aktuelle Seite >> Zuhause gefunden

Diese Tiere haben 2019 ein neues Zuhause gefunden

In dieser Rubrik finden Sie einige unserer 'Ehemaligen' wieder, die inzwischen in einem schönen Zuhause leben.

Die neuen Besitzer haben uns Fotos und Berichte geschickt, die zeigen, wie es dem neuen Familienmitglied geht. So können wir alle an den ersten Schritten und der weiteren Entwicklung unserer ehemaligen Schützlinge im neuen Zuhause teilhaben.

Diese Seite wird regelmäßig aktualisiert - Vorbeischauen lohnt sich also immer!

Viel Freude beim Durchsehen.

Benita (mitte) und Coco (rechts)
Chip
Mila und Mira
Aurora (links)
Jacky
Shrek
Fiona
Klopfer
Mila
Momo
Maila
Balou
Mika
Quentin
Juri
Loli
Fee
Maxi und Alex
Talco
Sheko
Anna
Elsa
Lou (ehemals Balou)
Bruno
Nobel
Lili
River
Mogli ( ehemals Bill)
Molly (ehemals Mimi)
Fynn
Jake
Dino
Gissi
Fips
Lukas
Athos
Ken
Pamuk
Mira (Kedira)
George
Toulouse (Max)
Rocco
Nika
Takafumi und Daisuke (Timo und Pascha)
Daisy
Lilly
Bert
Daisy
Salem und Line
Hanni
Fynn
Amy
Henry (Hektor)
Yuki (ehem. Niko)
Otto
Maxi/Tyson
Maja
Sammy (ehem. Rocky)
 
 

Shrek und Fiona lassen grüßen!


Sammy (ehem. Rocky) ist angekommen!

Hallo liebes Tierheim Hanau! Wir wollten uns nun auch noch mal bei euch melden bevor das Jahr zu Ende geht! Anfang August haben wir Rocky jetzt Sammy mit ca. 10 Monaten zu uns holen dürfen! Die ersten 6 Wochen mussten wir ihn noch drinnen halten damit Sammy sich an alles neue und Umgebung gewöhnen konnte! Manchmal war das sehr anstrengend um ehrlich zu sein! Da Sammy noch jung ist, testet er alle Grenzen und brauch natürlich wenn er drinnen bleiben muss VIEL Aufmerksamkeit die wir ihm natürlich auch geben wollten! Als Familie haben wir super zusammengearbeitet und die 6 Wochen gingen am Ende schnell rum! Auch konnten wir es ihm mittlerweile abgewöhnen auf Tische etc. zu springen :) (Selten muss man nur noch zur WasserSpritzpistole schauen und er weiß Bescheid) ;) Mittlerweile darf Sammy auch raus und LIEBT es ! 2-4 mal am Tag lassen wir ihn an die frische Luft und manches mal bringt er uns auch ein Geschenk mit (über das wir uns natürlich vor ihm auch immer sehr drüber freuen)! Er bereitet uns jeden Tag so so viel Freude! Und schweißt sogar die Familie zusammen! Wir könnten nicht glücklicher sein Sammy in die Familie aufgenommen zu haben! Vielen Dank für die tolle Kooperation und Vermittlung! Liebe Grüße, Fam. A.

Sammy
Sammy

Maja im Glück!

