aktuelle Seite >> Hunde Tierheim

Allgemeine Informationen:

Wir suchen Pflegestellen für unsere Tiere! Was bedeutet das konkret?

Immer mal wieder stehen wir vor dem großen Problem, dass Tiere (Hunde/Katzen/Kleintiere) bei uns einziehen, die im Tierheim überhaupt nicht zurechtkommen. Oder sich nach einer Operation erholen müssen. Oder aus anderen Gründen nicht länger im Tierheim leben sollten.

Für diese Notfelle suchen wir dann Menschen, die dem jeweiligen Tier für eine gewisse Zeit einen schönen Platz bei sich Zuhause geben könnten, damit sich unser Schützling dort erholen und/oder in Ruhe auf sein endgültiges Zuhause warten kann. Leider sind solche Plätze sehr rar ...


An zwei Tagen in der Woche keine GassiGehZeiten im Tierheim Hanau - warum:

Seit dem 2. Halbjahr 2018 trainieren unsere Hunde mit Hundetrainer Chris Deschl. Er ist einmal im Monat bei uns im Tierheim  und arbeitet mit unseren Hunden und wir (das Team des Tierheim Hanau) knüpfen daran an, damit unsere Schützlinge auf ein neues, besseres  Leben vorbereitet werden. 

Chris Deschl

  • Canis Studium 2014 – 2017
  • Mitarbeit im Hundezentrum Odenwald
  • Mitarbeit im Hundezentrum Mittelfranken
  • Regelmäßige Teilnahme an Fortbildungen
  • Dozent für den Landestierschutzverband Hessen
  • Mitglied im Berufsverband zertifizierter Hundetrainer e.V. (BVZ)
  • Erlaubnis nach § 11(1) Satz 1 Nr. 8f TierSchG durch das Veterinäramt Reichelsheim erteilt

Das hat uns gefallen - Gedanken eines Hundetrainers:

Liebe Freunde und Unterstützer,

in letzter Zeit höre ich immer häufiger, dass Hunde - egal ob Welpen oder erwachsene Hunde - nach wenigen Tagen wieder in's Tierheim zurückgebracht werden, weil es "nicht klappt". Manchmal in Bezug auf die Menschen. Manchmal in Bezug auf bereits vorhandene Hunde oder Katzen oder oder oder. Man kann den Menschen nicht in den Kopf schauen und viel Menschenkenntnis und ein gutes Bauchgefühl sind nötig, um einen passenden Adoptanten zu finden.

Hierzu ein paar grundsätzliche Dinge:


Diese Hunde warten bei uns im Tierheim auf ein neues Zuhause!

Gelegentlich leben noch weitere Hunde im Tierheim, die wir nicht auf dieser Seite vorstellen. Bitte sprechen Sie unsere Mitarbeiter an.

Hinweis:

Alle Angaben beruhen auf Informationen, die wir von den Vorbesitzern erhalten haben und/oder sind von uns beobachtet worden, so gut dies in den jetzigen Lebensumständen der Tiere möglich ist. Alter und Größenangabe können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte über den Umgang mit Kindern, Katzen, Kleintieren und Artgenossen geben, wenn hier "unbekannt" steht. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. „Schlummernde“ Erkrankungen sind natürlich immer möglich.

Tudor
Francesca
Lucy
Dobby
Yoda
Tosun
Max
Ivar
Amelie
Eddie
Blade
Uwe
Apollo
Akiro
Bruno
Olli
 
 

Tudor

Rasse: Mischling

Geschlecht: männlich - kastriert

Geboren: 22.01.2023

Farbe: braun-weiß

Größe: ca. 50 cm

Gewicht: 19,4 kg

Im Tierheim seit: 25.01.2024

Unser Tudor ist ein lieber aber noch sehr unsicherer junger Rüde. Fremde Menschen werden erst einmal lautstark auf Abstand gehalten, hat er Vertrauen gefasst ist er sehr interessiert und neugierig. Mit Artgenossen kommt Tudor gut zurecht egal ob Rüde oder Hündin. Grundkommandos kennt er noch keine, an der Leine läuft er aber schon gut mit. Für ihn suchen wir geduldige Menschen die ihm Schrittweise die Welt erklären, Erfahrung im Umgang mit unsicheren Hunden sollte vorhanden sein. Tudor kann gerne auch als Zweithund vermittelt werden, denn gerade in für ihn fremden Situationen orientiert er sich stark an anderen Hunden.

