aktuelle Seite >> Aktuelles

Wichtige Termine aus Tierschutzverein und Tierheim

  • Einmal im Monat findet der Tierheimstammtisch für unsere aktiven Mitglieder statt. Ort: Das Clubhaus, Parkpromenade 10 (Anfahrt über Kesselstädter Straße), 63454 Hanau. Nächster Termin: Aufgrund der noch nicht abgeschlossenen Suche nach einem neuen Pächter unseres Lokals beim THC Hanau, fällt unser monatlicher Montagsstammtisch bis auf weiteres aus. Wenn es diesbezüglich Neuigkeiten gibt, werden wir Sie rechtzeitig informieren.
  • In der Rubrik 'Gassigeher' finden Sie Informationen über unsere Gassigeher-SchulungAnmeldungen für die nächste Schulung sind ab sofort telefonisch im Tierheim unter der Rufnummer 06181/45 116 möglich. Max. Teilnehmerzahl: 10 Personen.
  • Das nächste Treffen der Jugendgruppe findet am Sonntag, den 31.03.2019 um 10.00 Uhr statt.  In der Rubrik ´Jugendarbeit´finden Sie nähere Informationen.

Taubenhaus auf dem Gelände des Tierheim Hanau

Nach langer Vorlaufzeit konnte nun in 2019 endlich ein langgehegtes Projekt realisiert werden.

Auf dem Gelände des Tierheim Hanau haben sich über Jahre einige Tauben angesiedelt. Um hier unser Konzept der tierschutzgerechten Reduktion der Taubenpopulation (Stadttauben) durchzuführen, wurde in den letzten Tagen ein Taubenhaus aufgestellt.

Wir werden jetzt die Tauben mit Futter anlocken und versuchen an das Taubenhaus zu gewöhnen. Sobald sie sich hier heimisch fühlen, werden sicher auch Gelege abgelegt. Diese werden dann in bewährter Manier gegen künstliche Eier ausgetauscht.

Mitglieder, die Interesse haben, sich bei der Reinigung und Betriebsführung des Taubenhauses zu beteiligen, melden sich bitte per Email an goebel@tierheim-hanau.de oder telefonisch ab 20 Uhr unter 01607014098.

Eine offizielle „Eröffnung“ – Besichtigung/Ansicht für interessierte Mitglieder wird für den Termin des Frühlingsfestes des Tierheim Hanau am 19.5.2019 (während des Festes) geplant.


Stadttaubenprojekt Frankfurt e.V. benötigt dringend Hilfe!

TAUBENBRIEF IM FEBRUAR 2019

Liebe Mitglieder Förderer und Begleiter des Taubenprojektes,

mit diesem Taubenbrief berichte ich Ihnen von einer leider traurigen Tatsache.

Der Gnadenhof in Oberrad bricht langsam aber sicher zusammen.Die bereits bei der Übernahme des Geländes im Jahr 2006 teilweise marode Bausubstanz ist mit den Jahren bis heute nicht besser geworden. Mauern bröckeln, Wände und Decken werden undicht und lassen Wasser und Schnee in die Innenräume dringen. Die Holzelemente wie Sitzbrettchen, Nistzellen und Sitzstangen lösen sich infolge der Feuchtigkeit des Untergrundes, an dem sie befestigt sind, auf.

In Volierengebäuden mit Fensterscheiben sind Risse und das alte Glas bricht heraus. In einigen Volieren-Innenräumen hat sich Schimmel gebildet. Die Außenvolieren rosten vor sich hin und werden undicht.

Die Heimat von ca. 800 Tieren droht durch äußere Einflüsse und den Zahn der Zeit völlig zusammenzubrechen.All die Tiere dort, wie z.B. das alte Fasanenpärchen, unsere alten Tauben, die zum Teil die 20 Jahre erreicht haben, der Hahn Lennart und seine Frau Lisa und die vielen freilebenden Bewohner wie Igel, Mauerechsen und Singvögel aller Art würden dann ihre langgewohnte Heimat verlieren.Das wäre eine Tierschutzkatastrophe.