Hallo liebes Tierheim-Team! Nachdem jetzt schon vier Wochen seit meinem Auszug vergangen sind, wollte ich mich einmal bei euch melden. Die ersten Tage nach dem Umzug fand ich ganz arg stressig und wollte meine neuen Dosenöffner erstmal fressen. Ich habe sie auch ganz schön angegriffen, als sie mich daheim bei sich aus der Box gelassen haben und habe mich dann erstmal ein paar Tage versteckt. Mein neues Dienstpersonal hatte mir vor meinem Einzug schon ein Zimmer vorbereitet, in dem ich mich erstmal ein bisschen einleben konnte, wobei ich mich die meiste Zeit versteckt und nur gefaucht habe. Also haben meine neuen Dosenöffner eine Webcam installiert, um mich von draußen zu beobachten und haben jeden Abend eine Stunde mit Leckerchen mit mir geübt. Am Anfang habe ich ihnen noch die kalte Schulter gezeigt, aber leider bin ich schon ziemlich gefräßig und konnte nicht lange widerstehen :) Als ich dann anfing, mich nicht ständig zu verkriechen und mich in dem Zimmer sicher fühlte, durfte ich meinen neuen Bruder und meine neue Schwester kennen lernen. Ich habe mich riesig über die Beiden gefreut! Der große Streit blieb auch zum Glück aus, allerdings waren die Zwei wegen mir nicht so ganz aus dem Häuschen wie ich wegen denen. Aber da ich nicht aufgebe und immer wieder mit ihnen zwangskuschel, sind sie jetzt auch lieb zu mir und haben mich akzeptiert! Seitdem trainieren wir alle Drei jeden Abend zusammen mit Leckerchen und ich mache riesige Fortschritte! Ich bin mittlerweile überall dabei, rede mit den Dosenöffnern und schmuse denen sogar um die Beine. auch lasse ich mich jetzt immer öfter ganz kurz streicheln - bin da aber noch ein bisschen skeptisch. Vor allem hab ich gelernt, dass im Kühlschrank die guten Sachen sind und man ab und zu was bekommt, wenn man beim Kochen hilft ;) und wenn morgens der Wecker klingelt, muss man gleich laut darauf aufmerksam machen, dass man Hunger hat, nicht dass die einen vergessen! Meinen Futterautomaten habe ich auch sehr schnell verstanden und bediene mich da gerne an dem Futter. Heute habe ich das Bett für mich entdeckt. Ich muss sagen, da kann man es ganz gut drin aushalten! Überhaupt habe ich schon diverse Lieblingsplätze, bin ziemlich entspannt und gestern als Besuch da war, war ich so neugierig, dass ich doch mal schauen musste. Also alles in allem läuft es super und mir gefällt es hier sehr gut. Alles Liebe, ich melde mich bald wieder, eure Maja mit Milka und Oreo sowie dem neuen Dienstpersonal Lisa und Manni!

Maja

Ein Hallo von Chip

Liebes Team vom Tierheim Hanau!

Viele Grüße von Chip und seiner Familie.

Chip ist inzwischen 4 Wochen bei uns und wir möchten ihn nicht mehr missen.

Von Anfang an gab es keine Probleme. Er hat sich sofort zu Hause gefühlt, war sehr anhänglich und ganz schnell Teil der Familie.

Wir sind sehr dankbar, dass wir ihn haben dürfen und lieben ihn alle sehr. Auch Chip zeigt uns jeden Tag, wie gern er uns hat. Es passt einfach….!


Nachricht von Tyson/Maxi

Heute vor 12 Jahren, am 06.November 2007, habe ich euren Kater Tyson, der nun Maxi heißt, adoptiert. Ganz schön lange her.... Mittlerweile sind wir von Bruchköbel nach Idstein gezogen, und meine Katze Emma, für die ich ihn als Spielgefährte adoptiert habe, ist vor ein paar Jahren über die Regenbogenbrücke gegangen. Er lebt beileibe nicht allein, sondern hat mittlerweile 3 weitere kätzische Spielgefährten unterschiedlichen Alters, 1 Mädel und 2 Jungs, mit denen er mal mehr oder weniger rumtollt, sie sind halt alle jünger als er. Lola und Silver sind Geschwister, die vor 2 Jahren einzogen, sie sind jetzt 6. Zaku ist 2 und kam dieses Frühjahr. Lola kann sich aber immer noch nicht entscheiden, ob sie Maxi mag oder nicht, mal faucht sie, mal gibt es Nasenküsschen, typisch Mädel... und ich habe Glück gehabt bei den Zusammenführungen, es klappte jedes Mal problemlos - alle verstehen sich gut... Natürlich alle aus dem Tierschutz

P.K.

die Crew
Maxi/Tyson

Kater Otto im Glück!