Wenn Sie Tudor kennenlernen möchten, rufen Sie uns bitte an unter 06181 - 45116 oder schreiben Sie an kontakt@tierheim-hanau.de


Francesca

Rasse: Mischling

Geschlecht: weiblich - kastriert

Geboren: 20.10.2016

Farbe: grau-weiß

Größe: ca. 60 cm

Gewicht: 40,7 kg

Im Tierheim seit: 25.01.2024

Unsere entspannte Francesca ist eine pflegeleichte Hündin, die es eher ruhig angehen lässt. Fremden Menschen gegenüber ist sie freundlich und aufgeschlossen auch mit Artgenossen kommt sie gut zurecht, braucht diese aber nicht unbedingt. Wie es im Alter nun mal vorkommt, hat auch Francesca einige Wehwehchen. Trotzdem geht sie gerne Gassi und genießt die Zeit draußen, nur einen Marathon kann die ältere Dame nicht mehr laufen. Für sie suchen wir eine Familie, gerne auch mit Kindern, die es eher ruhig mit ihr angehen lassen.

Wenn Sie Francesca kennenlernen möchten, rufen Sie uns bitte an unter 06181 - 45116 oder schreiben Sie an kontakt@tierheim-hanau.de


Lucy

Rasse: Mischling

Geschlecht: weiblich - kastriert

Geboren: 10.04.2022

Farbe:

Größe: ca. 55 cm

Gewicht: 

Im Tierheim seit: 24.01.2024

Unsere selbstbewusste Lucy ist eine wahre Schönheit. Leider ist sie bisher nicht in die richtigen Hände gekommen und kam deshalb wieder zurück in unsere Obhut.

Als Herdenschutzmix zeigt sie typische Verhaltensweisen, wie das verteidigen von Ressourcen. Hierbei ist uns und auch der künftigen Familie sehr durch das Maulkorbtraining und das Coaching mit unseren Trainern geholfen.

Doch Lucy scheint das auch ab und an gut hinter sich lassen zu können. Sie ist eine verkuschelte und laufbegierige Hündin, die sich gut mit Artgenossen verträgt.

Für Lucy wünschen wir uns erfahrene Menschen, die an ihren Ecken und Kanten arbeiten möchten und mit ihr gemeinsam wachsen.

Wenn Sie Lucy kennenlernen möchten, rufen Sie uns bitte an unter 06181 - 45116 oder schreiben Sie an kontakt@tierheim-hanau.de


Dobby und Yoda

Rasse: Rapoo Toy Terrier Mix

Geschlecht: männlich - unkastriert

Geboren: 22.02.2022 und 01.03.2023

Farbe: braun mit schwarz / braun mit weiß

Größe: ca. 20 cm

Gewicht: ca. 5kg

Im Tierheim seit: 09.01.2024

Die Beiden durften in ihrem bisherigen Leben noch nicht viel kennenlernen. Fremde Menschen werden, aus Angst, derzeit noch auf Abstand gehalten und wenn es sein muss auch mit Einsatz der Zähne. Stubenreinheit, das Tragen von Halsband oder Geschirr, sind für sie noch fremd.

