aktuelle Seite >> Spätsommerhunde

Spätsommerhunde

Der Spätsommer ist eine wunderschöne Jahreszeit mit seinem ganz besonderen Charme: Alles ist nicht mehr ganz so heiß und schnell, die Farben schon ein wenig verblasst, und man ist etwas erschöpft von all’ der Hitze und dem Trubel des Sommers. Nun darf es gerne etwas ruhiger werden.

Wir fanden, das beschreibt auch die Hunde, die wir Ihnen auf dieser Seite/in dieser Rubrik vorstellen möchten!

In größeren Abständen lernen Sie hier Hunde kennen, die bereits im Spätsommer ihres Lebens angekommen sind, und bei denen dieses Leben Schrammen hinterlassen hat – oft sogar große Narben. Die meisten dieser Hunde hatten noch nie ein echtes eigenes Zuhause mit Zuneigung und Fürsorge. Andere sie sind im hohen Alter noch einmal in Not geraten.

Diesen ganz besonderen Hunden möchten wir hier eine Plattform bieten. Wir haben sie bei uns im Tierheim aufgenommen, in der Hoffnung, dass sie von hieraus aufbrechen können zu Menschen, die ihnen endlich die Aufmerksamkeit und Liebe geben möchten, auf die diese Hunde zeitlebens verzichten mussten.

 

Wen möchten wir ansprechen?

Für die Hunde in dieser Rubrik wenden wir uns auch an Menschen, die bereits etwas älter sind und sich in die Bedürfnisse und Wünsche unserer Hunde-Senioren sehr gut einfühlen können. Natürlich sind Sie noch aktiv, brauchen aber keine stundenlangen Spaziergänge mehr. Alles darf gerne etwas ruhiger ablaufen. Wichtig ist, Zeit miteinander zu verbringen!

 

Wir unterstützen die neuen Besitzer!

Besondere Hunde erfordern besondere Menschen und Umstände. So ist für uns selbstverständlich, dass wir bei Hunden mit bekannten Grunderkrankungen (z. B. Herzproblemen, Diabetes) weiterhin für die Kosten der notwendigen Medikamente zur Behandlung dieser Erkrankung aufkommen, falls dies gewünscht wird.

Und auch wenn Sie unseren Schützling nicht komplett übernehmen können, ihm aber gerne eine Pflegestelle anbieten möchten, sprechen Sie uns gerne an.

Unsere Spätsommerhunde

Gelegentlich leben noch weitere Spätsommerhunde im Tierheim, die wir nicht auf dieser Seite vorstellen. Bitte sprechen Sie unsere Mitarbeiter an!

Harun
Kail
Emma
Jule
Limbo
Bari
Melfi
Beethoven
Jof
Luzi
 
 

Harun

Rasse:                       Mischling

Geschlecht:          männlich – kastriert

Geburtsdatum:       2008

Größe:                       45 cm

Gewicht:                    20,2 kg

Im Tierheim seit:    13.08.2020

 

Update Harun 22.09.2020:

Manchmal klappt es nicht beim ersten Versuch, und so ist Harun –gänzlich ohne eigenes Verschulden – wieder bei uns im Tierheim eingezogen.

Inzwischen wissen wir auch, dass Harun bislang noch nicht freiwillig in ein Auto einsteigt. Allerdings lässt er sich problemlos ins Auto heben. Bei seinen ca. 21 kg ist das auch gut zu schaffen. Wir sind aber sicher, dass Harun mit etwas Übung und Geduld bald auf menschliche Unterstützung verzichten kann. Während der Fahrt verhält sich Harun vollkommen ruhig.

Harun ist ein so freundlicher, anhänglicher und liebenswerter Hund! Und seine 12 Jahre sieht und merkt man ihm nicht an. Auch von seiner anfänglichen Scheu und Unsicherheit ist kaum noch etwas zu spüren.

 

Auch der 12jährige Harun ist einer von unzähligen rumänischen Straßenhunden. Vermutlich von seinen Besitzern einfach ausgesetzt, konnte der kleine Rüde 2014 an einer stark befahrenen Autobahn unter extrem gefährlichen Umständen von einem Notfallteam des rumänischen Tierheims eingefangen werden. 6 Jahre ist das nun her, und bislang gab es noch keinen, der sich für Harun interessiert hätte.

Seine ehemalige Pflegerin beschreibt Harun als freundlich, ruhig und sanftmütig. Er suche sehr die Nähe zu Menschen. Bei uns ist Harun zurzeit noch etwas unsicher und ängstlich. Klar, bei so vielen neuen Eindrücken. Aber das Interesse an seiner Umgebung  ist schon zu spüren, uns so gehen wir davon aus, dass der Hübsche nach einer gewissen Eingewöhnungszeit die anfängliche Scheu überwinden wird. An der Leine läuft er jetzt schon richtig gut.

