aktuelle Seite >> Hunde von privat

Hunde aus Privatvermittlung

Hier stellen wir Ihnen Notfälle vor, die von Privatpersonen vermittelt werden. Die Tiere befinden sich noch in ihrem Zuhause. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die angegebenen Kontakte.

Finn
Hildi
Mona
Berta
 
 

Finn

Infos zu Finn:

 

Leider muss ich Finn aus privaten Gründen abgeben, was mir nicht leicht fällt, da er ein sehr lieber und verschmuster Hund ist. Er ist gelehrig, vor allem über Futter kann man ihm alles bei bringen. Ich habe mit ihm etwas Rally Obedience gemacht und er macht es wirklich ausgezeichnet. Turniere braucht er nicht unbedingt, da muss man ja stundenlang irgendwo warten, bis man endlich dran kommt. Er kann auch die Grundkommandos, wobei die Geschwindigkeit in starkem Zusammenhang steht, ob man Futter zur Belohnung in der Hand hält oder nicht. Er bleibt nicht gerne alleine und sucht immer die Nähe zu seinem Menschen. Und wenn man ihn alleine lässt sollte man alles Essbare möglichst aus den Räumen entfernen. Die Küche ist also nicht der richtige Ort um ihn alleine zu lassen. Er isst gerne und viel, da sollte man also aufpassen, weil er sonst immer mehr zunehmen würde. Leider hat er es extrem gut drauf ganz süß und traurig zu schauen wenn man was isst und man muss echt stark sein um diesem Blick widerstehen zu können. Er braucht kein besonderes Futter, allerdings sollte man es nicht häufig wechseln, da er auf Futterumstellungen sensibel reagiert. Er läuft gerne viel und schnell, daher habe ich mit ihm auch Zughundesport ausprobiert, was er echt gerne macht. Ich habe ihn vor mein Fahrrad gespannt und da kann er richtig loslegen. Aber keine Angst, Finn mag auch gerne ruhigere Zeiten, in denen er einfach Hund sein kann und etwas dösen oder auch mal an einer Kaustange rum kauen kann. Er muss also nicht jeden Tag stundenlang spazieren gehen. Das tolle an ihm ist, dass man ihn überall mit hinnehmen kann, da man ihn z.B. beim Restaurantbesuch kaum bemerkt, wenn er nach ein paar Minuten mal Ruhe gefunden hat und sich hinlegt zum Schlafen. Ich habe bisher noch keinen Artgenossen gefunden, mit dem er nicht gut ausgekommen wäre. Auch mit Menschen hat er keine Probleme, er möchte sie nur gerne begrüßen und sich streicheln lassen. Durch seine Größe und sein Gewicht ist er manchmal etwas stürmisch und kleine Kinder könnte er damit leicht umwerfen ausversehen. Ich glaube auch, dass er manchmal nicht weiß, dass er ganz schön groß ist, weil er auch gerne bei einem auf dem Schoß liegt. Beim Spazieren gehen sollte man ihn an der Leine lassen, da er total gerne Hasen oder Katzen hinterherläuft und da funktioniert das Abrufen nicht mehr wirklich. Eine Schleppleine wäre aber denke ich eine gute Alternative. 

Kontakt:

Elisabeth Wetzel

0151-11676562


Wirbelwind Hildi braucht dringend ein neues Zuhause!

Wirbelwind Hildi (geb. Februar 2018) kam mit ca. 5 Monaten aus Griechenland (Paros) nach Deutschland. Obwohl Hildi sich mittlerweile an ihr neues Zuhause und Menschen gewöhnt hat, ist sie oft sehr aufgeregt und bewegt sich auch draußen noch sehr unsicher und schreckhaft. Dies äußert sich meistens am Ziehen oder Bellen. Zuhause liebt sie es mitten drin zu sein, zu kuscheln oder genüsslich an einem Knochen zu knabbern.  Hildi liebt lange Spaziergänge in der Natur, die sie auch braucht. Viel Auslauf und Kontakt zu anderen Artgenossen sind wichtig. Ohne Leine ist es meist kein Problem – bei Begegnungen mit Leine und kleineren oder ebenfalls unsicheren Artgenossen tut sie sich allerdings noch sehr schwer. In Sachen Erziehung und Leinenbegegnung muss sie also noch einiges lernen. Gerade deshalb sollte sie in einen konsequenten Haushalt mit viel Erfahrung, am besten auswärts und ohne Kinder.   

Sie ist stubenrein, schafft es 5-6h auch gut alleine und fährt gerne Auto. Sie wiegt ca. 24kg und ist gesund und munter (gechipt, geimpft, regelmäßig entwurmt).  Da es mir sehr schwer fällt sie abzugeben, würde ich mir gerne ihr neues Zuhause vor und nach der Übergabe ansehen. Ich wünsche mir für Hildi einen neuen Halter*in, der/die ihr die notwendige Zeit und Zuwendung geben kann, um endlich richtig anzukommen.  