Wenn Sie Dobby und Yoda kennenlernen möchten, rufen Sie uns bitte an unter 06181 - 45116 oder schreiben Sie an kontakt@tierheim-hanau.de

Dobby
Dobby
Dobby
Yoda
Yoda
Yoda

Tosun

Rasse: American Akita

Geschlecht: männlich - unkastriert

Geboren: 11.12.2019

Farbe: schwarz-weiß

Größe: ca. 55 cm

Gewicht: wird nachgereicht

Im Tierheim seit: 10.01.2024

Tosun befindet sich aktuell in der Kennenlernphase.

Wenn Sie Tosun kennenlernen möchten, rufen Sie uns bitte an unter 06181 - 45116 oder schreiben Sie an kontakt@tierheim-hanau.de


Max

Rasse: Mischling

Geschlecht: männlich - kastriert

Geboren: ca. 2014

Farbe: weiß

Größe: ca. 65 cm

Gewicht: 40,6 kg

Im Tierheim seit: 04.01.2024

Unser süßer Zottelheini Max ist wirklich ein lustiger Schatz. Er ist zu fremden Menschen gleich freundlich und neugierig. Er läuft sehr gerne viel, Leinenführigkeit wird allerdings aktuell intensiv geübt. In der Vergangenheit ist er überwiegend ohne Leine gelaufen. Andere Hunde findet er ganz interessant, besonders Hündinnen. Alleine bleibe kennt Max nicht, da er mit seinem alten Frauchen immer mit zur Arbeit durfte. Autofahren ist für Max kein Problem. Er mag es gestreichelt und bespaßt zu werden.

Wenn Sie Max kennenlernen möchten, rufen Sie uns bitte an unter 06181 - 45116 oder schreiben Sie an kontakt@tierheim-hanau.de


Ivar

Rasse: Dobermann

Geschlecht: männlich - unkastriert

Geboren: 22.05.2022

Farbe: braun

Größe: ca. 65 cm

Gewicht: ca. 30 kg

Im Tierheim seit: 30.11.2023

Ist er nicht schön unser Ivar?

Der junge Dobermann hat in seinem bisherigen Leben nicht viel kennengelernt, dies zeigt sich insbesondere am Verhalten gegenüber anderen Hunden. Hier zeigt er sich sehr unbeholfen, andere Rüden hält er sich lieber auf Abstand.

Grundkommandos kennt er noch keine, auch an der Leinenführigkeit muss noch gearbeitet werden. Fremden Menschen ist er anfangs skeptisch gegenüber, dies ändert sich nach einem gemeinsamen Spaziergang aber schnell.

Für Ivar wünschen wir uns Menschen, die bereit sind mit ihm zu trainieren und zusammen mit ihm seine Versäumnisse aufarbeiten.   

Wenn Sie Ivar kennenlernen möchten, melden Sie sich bitte bei uns im Tierheim unter 06181 - 45116 oder schreiben Sie an kontakt@tierheim-hanau.de.


Amelie

Rasse: Mischling

Geschlecht: weiblich - kastriert

Gebroren: 10.10.2014

Farbe: braun

Größe: ca. 50 cm

Gewicht: ca. 20 kg

Im Tierheim seit: 27.11.2023

Sie geht toll Gassi, hat aber laut ihren ehemaligen Besitzern einen ausgeprägten Jagdtrieb. Wie ihre bisherige Familie ebenfalls berichtet, kann sie problemlos eine gewisse Zeit alleine bleiben und hat auch keine Angst beim Autofahren. Probleme macht ihr die Angst vor dem Tierarzt und das Teilen ihrer Menschen, da sie bei anderen Hunden und Personen zu Eifersucht neigt und ihre Bezugsperson beschützt. Beides sollte von Anfang an trainiert und entsprechende Vorsorge getroffen werden.

Wir wünschen uns für Amelie Menschen, die erfahren im Umgang mit Hunden sind, bei denen sie sich unter souveräner Führung endlich fallen lassen kann.