Das Interesse an seinen Artgenossen halte sich in Grenzen, wurde uns berichtet. Wir werden schauen, wie sich das bei uns entwickelt.

Auch für Harun stehen nun erst einmal der obligatorische Tierarztbesuch, die (erste?) Dusche und eine frische Frisur an ;-)

Einige Narben an seinem Gesicht und Körper zeugen von einem harten Leben. Deshalb wünschen wir uns von Herzen, dass Harun nun endlich die schönen Seiten des Lebens in einem liebevollen eigenen Zuhause kennenlernen darf!

Sobald sich Harun etwas bei uns eingelebt hat, und wir ihn näher kennengelernt haben, werden wir an dieser Stelle wieder berichten!

Sollten Sie Harun kennenlernen wollen, vereinbaren Sie bitte telefonisch einen Besuchstermin mit uns!


Kail

Rasse:                        Mischling

Geschlecht:               männlich – kastriert

Geburtstag:              ca. 2010

Größe:                        53 cm

Gewicht:                   

Im Tierheim seit:    13.08.2020

Kail ist einer von unzähligen Straßenhunden aus Rumänien. Im Winter 2014 wurde er aus einer städtischen Tötungsstation gerettet und lebte seither in einem rumänischen Tierheim. 6 lange Jahre!

Die Zeit in der Tötungsstation habe ihm dermaßen zugesetzt, wurde uns berichtet, dass Kail sich fast aufgegeben hatte. Sehr abgemagert und in schlechtem Zustand, war es nur der liebevollen Zuwendung seines Pflegers zu verdanken, dass Kail wieder den Weg zurück ins Leben gefunden hat. Aber die Zeit der Pfleger dort ist sehr begrenzt, bis zu 120 weitere Hunde warten auf sie. Eine eigene Familie können sie nicht ersetzen.

So haben wir uns entschieden, Kail zu uns zu holen und hoffen, von hieraus endlich ein echtes eigenes und liebevolles Zuhause für ihn zu finden.

Kail wird von seinem ehemaligen Pfleger als ruhig und sanftmütig beschrieben, der sich gut mit seinen Artgenossen vertrage. Kail liebe es spazieren zu gehen und suche den Kontakt zu Menschen. Das können wir schon jetzt nur bestätigen!

Derzeit ist Kail noch ziemlich aufgeregt. Nach 6 Jahren ist plötzlich alles neu – Menschen, Gerüche, Geräusche – und so sucht Kail auch bei uns die Nähe zu den Menschen und würde die menschliche Gesellschaft am liebsten gar nicht mehr aus seinem Zimmer lassen. Wenn’s dann nach draußen geht ist Kail an der Leine noch ziemlich flott und kraftvoll unterwegs. Er hat ja auch wirklich so viel nachzuholen und zu entdecken.

Bei Kail ist der SDMA Wert (Niere) leicht erhöht, er bekommt kein Spezialfutter und Medikamente. Der SDMA Wert muss alle 3 Monate kontrolliert werden.

In den nächsten Tagen wird Kail unseren Tierarzt kennenlernen und die Eingangsuntersuchung über sich ergehen lassen müssen – und danach wohl auch noch eine gründliche Dusche. Aber dann sollte unser liebenswerter Senior gerüstet sein für den Aufbruch in sein neues Leben ohne Angst und mit eigener Familie!

Wir sind sehr froh, dass Kail nun bei uns eingezogen ist. Sobald er sich etwas eingelebt hat und wir ihn besser kennengelernt haben gibt es weitere Infos an dieser Stelle.

Sollten Sie Kail kennenlernen wollen, vereinbaren Sie bitte telefonisch einen Besuchstermin mit uns!

Update Kail 12.09.2020:

Wir haben es schon geahnt: Mit Kail bekommen Sie einen echten Sonnenschein!!Kail blüht gerade so richtig auf. Die anfängliche Unruhe und Aufregung hat er inzwischen völlig abgelegt, und es ist schön zu sehen, wie er den Beginn seines neuen Lebens genießt. Statt Gedränge auf engstem Raum mit vielen Hunden, wie er es in den vergangenen 6 Jahren erlebt hat, gibt’s nun vie lPlatz im Auslauf mit ausgewählten Hundekumpels. Nicht, dass Kail Probleme mit Artgenossen hätte, er versteht sich mit allen. Aber wenn man sich’s eben aussuchen kann, dann verbringt man seine Zeit doch am liebsten mit den Freunden. Ausgesucht hat sich Kail bei uns Harun und Limbo.

