aktuelle Seite >> Kleintiere Tierheim

Diese Kleintiere warten bei uns im Tierheim auf ein neues Zuhause

Derzeit leben bei uns diese Kleintiere (Kaninchen siehe gesonderte Rubrik).

Günni - wie Müll entsorgt!

Tierart: Meerschweinchen

Alter: unbekannt

Geschlecht: männlich

Im Tierheim seit: 23.09.2017

Günni wurde in einem Karton zum Müll gestellt und einfach entsorgt!! Er war bei Ankunft im Tierheim in sehr schlechtem Zustand und durch Milbenbefall (der inzwischen behandelt wurde) fehlt ihm etwas Fell.

Günni ist bereits etwas älter und unkastriert. Eine Kastration würden wir in seinem Alter auch nicht mehr vornehmen wollen.

Für Günni suchen wir nun liebe Menschen, die dem kleinen Kerl, der bisher sicher kein schönes Leben hatte, eine artgerechtes Zuhause mit ausreichend Platz und bei weiteren Meerschweinchen.

Max

Tierart: Meerschweinchen

Geburtsjahr: unbekannt

Geschlecht: männlich - nicht kastriert

Eigentlich sollte Max nur als Pensionsgast für eine kurze Zeit im Tierheim bleiben. Doch dann haben sich die Besitzer entschlossen, ihn ganz bei uns zu lassen.

Wir suchen daher nun ein artgerechtes Zuhause für Max bei weiteren Meerschweinchen.

Bruno und Casper

Tierart: (Farb)Ratten

Geburtsjahr: ca. 02/2017

Geschlecht: männlich

Im Tierheim seit: 04.09.2017

Bruno (grau-weiß) und Casper (grau) wurden von der Besitzerin im Tierheim abgegeben.

Es sind zwei tolle Farbratten, noch nicht handzahm, aber sehr lieb. Da sie nicht kastriert sind, werden sie nur an Ratten-Liebhaber abgegeben.

Bruno

Rico

Rasse: Mülleramazone

Geburtsjahr: ca. 22 Jahre

Geschlecht: männlich (wurde jedoch nicht medizinisch abgeklärt)

Rico kam nach dem Tod seiner Besitzerin zu uns. Dort lebte er leider bisher ohne Artgenossen.

Wir suchen nun für den netten Vogel ein Zuhause in Volierenhaltung mit der Möglichkeit zum Freiflug.

Zudem sollte mindestens ein weiterer Artgenosse dort leben bzw. noch einziehen. Das muß nicht unbedingt ein Vogel der selben Papageienart sein, da sich teilweise auch unterschiedliche Arten miteinander verstehen. Ausschlaggebend ist, dass die Vögel einander sympathisch finden.





 

 

© Tierschutzverein Hanau und Umgebung e.V. - 2015 - Wir sind Mitglied im Deutschen Tierschutzbund und Landestierschutzverband Hessen