Wenn Sie Amelie kennenlernen möchten, rufen Sie uns bitte an unter 06181 - 45116 oder schreiben Sie an kontakt@tierheim-hanau.de


Eddie

Rasse: Labrador

Geboren: 18.10.2019

Geschlecht: männlich - kastriert

Farbe: blond

Gewicht: 41,5 kg

Größe: ca. 55 cm

Im Tierheim seit: 17.12.2022

Video:

Fitness mit Eddie

Update November 2023:

Eddie trägt in erster Linie eine statusmotivierte Aggression in seinem Rucksack, die er typischerweise zu seinen eigenen Konditionen und Launen auspackt. Ihm sind Raum und verschiedene Ressourcen wichtig. Daraus resultierend gab es zwei Beißvorfälle, die in einer häuslichen Situation entstanden sind.

Eddie sucht ein Zuhause bei einem Menschen, der weiß was mit statusmotivierter Aggression gemeint ist und Lust auf Konflikte hat. Dafür bekommt er einen Hund, der sich mit einer geklärten Beziehungsstruktur, auf Kooperation und gemeinsame Aktivitäten einlässt, wenn diese in einem klaren Rahmen stattfinden. Er kann, wenn eingefordert, sehr angemessenes Verhalten zeigen, setzt beispielsweise Leinenführigkeits-Übungen schnell um und hat draußen keine Probleme mit Hundebegegnungen. In seinem neuen Zuhause sollten dennoch keine weiteren Hunde und keine Kinder leben. Eddies neue Menschen sollten bereit sein, ihn bei Bedarf mit einem Maulkorb abzusichern.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Update Juni 2023:

Die anfängliche Skepsis fremden Menschen gegenüber hat Eddie abgelegt, wenn man ihm selbstbewusst gegenüber tritt und ihn mit Liebe überschüttet, kennt er kein halten mehr.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Auch wenn der Labrador allgemein als „unkomplizierte“ Rasse gilt, heißt das nicht, dass er einfach so mitläuft, keine Ansprüche hat, und man sich mit ihm nicht so arg beschäftigen muss!!

So geschehen aber vermutlich in Eddie’s Vergangenheit :-( Herausgekommen ist ein unterforderter Hund, der sich mangels artgerechter Angebote selbst seine Hobbys gesucht hat: Die Jagd auf vorbeikommende Autos, Jogger und Fahrradfahrer.

Zum Glücklich- und Ausgelastet sein brauchen Hunde wie Eddie neben dem engen Kontakt zu ihrer Familie auf jeden Fall viel Bewegung und ihrer Rasse entsprechende Beschäftigung.  Dazu gehören z. B. das Suchen, Apportieren oder abwechslungsreiche Spaziergänge. Eine Aufgabe für Kopf und Körper.

Eddie begegnet Menschen derzeit eher misstrauisch und unsicher. Bei ihm bekannten Personen zeigt er sich dann aber aufgeschlossen und freundlich.

Mit seinen Artgenossen kommt er gut zurecht, wobei er große Hunde eindeutig bevorzugt. Auch Katzen kennt und akzeptiert Eddie. Einige Grundkommandos beherrscht er, das Laufen an der Leine muss allerdings noch geübt werden. Alleine bleiben und im Auto mitfahren ist Eddie gewohnt, und beim Tierarzt lässt er ruhig alles über sich ergehen.

Wir suchen für Eddie liebevolle und aktive Menschen, die Spaß daran haben, sich mit ihrem Hund zu beschäftigen. Sie sollten bereits Erfahrung haben und in der Lage sein, den Prachtkerl noch etwas zu erziehen und seine Energie in die richtigen Bahnen zu lenken. Kinder sollten im Haushalt keine leben. Weil Eddie auf jeden Fall viel Auslauf und Bewegung braucht, wäre ein Haus oder eine große Wohnung mit Garten ideal.