Und Menschen sind sowieso toll, da macht Kail keine Unterschiede. Er ist allen gegenüber freundlich und aufgeschlossen. Das gilt übrigens auch für den Tierarzt, den Kail entspannt und brav seine Arbeit machen lässt. Noch besser, als untersucht zu werden, ist aber gestreichelt zu werden! Davon kann Kail gar nicht genug bekommen. Auch Spaziergänge an der Leine sind toll. Und ein ganz besonderes Highlight ist die eigene Hundehütte! Die liebt Kail! Vor allem am Abend, wenn etwas Ruhe eingekehrt ist im quirligen Tierheimalltag, dann zieht sich Kail dorthin zurück und beobachtet entspannt seine Umgebung.

Für Kail wünschen wir uns liebevolle Menschen, die ihm viel Zeit und Zuwendung schenken möchten. Das können gerne auch schon etwas ältere,aber noch aktive Menschen sein. Oder auch eine Familie, in der bereits ein weiterer Hund lebt. Es wäre schön, wenn diese Menschen schon etwas Erfahrung im Umgang mit Hunden hätten, Voraussetzung ist das aber nicht.


Emma

Rasse:           Parson Russel-Terrier

Geschlecht:    weiblich-kastriert

Farbe:           weiß mit schwarz

Geboren:       08.07.2010

Gewicht:        5,9 kg

Größe:           ca. 33 cm

 

Weitere Infos folgen in Kürze.


Jule

Rasse:           Parson-Russell-Terrier

Geschlecht:    weiblich-kastriert

Farbe:           tricolor

Geboren:       13.11.2011

Gewicht:        7,7 kg

Größe:           36 cm

 

Weitere Infos erfolgen in Kürze.


Limbo

Geschlecht: männlich-kastriert

Geboren: ca. 09/2011

Rasse: Mischling

Gewicht: 18 Kg

Größe: 45 cm

Limbo ist anfangs ein misstrauischer Hund, der, nachdem er erst einmal Vertrauenzu seiner Bezugsperson gefasst hat, sehr verschmust und anhänglich ist. Kinder sollten nicht in seinem neuen Zuhause leben, da er mit Stress und hektischen Bewegungen nicht gut umgehen kann. Limbo hat einen starken Jagdtrieb, deshalb sollten in seiner neuen Familie keine Katzen oder Kleintiere leben.

Für ihn suchen wir hundeerfahrene Menschen, die dem Rüden, gemeinsam mit einer Hundeschule, ein Teil seiner Unsicherheit durch Training nehmen können.


Bari

Rasse: Schäferhund

Geboren: 25.06.2009

Geschlecht: männlich – kastriert

Größe: 65 cm

Gewicht: 38,8 kg

Im Tierheim seit: 18.07.2018

Ob wir es schaffen, dass BARI seinen 11. Geburtstag ZUHAUSE feiern darf?

Am 25. Juni 2020 wird Bari 11 Jahre alt. Fast 2 Jahre! lebt er nun bereits im Tierheim!

Bari hat sich toll entwickelt, seit er bei uns eingezogen ist. An dem anfänglichen Problem mit der Leinenführigkeit haben unsere Mitarbeiter und Gassigeher kräftig gearbeitet, und es klappt nun richtig gut! Woher soll man auch als ehemaliger Kettenhund wissen, wie man an einer Leine geht!?Gehörte Gehen doch leider nicht zu Baris traurigem früheren Leben! Dabei sah es zunächst garnicht so schlecht aus: Vom Sohn der verstorbenen Besitzerin aus Polen nach Deutschland in die Familie geholt, schien für Bari endlich ein artgerechtes Leben in seinem „Rudel“ möglich. Leider hatte man die Rechnung ohne die Nachbarn gemacht, denen Bari ein Dorn im Auge war. Und so musste er nach kurzer Zeit wieder aus- und ins Tierheim einziehen. Wieder lebt er nun auf engem Raum und wartet. Die Zeit läuft ihm davon!

Bari hat uns immer wieder gezeigt, welches Potential in ihm steckt. War es anfänglich fast nicht möglich, sich ihm zu nähern, hat Bari durch die geduldige und liebevolle Zuwendung seiner Bezugspersonen inzwischen sogar gelernt, dass gestreichelt zu werden etwas richtig Schönes ist. Auch Begegnungen mit anderen Hunden, die für Bari zu Beginn schwierig waren, sind für den alten Herrn inzwischen sehr viel entspannter geworden. Das macht sogar kleine Gruppenausflüge möglich, bei denen Bari allerdings gerne das Schlusslicht bildet. Als wachsamer und aufmerksamer Schäferhund möchte man doch den Überblick behalten und wissen, was die Truppe vor einem so macht. Bis zu 3 Hundekumpels behält Bari dabei locker im Auge.

Und dann gibt es da nun endlich auch einen richtigen Freund für Bari: Klein-Melfi hat das Herz unseres alten Herrn erobert! Auch Melfi wartet im Tierheim noch auf seine Familie. Und auch wenn gemeinsames Warten den Tierheimaufenthalt etwas leichter macht, ersetzt es doch nicht ein echtes eigenes Zuhause!!