 

Kontakt: wilde-hilde-mainz@web.de

 

>>weitere Bilder von Hildi

 

 


Name: Mona

Weiblich, kastriert, gechipt, geimpft

Rasse: rumänischer Herdenschutzhund - Mix

Geboren: im November 2014

Verträglichkeit mit Katzen: nein

Wer Mona im Video sehen möchte: https://www.youtube.com/watch?v=WnyD9vL_o1s

Diese wunderbare Hündin kam mit einem knappen Jahr aus Rumänien nach Deutschland in das Tierheim Alsfeld und wurde 3 Wochen später vermittelt.

Zurzeit lebt sie in Gießen (Hessen) in einer Wohngemeinschaft mit insgesamt 7 Mitbewohnern. Die Haltung (nur) in der Wohnung ohne Garten oder Balkon und der viele Verkehr (insbesondere laute Motorräder) ist für sie jedoch nicht das Richtige.

Aufgrund veränderter privater Umstände, durch diese ich Mona nicht mehr gerecht werden kann, habe ich mich schweren Herzens entschieden sie abzugeben und suche nun ein neues Zuhause für sie mit Garten/Hof und erfahrenen Menschen.

Mona ist eine intelligente Hündin, die weiß, was sie will, sehr schnell lernt und geistig gefordert werden möchte. Sie läuft sehr gut an der Leine und begleitet Sie gerne beim Joggen oder Fahrradfahren. An Nasenarbeit (Erfahrung bei ZOS -ähnlichem Suchsport), am Lernen neuer Kommandos und Tricks und natürlich beim Toben mit ihren Hundekumpels hat sie sehr viel Spaß. Richtig glücklich ist sie auf ausgedehnten Spaziergängen in der Natur, bei Wanderungen oder beim Bewachen ihres Grundstücks. Freilauf ist bislang leider nicht möglich, da sie einen starken Jagdtrieb hat.

Geistig sowie körperlich ausgelastet ist sie eine glückliche, ruhige und einfach tolle Hündin, die sich innerhalb klarer Regeln super benimmt. Zu ihren Menschen baut sie eine starke Bindung auf und lässt sich sehr gerne den Bauch streicheln.Ansonsten ist sie recht selbständig und kann problemlos allein bleiben.

Im Auto wird sie gerne mitgenommen und macht auch lange Fahrten super mit. Sie freut sich immer, dabei zu sein!

Mit ruhigen, souveränen Hunden verträgt sie sich (i.d.R.) und spielt dann gerne ausgelassen. Bei Begegnungen mit Artgenossen an der Leine ist sie, je nach Sympathie, nicht immer entspannt -hieran wird aber geübt. Auch Besucher werden erst einmal skeptisch beäugt und - typisch Herdenschutzhund - eigenständig bewertet. Begegnet ihr der Mensch freundlich, wird sie gerne gekrault und freut sich über Besuch.

Aufgrund ihres starken Charakters und ihrer Größe (65 cm, 30 kg) sollten kleine Kinder nicht im Haushalt leben. Für Mona wünsche ich mir ein großes, eingezäuntes Grundstück und Herdeschutzhund-erfahrene Menschen mit einer konsequenten, ruhigen und souveränen Führung.Wenn Sie sich angesprochen fühlen, freue ich mich, wenn Sie Mona kennenlernen möchten! :)

Da ich des Öfteren im Raum Bremen und Raum Mannheim bin, wäre dies auch dort problemlos möglich.Rufen Sie mich gerne an, dann können wir alles weitere telefonisch besprechen.

Lisa Reinhardt Tel.: 0157-51414509


Berta sucht ein neues zu Hause

Berta ist eine aufgeschlossene und Menschenumgängliche Hündin, die am 30.09.2013 in Ungarn geboren wurde. 

 

Sie geht an der Leine (joggt auch mit) und freut sich über jegliche Aufmerksamkeit. 

Schnell fasst sie Vertrauen, wenn sie merkt, dass man lieb zu ihr ist. Sie hat bisher im Umgang mit Menschen keine Auffälligkeiten gezeigt. Allerdings mit kleineren, vorzugsweise weiblichen Hündinnen.  Ein großer Garten wäre ideal für Berta und jemand der sich um sie kümmert. Wir müssen Berta sofort abgeben, weil sie unseren kleinen Hund gebissen hat. Es war bereits der zweite Vorfall dieser Art in den letzten Wochen. 

Wir erheben keine Gebühr für Berta, sondern suchen einen passenden Platz! Berta ist gechipt und geimpft.

 

Hier noch ein paar Eckdaten:

Schulterhöhe: 70cm

Gewicht: 70kg

Nächster Impftermin: Juni 2019 

(Staupe, Hepatitis, Parvovirose, Parainfulenza, Bordetellen, Leptospirose) 

Tierarzt: Gerhard Haas, Weilmünster

 

Wer sich für Berta interessiert, melde sich bitte bei der Vermittlerin.






 

 

© Tierschutzverein Hanau und Umgebung e.V. - 2015 - Wir sind Mitglied im Deutschen Tierschutzbund und Landestierschutzverband Hessen