto mitfahren war für Theo nie ein Problem. Darüber, ob Theo problemlos alleine bleibt, können wir natürlich nicht so zuverlässig Auskunft geben. Es müsste vermutlich noch etwas geübt werden. Alleine Im Zwinger ist für Theo jedenfalls nicht schön. So dreht er sich dort häufig und ist sehr unruhig. Die zeitweise Gesellschaft seiner Hundefreundin Leonie hatte ihm sehr gut getan. Da Leonie inzwischen aber in ein Zuhause umziehen durfte, ist Theo derzeit wieder alleine.

Für Theo wünschen wir uns ein Zuhause bei Menschen, die bereit und in der Lage sind, mit ihm zu arbeiten, die über das nötige Wissen und die (Hunde)Erfahrung verfügen sowie liebevoll konsequent und klar in ihrem Umgang mit Theo sind.Daher sollten auch keine Kinder in Theo’s neuer Familie leben.

Gerne unterstützt unser Trainer die neuen Besitzer. Er kennt Theo sehr gut und weiß genau, worauf zu achten ist.

Sind SIE diese besonderen Menschen, auf die Theo schon so lange wartet? Dann melden Sie sich bitte bei uns!





 

Übernahme einer Patenschaft

Sie möchten Pate werden für einen unserer Hunde?

Zum Patenschaftsantrag geht es hier...

 

Die Bankverbindung für unser Patenschaftskonto lautet: 

IBAN DE67 5065 0023 0000 0518 13

BIC HELADEF1HAN

 

© Tierschutzverein Hanau und Umgebung e.V. - 2015 - Wir sind Mitglied im Deutschen Tierschutzbund und Landestierschutzverband Hessen