Wenn Sie Eddie kennenlernen möchten, rufen Sie uns bitte an unter 06181 - 45116 oder schreiben Sie an kontakt@tierheim-hanau.de


Blade

Rasse: Staffordshire Terrier 

Geschlecht: männlich - kastriert

Geboren: 30.04.2011

Farbe: schwarz-weiß

Größe: 57 cm

Gewicht: 30,6 kg

Im Tierheim seit: 27.09.2023

Update Januar 2024:

Mittlerweile ist unser Blade kastriert. Die pathologische Untersuchung ergab eine eitrige Entzündung im Nebenhoden und kein Tumor. Das rechte Hüftgelenk hat massiv Arthrose, es lässt sich nicht komplett beugen und strecken. Eine Hüftkopf-Entfernung wird empfohlen. Diese Operation haben wir bis jetzt nicht durchführen lassen, da wir auf eine Adoption oder Pflegestelle hoffen, damit er sich dort besser erholen kann.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Unser Senior Blade wartet schon so lange auf seine Menschen. Er ist ein toller Begleiter, wenn man ihn erst einmal näher kennengelernt hat. Fremden Menschen gegenüber, ist er anfangs etwas skeptisch, dies legt sich aber nach einem gemeinsamen Spaziergang.

Wie jeder Hund, hat auch Blade ein paar Themen, an denen gearbeitet werden muss, wie beispielsweise der bevorstehende Wesenstest. Tierarzt findet Blade blöd und zeigt dies auch deutlich, deshalb sollte er mit einem Maulkorb abgesichert werden. Aufgrund eines früheren Vorfalls, hat er Maulkorb- und Leinenpflicht. Streicheleinheiten genießt er und beim Gassigehen lässt er es gemütlich angehen. Mit Hündinnen versteht er sich gut, bei Rüden entscheidet die Sympathie.

Wie es im Alter eben so ist, hat auch unser Blade seine Wehwehchen. Leider besteht jetzt auch noch der Verdacht auf einen Hodentumor, dies wird zeitnah abgeklärt.

Für diesen tollen Senior, wünschen wir uns sehr eine Familie, die Blade noch einen schönen Lebensabend schenkt.

Wenn Sie Blade kennenlernen möchten, dann rufen Sie uns an unter 06181 - 45116, oder schreiben Sie an kontakt@tierheim-hanau.de


Uwe

Rasse: Pittbull / Staffordshire Mix

Geschlecht: männlich - kastriert

Geboren: ca. 2017

Farbe: weiß 

Größe: 49 cm

Gewicht: 32,5 kg

Im Tierheim seit: 15.08.2023

Der ca. 6-jährige Rüde, geht sehr selbstbewusst durchs Leben. Im Tierheim haben wir ihn bisher nicht bösartig gegenüber Menschen erlebt, im Gegenteil. Er sucht oft die Nähe, zumindest in geschlossenen Räumen. Draußen hingegen, ist er triebgesteuert und versucht seinen Kopf durchzusetzen. Leinenführigkeit wird gerade geübt und er macht das auch schon ganz gut. Generell ist er empfänglich für Ansprachen und zeigt sich kompromissbereit und lernwilig. Andere Hunde mag Uwe gar nicht! Rüden will er sofort attackieren und gegenüber Hündinnen ist er aufdringlich.

Für Uwe suchen wir rasseerfahrene Menschen, die durchsetzungsfähig und konsequent sind. In seinem Zuhause sollte er Struktur und einen geregelten Tagesablauf genießen dürfen. Kleine Kinder können wir uns in seinem neuen Zuhause nicht an seiner Seite vorstellen. Er braucht viel Auslauf und bewegt sich gerne. Lange Spaziergänge sind also kein Problem für ihn. Autofahren ist für Uwe kein Thema, Hauptsache er darf dabei sein.

Da der Staffordshire-Terrier und seine Mischlinge als sogn. Listenhunde gelten, sind besondere Anforderungen für seine Haltung zu erfüllen.