Kater Otto wurde am 7.11.2019 vermittelt und fühlt sich in seinem neuen Zuhause sehr wohl.

Otto

Aurora ist angekommen

Hallo Frau Vieweg,

die kleine Aurora ist angekommen, sie fühlt sich sichtlich wohl und hat auch den Single-Hahn schnell verzaubert. Das ist ein echter Glücksfall. Vor Händen hat sie allerdings noch grosse Panik, wir hoffen sehr, dass sich das mit der Zeit noch legen wird.

Freundliche Grüsse

M. F.


Jacky grüßt uns

 

Yuki (ehem. Niko) hat einen neuen Freund!

Yuki (ehem. Niko) hat sich wirklich gut eingefunden und das Gewöhnen an den Hund hatte sich nach 5 Minuten erledigt.

Yuki (ehem. Niko)

Henry (ehemals Hektor) ist angekommen!

Liebes Tierheim Team, Wie versprochen schicke ich heute ein paar Bilder von Hektor, der jetzt allerdings Henry heißt. Der Start war ein wenig schwierig, die ersten zwei Wochen hat er komplett unter dem Bett verbracht. Aber inzwischen hat er sich gut eingewöhnt, ist sehr schmusig und verspielt, nur noch etwas schreckhaft. Auch mit unserem Kater versteht er sich inzwischen super. Die beiden spielen ganz viel, Henry bringt Maru richtig auf Trab. Und sie schlecken sich auch ab und kuscheln. Ich glaube auf den Bilder kann man ganz gut erkennen, dass er sich gut eingewöhnt hat. Viele liebe Grüße T. F. mit Henry und Maru

Henry (ehem. Hektor) mit Maru

Amy grüßt aus ihrem neuen Zuhause!

Hallo liebe ehemalige Dosenöffner, könnt Ihr Euch noch an mich erinnern? Ja, ich bin`s, Eure schüchterne, verschreckte Amy. Jetzt bin ich nun schon 2 Monate in meinem neuen Zuhause und da dachte ich mir, ich erzähle Euch mal schnell, wie es mir mittlerweile so geht. Also...schüchtern bin ich nun ganz und gar nicht mehr. Ich habe mich sogar zu einer richtigen Kampfschmuserin entwickelt ;-) Mein neuer Kumpel Leo kümmert sich auch ganz lieb um mich und hat mir die Eingewöhnungszeit schon sehr erleichtert, und wenn ich nicht zu aufdringlich bin, dann mag er es auch gerne, gemeinsam mit mir im Körbchen zu liegen. Ich muss aber gestehen, dass ich gegenüber Leo schon ein wenig aufdringlich sein kann. Ich war es ja auch gewöhnt, mit ganz vielen meiner Artgenossen umgeben zu sein und jetzt habe ich nur noch einen Vierbeiner um mich herum. Leo verweist mich dann als Oldi ab und zu mit einem Fauchen in meine Schranken, aber ansonsten vertragen wir uns wie gesagt echt gut. Ach ja, ein Außengehege habe ich übrigens auch, und ich genieße es hier zu sitzen, mir die Sonne auf den Pelz scheinen zu lassen und Schmetterlinge und Vögel, oder was sonst noch alles vorbeikommt, zu beobachten. So, dass wars von Eurer ehemaligen Mitbewohnerin Amy. 

Amy

Balou grüßt das Tierheim

 

Fynn ist angekommen und lebt sich ein!

Hallo liebes Team vom Tierschutz Hanau, die erste Woche haben sich Fynn und Khaya nur angeknurrt und angefaucht. Dann wurde es langsam immer besser, und jetzt verstehen sie sich sehr gut. Wir haben den Eindruck, er fühlt sich sehr wohl hier!

Fynn

Liebe Grüße von Hanni!