So hoffen wir auf Menschen, die auch einem älteren Schäferhund mit nicht mehr ganz geschmeidigen Gelenken und der einen oder anderen Narbe auf der Seele ein liebevolles Zuhause geben möchten (Auch die Übernahme auf eine Pflegestelle wäre möglich). Idealerweise leben Sie ebenerdig, mit Garten oder Hof, auf den Bari in schäferhundtypischer Art aufpassen darf. Sie sind erfahren im Umgang mit (Schäfer)Hunden und verfügen über diese wunderbare Mischung aus Liebe, Konsequenz und Geduld!

Wenn Sie denken, das könnte passen, dann freuen wir uns, von Ihnen zu hören!!


Melfi

Rasse: Cairn Terrier

Geboren: ca. Oktober 2010

Geschlecht: männlich

Größe: 25 cm

** Melfi befindet sich auf einer Pflegestelle **

Melfin ist ein selbstbewusster kleiner Rüde, der sich eng an seine Bezugsperson bindet. Durch sein diagnostiziertes Morbus Cushing (was die Eingabe von Tabletten erfordert), fallen die Gassi – Runden klein aus - trotzdem geht er gerne mit seinen Menschen Gassi. Fremden Menschen gegenüber ist er anfangs misstrauisch, taut aber nach mehrmaliger Kontaktaufnahme recht schnell auf. Andere Hunde braucht Melfin nicht in seinem neuen Zuhause, da er krankheitsbedingt unsicher auf andere Hunde reagiert und diese auf Abstand hält. Für ihn suchen wir Leute mit Hundeerfahrung, die bereit sind, sich mit unserem stur köpfigen Senior zu beschäftigen.


Beethoven

Rasse: Mischling

Geboren: 31.11.2010

Geschlecht: männlich – kastriert

Größe: 40 cm

**Beethoven befindet sich auf einer Pflegestelle**

Beethoven ist ein aufmerksamer und agiler Senior. Gassi geht er gerne auch längere Spaziergänge sind für ihn kein Problem, allerdings hat er einen Jagdtrieb der unter Kontrolle gebracht werden muss. Fremden Menschen, insbesondere Männern, steh ter misstrauisch gegenüber. Mit anderen Hunden versteht er sich nicht gut, deshalb sollte er als Einzelhund vermittelt werden. Aufgrund einer Futtermittelallergie benötigt Beethoven Spezialfutter. Für ihn suchen wir hundeerfahrene Menschen. Katzen und Kinder sollten nicht in seinem neuen Zuhause leben.


Jof

Rasse: Schäferhund-Mischling

Geburtsjahr: 27.08.2008

Geschlecht: männlich - kastriert

Größe: 56 cm

Gewicht:

Im Tierheim seit: 09.09.2017

**Jof befindet sich auf einer Pflegestelle**

Jof hat einen sehr traurigen Weg hinter sich bringen müssen: Er hatte ein tolles Zuhause von Welpe an bis zu seinem 6. Lebensjahr. Dann starb sein Besitzer, und Jof kam ins städtische Tierheim. Nach ca. 6 Monaten wurde er wieder adoptiert - und auch seine neue Besitzerin starb plötzlich und unerwartert. Und Jof kam wieder ins Tierheim.

Nach diesen beiden Schicksalsschlägen veränderte er sich, zog sich zunehmend zurück und frass ganz schlecht. Nun sind wir auf der Suche nach einem hundeerfahrenen, liebevollen und endgültigen Zuhause für den hübschen Kerl, kerne mit bereits etwas älteren Kindern. Schön wäre, wenn dort auch schon ein weiterer Hund lebt. Katzen dagegen lieber nicht.

Jof verfügt bereits über Grundgehorsam und läuft prima an der Leine.

Jof ist ein "Herzenshund", der es so verdient, endlich anzukommen und Glück zu erfahren.


Luzi

Rasse: Labrador – Mix

Geboren: ca. 2006

Geschlecht: weiblich – kastriert

Größe: ca. 55 cm

Gewicht: 34,9 kg

Im Tierheim seit: 28.08.2018

**Luzi befindet sich auf einer Pflegestelle**

 

Luzi ist eine liebe und aufgeschlossene Hündin, die trotz ihres Alters gerne Gassi geht. Fremden Menschen gegenüber, ist sie zutraulich und anhänglich.

Mit Artgenossen kommt Luzi gut zurecht, würde aber ein Zuhause ohne weitere Hunde bevorzugen. Für unsere liebenswerte Seniorin, suchen wir uns ein Zuhause ohne viele Treppen, bestenfalls ein Haus mit Garten.






 

 

© Tierschutzverein Hanau und Umgebung e.V. - 2015 - Wir sind Mitglied im Deutschen Tierschutzbund und Landestierschutzverband Hessen