Wenn Sie Uwe kennenlernen möchten, dann rufen Sie uns an unter 06181 - 45116, oder schreiben Sie an kontakt@tierheim-hanau.de


Apollo

Rasse: Cane Corso-Mix

Geschlecht: männlich - kastriert

Geboren: 29.11.2019

Farbe: grau

Gewicht: ca. 30 kg

Größe: ca. 55 cm

Im Tierheim seit: 02.05.2023

Update November 2023:

Apollo hat leider in seinem Leben nicht viel gelernt und kam mit seinem Verhalten immer durch. Er hat seine vier Jahre bisher sehr isoliert und nur mit einer Person verbracht. Das merkt man deutlich, da es einige Wochen gedauert hat, bis er Vertrauen fassen konnte.

Aktuell befindet sich Apollo im Training, da sich Maulkorb anziehen und Tierarztbesuche schwierig gestalten. Natürlich gibt es auch kleine Fortschritte. Apollo steigt mittlerweile gut ins Auto ein und geht gerne spazieren. Andere Hunde findet Apollo noch doof, läuft aber mit etwas Abstand mit. Im Zwinger verteidigt er Körbchen und Futter.

Wie sich schon im Text heraus liest, suchen wir für Apollo sehr hundeerfahrene Menschen, die mit ihm zusammen an seinen Problemen arbeiten wollen.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Mit Apollo befinden wir uns derzeit noch in der Kennenlernphase. Weitere Informationen folgen in Kürze.

Wenn Sie Apollo kennenlernen möchten, rufen Sie uns an unter 06181 - 45116, oder schreiben Sie an kontakt@tierheim-hanau.de


Akiro

Rasse: Akita Inu

Geschlecht: männlich- unkastriert

Geboren: 01.05.2020

Farbe: weiß mit hellbraun

Gewicht: ca. 31 kg

Größe: ca. 70 cm 

Im Tierheim seit: 24.10.2021- derzeit auf einer Pflegestelle

Akiro sucht die Nadel im Heuhaufen. Er benötigt sehr hundeerfahrene und souveräne Menschen ohne Kinder oder andere Tiere, die dem Rüden klare Regeln und Grenzen aufweisen und bereit sind diese durchzusetzen.

Akiro weiß ganz genau wie er die Schwachstellen von Menschen ausnutzen kann und sucht nach einer Lücke im System. Bekommt er keinen konsequenten Umgang, wird er für Menschen und Tiere zu einer echten Gefahr. Er sucht den Konflikt und merkt sich, wenn dieser vermieden wird. Er reagiert auf menschliche Schwächen. Körperliche oder psychische Einschränkungen merkt er sehr schnell und passt einen, für ihn, günstigen Moment ab. Akiro sollte man immer im Auge behalten und ihn sehr genau lesen können. Es muss bei ihm zu 100% passen. Die Menschen müssen gewisse Kriterien erfüllen und eine Zeit lang den Umgang mit ihm kennenlernen.

Auf seiner Pflegestelle zeigt er sich ab und an von seiner lustigen Seite. Akiro kann sich zusammenreißen und geht regelmäßig mit auf Seminare und in die Hundeschule. Die meisten Regeln duldet er und anfassen, bürsten, Maulkorb aufziehen oder Hundebegegnungen sind für ihn dort kein Grund völlig auszurasten. Er kann sehr verkuschelt und nett sein, dennoch ist er auch dabei mit Vorsicht zu genießen. Der Text liest sich nicht sonderlich freundlich, aber man muss Akiro unbedingt ernst nehmen.

Akiro muss den Maulkorb Tag und Nacht tragen. Erst wenn seine Menschen in der Lage sind, Akiro richtig einzuschätzen, eventuell gefährliche Situationen vorhersehen und entsprechend abwehren können, kann der Maulkorb abgenommen werden.

Akiro braucht ganz konsequente Menschen, die kein Problem mit seiner Aggression haben und damit umzugehen wissen.