Hanni hat ein neues Zuhause gefunden bei Lucia und Denis!

Hanni
Hanni

Talco hat uns nicht vergessen :)


Sheko grüßt Euch


Salem (ehemals Rambo) und Line

Liebes Tierheim, viele Grüße von Salem (ehemals Rambo) und Line. Die beiden sind nun fast ein halbes Jahr bei uns und haben sich super eingelebt. Salem ist neugierig wie eh und je und auch Line ist mittlerweile sehr zutraulich geworden und kann gar nicht genug Streicheleinheiten bekommen. Auch Salem und Line verstehen sich sehr gut und verfolgen sich meist auf Schritt und Tritt. Kleine Streitereien gibt es natürlich manchmal auch, aber die gehören wahrscheinlich einfach dazu. Wir sind auf jeden Fall sehr glücklich, dass sie jetzt bei uns sind. Vielen Dank nochmals für alles! Viele liebe Grüße von S., M., Salem & Line

Salem und Line

Daisy

Liebe Katzenfreunde: Anstoß dieses Tierheim zu besuchen war der Verlust unseres Katers (3). Kummer überwunden und nun eine Freundin für unsere Katze (2) finden! Entspannte Blicke ins Netz der Tierheime. Immer wieder. Doch was, wenn Sie nach dem Urlaub vermittelt ist- ohne dass ich mich gerührt hätte? Da war klar, Daisy (14 Wochen) "gehört" zu uns. Info's, Mitteilungen aus dem Team, Termine, Besichtigung vor Ort...alles klappte unkompliziert gut 1 Woche nach Ankunft. Kastration, Blasenentzündung und schlaflose Zeiten sind längst vorbei und bei uns ist eine freudige, treue und schmusige Katze. Abgeholt so scheu, angriffslustig aus Angst, ist davon nix zu spüren. Stolz und glücklich erobert sie die Lieblings-/Futterplätze unserer. Daisy eine Zweitkatze? Kann man so nicht sagen, alle wollen Nr. 1 sein. Liebevoll mit Zeit+Geduld unterstützen wir beide Kätzinnen dicke alte Freunde zu werden. Beide sind sehr, sehr lieb. Wir sind dankbar und froh, daß sie gefunden wurde. Wir lieben sie, wenn sie sich im Bett breit macht und nur noch vom kalten Winter träumt. Ein schöner Frühling! Liebe Grüße "Katzenmama"

Daisy

Lou (ehemals Balou) schickt euch Grüße

 
 

Sommergrüße von Bruno, Nobel, Lili und River!

 

 


Mogli grüßt Euch

 

Molli und ihre neuen Freunde

 

Dino schickt Grüße aus seinem neuen Zuhause!

Hallo Freunde,

in meinem neuen Zuhause geht es mir so richtig gut.

Die ersten Tage war ich noch ziemlich aufgeregt, denn es war ja alles neu.

Inzwischen kenne ich mich aus. Meinen Menschen kann ich vertrauen, ich

darf viel spielen, kuscheln und laufen. 

Ich habe auch ganz viel gelernt. So kann ich schon Treppen steigen, locker

an der Leine laufen, meistens komme ich wenn ich gerufen werde und sitz und

platz kenne ich auch.

Meine Menschen sind ganz verrückt nach mir und sie sind froh, dass es Euch gibt.

Ich natürlich auch.

Vielen Dank, dass Ihr Euch um mich gekümmert habt

und liebe Grüße von Dino und Familie H.