Wenn Sie Akiro kennenlernen möchten, melden Sie sich bitte bei uns im Tierheim unter 06181 - 4511 6. Wir stellen gerne den Kontakt zur Pflegestelle her. Dort kann Akiro jederzeit nach Absprache besucht werden.


Bruno

Rasse: Cane Corso-Neufundländer-Mix

Geschlecht: männlich - unkastriert 

Geboren: 10.09.2016

Farbe: schwarz 

Gewicht: 50,3 kg 

Größe: 71 cm

Im Tierheim seit: 27.03.2022

Update November 2023:

Nach drei intensiven Tagen auf dem Seminar in der Eifel, konnten wir noch einiges über Bruno lernen. Er zeigt im Tierheim große Probleme bei Ansagen, also arbeiten wir nun daran Bruno das Abwarten beizubringen und sich wegschicken zu lassen.

Nach vielen Trainingseinheiten, wie beispielsweise Bruno nicht direkt aus dem Auto aussteigen zu lassen, ihm einen Bereich im Wohnraum zu verbieten oder ihn nicht mit durch die Tür zu nehmen, sondern warten zu lassen, merken wir, dass auch Bruno anfängt nachzudenken und es langsam bei ihm ankommt.

Man wird Bruno nicht mehr verändern können, aber wenn mit ihm konsequent gearbeitet wird, kann er weicher werden und lernen, nicht immer gleich in den Konflikt zu gehen.

- - - - - - - - - - - - - - - - - -

Bisher erleben wir Bruno als freundlichen Hund – solange man nicht versucht ihn einzuschränken. In’s Halsband fassen oder ihn zurückschicken, Bruno läßt sich nicht gerne etwas sagen. Will lieber selbst entscheiden. So hat er es vermutlich in der Vergangenheit (leider) gelernt. Bruno trägt daher einen Maulkorb.

Für Begegnungen mit Artgenossen lassen wir Bruno derzeit noch an der Leine. Dabei zeigt er sich mit Hündinnen verträglich, Rüden akzeptiert er, wenn sie sich ihm unterordnen. Das Laufen an der Leine klappt gut, sieht er allerdings andere Hunde, beginnt er zu ziehen. Einige Grundkommandos kennt Bruno bereits. Impfen und Wiegen beim Tierarzt hat mit Absicherung durch den Maulkorb prima geklappt. Das Mitfahren im Auto kennt Bruno.

Unser 50kg-Paket braucht ein Zuhause bei hundeerfahrenen Menschen (ohne Kinder). Sie sollten mit ihm freundlich-konsequent all’ das nachholen, was leider bisher in seiner Erziehung versäumt wurde. Gerne unterstützt dabei auch unser Hundetrainer. In der neuen Familie leben keine weiteren Hunde oder anderen Tiere. Optimal wäre ein Haus mit Garten oder Hof für ausreichend Bewegungsfreiheit.

Wenn Sie Bruno kennenlernen möchten, rufen Sie uns an unter 06181 – 45116 oder schreiben Sie an kontakt@tierheim-hanau.de


Olli

Rasse: Flat-Coated-Retriever-Mix

Geboren: ca. 2015

Geschlecht: männlich, kastriert

Größe: ca. 57 cm 

Gewicht: 30 kg

Im Tierheim seit: 09.09.2017

Video:

Hundekumpels Olli und Tommy

Ach, Olli! Was wär’ das schön, wenn Du endlich bei uns ausziehen könntest! Nach 6 langen Jahren in Deiner Gitterstube. Wir würden es Dir von Herzen wünschen!! Dabei ist es ja gar nicht so, dass keiner es in der Vergangenheit mal mit Dir probieren wollte. Aber irgendwie vermasselst Du’s dann immer wieder. Was nützen da der schönste Text, Hochglanzfotos und tolle Filme, wenn Du - kaum angekommen im neuen Zuhause - auch bald den Rüpel in Dir freilässt und Deine wohlmeinende neue Familie verschreckst!?