Gissi


Bert

Jetzt bin ich fast 3 Monate bei meinen Menschen. In der Summe bin ich zufrieden, und alle geben sich auch sehr viel Mühe mit mir. Ich wohne in einem großen Haus und habe schon viele Bereiche für mich eingenommen. Den Sessel, der mitten im Wohnzimmer steht, haben meine Menschen aufgegeben und ich kann ohne Mühe meine Krallen daran ausfahren. Manchmal schaue ich sie dann mit großen Augen an, und dann finden sie mich so süß. Überall stehen meine Kratzbäume. Einen benutze ich manchmal. Ich habe viel abgenommen, wiege nur noch 6 kg und sehe richtig gut aus. Meine Menschen finden meine Bauchhaut ein bisschen lustig. Mich stört sie nicht. Meine Nierenmedizin muss ich weiterhin nehmen, aber ich darf normales Futter essen. Ein Glück. Endlich schmeckt es mir wieder. Meine Menschen denken sich da sehr viel für mich aus und ich entscheide, was mir schmeckt. Meine Menschen können keinen Schritt mehr ohne mich gehen, denn ich bin nicht gern allein. Ich darf auch nach draußen, bin geschippt und geimpft. Aber draußen ist es ganz schön gruselig. Es brummt in der Luft, auf der Straße, in den Büschen, … Trotzdem gehe ich mutig meine Wege auf dem Balkon, vor die Haustür mit der Vogeltränke, vor die Haustür in den Garten, auf den Balkon ganz oben, auf den Rasen. Meine Menschen bleiben länger draußen als ich. Ich gucke mir alles an und bin dann lieber wieder im Haus und ruhe mich auf meinen Lieblingsplätzen aus. Ich schlafe gern und sehr viel, aber immer in ihrer Nähe. Ich mag es gar nicht, wenn meine Menschen mich in der Nacht nicht mehr streicheln wollen. Sie wollen dann selber schlafen, aber das kriegen sie nicht immer so hin. Manchmal sind meine Menschen einfach weg und ich bin ganz allein in dem großen Haus. Durch die Ritze in der Tür gucke ich, ob sie wiederkommen. Ein Glück kommen sie immer schnell wieder. Und dann bin ich glücklich und nicht mehr allein. Ich glaube, meine Menschen sind froh, dass ich nun zur Familie gehöre. Was haben sie vorher ohne mich getan? Auch die Oma kommt immer vorbei, weil sie mich so niedlich findet. Also, liebes Tierheim, ihr habt richtig tolle Menschen für mich ausgesucht.

Bert

Lilly :)

…wie versprochen ein Foto von Lilly. Sie hat sich gut eingelebt und fühlt sich auf dem neuen Kratzbaum pudelwohl - da schläft sie auch die meiste Zeit. Und dank unserem Kater Rudi hat sie auch immer einen Partner zum Spielen….

Lilly
Rudi (neuer Freund von Lilly)

Daisy

Daisy grüßt aus ihrem neuen Zuhause.

Daisy

Takafumi und Daisuke haben ein neues Zuhause !

Takafumi (ehemals Timo) und Daisuke (ehemals Pascha) haben ein neues Zuhause!

Timo und Pascha - jetzt Takafumi und Daisuke

Nika

Liebes Team vom Tierheim Hanau, nach fast fünf Wochen in meinem neuen Zuhause möchte ich (Nika) euch mitteilen, wie gut es mir hier geht. Ich habe mich super eingelebt und meine neue Familie ist richtig nett, sie rutscht abends auf dem Sofa sogar extra für mich zusammen, damit ich auch noch ein Plätzchen abbekomme! Sehr gern liege ich auch auf meinen Menschen, wenn sie es sich gemütlich machen: von unten werde ich gewärmt und von oben gekrault. Super! Nachts darf ich jetzt auf einer Decke am Fußende im Bett des kleinen Mädchens, das hier wohnt, schlafen. Das ist wirklich prima, ich kann nämlich gar nicht verstehen, warum ich nachts plötzlich nicht mehr so nah bei mit meiner Familie sein darf... Diese Woche durfte ich zum ersten Mal nach draußen. Das war vielleicht aufregend für meine Familie! Aber ich bin nach meiner Erkundungsrunde durch die Gärten der Nachbarschaft natürlich wieder nach Hause gekommen. Es ist so toll, wenn ich mich draußen im vollen Galopp einmal richtig strecken kann und nicht von einer blöden Wand oder Tür in der Wohnung ausgebremst werde! Ach ja, mein früheres Klöchen-Problem habe ich hier voll im Griff, am besten reden wir nicht mehr darüber... :o) Viele Grüße von Nika und meiner Familie aus E.