Dass es diesen ungehobelten Olli-Teil nun mal gibt, lässt sich leider nicht ändern. Aber der hat natürlich auch seinen Ursprung. Und daran nicht ganz unbeteiligt sind leider auch wir Menschen. Inkonsequenz und Uneindeutigkeit bei seiner Erziehung haben Olli gelehrt, dass er Räume besetzen kann, die ihm eigentlich nicht zustehen. Bei Fehlern seiner Menschen hakt Olli direkt nach. Lücken, die seine Menschen nicht schließen, besetzt der kluge Hund sofort. Aber gerade aufgrund dieser großen Lernfähigkeit sind wir auch überzeugt, dass der Rüpel-Teil wieder in geordnete Bahnen gelenkt werden kann. Dafür braucht es allerdings Menschen mit einer großen Portion Erfahrung im Umgang mit Hunden, Menschen mit freundlicher und unbedingter Konsequenz und Klarheit. Dauerhaft! Unterstützen würde Sie selbstverständlich auch unser Hundetrainer, der Olli bestens kennt. Und wenn alle zusammen alles richtig machen, glauben wir fest, dass bei Olli auch (wieder) der Hund zum Vorschein kommt, mit dem ein harmonisches Zusammenleben gelingen kann!

Und wenn wir nun schon mal dabei sind: Bei der Fellpflege - Sie ahnen es bereits - zeigt Olli sich auch nicht begeistert. Hier muss der Maulkorb Überzeugungshilfe leisten. Aber mal ehrlich: Würden Sie stillhalten, wenn’s beim Kämmen so ziept?

So, jetzt ist das Ärgste wirklich gesagt, und wir können auch mal auf die anderen Olli-Seiten schauen: Schön ist er, unser Olli! Selbstsicher und charakterstark. Ein toller Begleiter - nachdem alles geklärt wurde. Rassebedingt sehr aktiv, Spazierengehen findet er großartig. Und bitte unbedingt ganz lange! Da hat Olli einiges nachzuholen. Die Schleppleine sollte aber dranbleiben, weil (ebenfalls rassebedingt) neben dem Rüpel auch noch ein Jäger in Olli wohnt. Für den kann er aber nun wirklich nichts. Damit erledigt sich natürlich auch die Sache mit den Katzen und Kleintieren im neuen Zuhause.

Mit den Artgenossen klappt’s meistens richtig prima. Nicht jeden kann Olli immer gleich gut riechen - aber wer kann das schon. Die schöne Mia - inzwischen ausgezogen - hatte Ollis Herz im Sturm erobert. Eine kurze glückliche Zeit für Olli…

Im Auto mitfahren - kein Problem. Ob Olli auch einige Zeit alleine bleiben kann, wissen wir nicht. Das müsste vielleicht noch etwas geübt werden. Und Kindern wollen wir den Olli sicherheitshalber lieber nicht zumuten.

Olli ist kein Hund zum Kuscheln, was aber nicht bedeutet, dass er es nicht durchaus genießen kann, von den ausgewählten Menschen gestreichelt zu werden. Respektieren Sie einfach, wenn’s Olli dann reicht.

Wir könnten noch so einiges schreiben, aber: Wenn Sie denken, dass Sie zueinander passen könnten, lernen Sie Olli bei einem Besuch im Tierheim doch einfach mal kennen. Wir würden uns sehr freuen!

 

Videos mit Olli

https://youtu.be/0TLB7x13QBM

https://youtu.be/QDvN8QgZioU






 

Übernahme einer Patenschaft

Sie möchten Pate werden für einen unserer Hunde?

Zum Patenschaftsantrag geht es hier...

 

Die Bankverbindung für unser Patenschaftskonto lautet: 

IBAN DE67 5065 0023 0000 0518 13

BIC HELADEF1HAN

 

© Tierschutzverein Hanau und Umgebung e.V. - 2015 - Wir sind Mitglied im Deutschen Tierschutzbund und Landestierschutzverband Hessen