Nika

Athos

...ist gut in seinem neuen Zuhause angekommen!


Rocco

Hallo Denise, ich bin es Rocco. Ich bin gut in meinem neuen Zuhause angekommen. Ich lasse bald wieder von mir hören. Gruß Rocco und Familie.

Rocco

Toulouse (Max) ist zu Hause

Einen Monat ist der kleine Katermann jetzt bei uns. Wie doch die Zeit verfliegt! Wie ist es der kleinen Fellnase bislang ergangen? Nun, der Name Max war ihm zu kurz, und daher haben wir ihn auf den Namen Toulouse getauft. Zum einen haben wir beide französische Namen, da braucht er als Familienmitglied ja auch einen, und zum anderen durch den Maler Toulouse Lautrec, der Le Chat Noir gemalt hat...wie passend...oder aus Aristocats - dem Disneystreifen. Das schien ihm zu gefallen. Die ersten zwei Tage waren allerdings sehr aufregend für ihn. Er hat unter dem Sessel im Flur ausgeharrt. Dienstags hatten wir ihn bei ihnen geholt und Donnerstag Nachmittag, nach unendlich vielen Zureden (ich war schon fast heiser), passierte dann das Wunder. Er lag plötzlich AUF dem Sessel und nicht mehr drunter. Da geht einem das Herz auf! Und Samstags hat er dann endlich verstanden, dass er wirklich bei uns ins Bett darf. Seit dem ist unser Bett sein Heiligtum, und man merkt ihm an, wie glücklich er ist, daß er bei uns schlafen darf. Auch wir könnten gar nicht mehr ohne ihn schlafen. Seitdem geht es auch jeden Tag einen Schritt vorwärts. Immer mehr kommt er hier an und gewöhnt sich an unsere Geräusche. Im Büro ist er überaus engagiert. Morgens steht er vor mir, an der Tür zum Atelier und Büro. Nachdem der Rechner an ist, will er erstmal gestreichelt werden und auf meinen Schoß. Er will auch immer in unserer Nähe liegen. Und so hat er einen Platz im Büro und Atelier bekommen und arbeitet mal in der Logistik (Karton), im Konferenzraum (Stuhl), am Empfang (Bild Tür) oder im Körbchen im Atelier. Sonst fängt er laut an zu maunzen. Auch wenn ich vom Einkaufen zurück komme, schimpft er mich maunzend aus, wo ich denn solange gewesen sei. Meinem Mann geht es übrigens genauso. Der kleine Kerl macht uns so glücklich! Wir hoffen, dass er bald alles Schlimme verdaut hat. Auch gut, dass er bei Ihnen gelandet ist. Sie haben wirklich ein ganz tolles Tierheim aus dem Areal geschaffen und besonders Ihre Vermittlung und alles Drumherum, das Menschliche ist einfach nur toll! Ganz lieben Dank an Sie alle!!! J.K. aus Hanau

Toulouse (Max)

Ken schickt Grüße aus seinem neuen Zuhause!

Schnell mal das Futter von Katze Luna fressen....
..und dann ab ins Körbchen. Damit nichts auffällt, Augen mit dem Schwanz zudecken...

Herrlich verkehrte Welt, er schläft noch immer am liebsten im Katzenkorb und Luna in seinem, weil ihrer belegt ist.


Unsere hübsche Pamuk ist endlich angekommen


Mira (ehem. Kedira) hat ein neues Zuhause!

Mira ist sehr gut angekommen und fühlt sich wohl.  





 

 

© Tierschutzverein Hanau und Umgebung e.V. - 2015 - Wir sind Mitglied im Deutschen Tierschutzbund und Landestierschutzverband Hessen