>>lesen Sie hier den vollständigen Brief und erfahren Sie, wie Sie helfen können


An zwei Tagen in der Woche keine GassiGehZeiten im Tierheim Hanau - warum:

Seit Kurzem trainieren unsere Hunde mit Hundetrainer Chris Deschl. Er ist 2 mal im Monat bei uns im Tierheim  und arbeitet mit unseren Hunden und wir (das Team des Tierheim Hanau) knüpfen daran an, damit unsere Schützlinge auf ein neues, besseres  Leben vorbereitet werden. 

Chris Deschl

  • Canis Studium 2014 – 2017
  • Mitarbeit im Hundezentrum Odenwald
  • Mitarbeit im Hundezentrum Mittelfranken
  • Regelmäßige Teilnahme an Fortbildungen
  • Dozent für den Landestierschutzverband Hessen
  • Mitglied im Berufsverband zertifizierter Hundetrainer e.V. (BVZ)
  • Erlaubnis nach § 11(1) Satz 1 Nr. 8f TierSchG durch das Veterinäramt Reichelsheim erteilt

Suche nach eventuellen Nestlingen

Tierschützer des Tierschutzverein Hanau und Umgebung e.V.  konnten sich auf dem Abbruchgelände ehemalige Futtermühle Halema umsehen. Ziel war es,  auf dem Gelände  sich ggf. noch befindliche Taubennestlinge aufzunehmen.

Helma Göbel


Unsere Tiere im Fernsehen und Internet!

*  "Haustier sucht Herz" auf SAT.1 Gold mit Jochen Bendel und unserem Wood

    >> zur Sendung

 

"Pfotenhilfe" mit Claudia Ludwig aus dem Tierheim Hanau

     Folge vom 15.09.2017    >> zur Sendung

     Folge vom 31.08.2018    >> zur Sendung

     Folge vom 08.02.2019     >> zur Sendung

     Folge vom 22.02.2019   >> zur Sendung


Notfallkarten

Diese Karten können das Leben Ihres Tieres retten, wenn Sie dazu nicht in der Lage sein sollten.

Die Notfallkarte für Ihre Brief- oder Handtasche ist gedacht für den Fall, dass Sie in eine Situation geraten, in der Sie sich nicht um Ihre Zuhause gebliebenen Tiere kümmern können. Beim Auffinden der Karte erfahren andere Menschen von Ihren Tieren und können entsprechende Hilfsmaßnahmen einleiten.

Weiterhin gibt es die Notfallkarte für die Wohnungs- und Haustüre. Bei einem Notfall oder eines Brandes sehen die Rettungskräfte sofort, dass in der Wohnung auch Haustiere leben, die gerettet werden müssen.

Vorlagen zum Ausschneiden finden Sie in unserer Tierheim-Zeitung 

Eine Vorlage zum Ausdrucken für Ihre Brief- oder Handtasche finden Sie hier >> Karte zum Ausdrucken

Eine Vorlage zum Ausdrucken für Ihre Wohnungs- und Haustüre finden Sie hier >> Karte zum Ausdrucken


Aktuelle Informationen zum Taubenhaus am Hanauer Hafen

Der Jahresbericht 2018 zum Taubenhaus am Hanauer Hafen liegt nun vor. Nähere Info´s erhalten Sie hier

>>> Jahresbericht 2018

Besuchen Sie auch unsere Seite zum Thema Stadttauben


Neue Informationen

Wir haben die Rubrik Petitionen und unter der Seite Links die Rubrik Tierschutz allgemein aktualisiert


Taubenhaus in der Hanauer City

Liebe Taubenfreund/innen, die Stadt hat uns in Kenntnis gesetzt, dass bislang kein geeigneter Platz für ein Taubenhaus in der Hanauer City gefunden werden konnte. Hintergrund: die Taubenpopulation in der Hanauer Innenstadt ist steigend. Sogenannte "Taubenhäuser" sind tierfreundliche Alternativen, um die Taubenpopulation nachhaltig zu reduzieren (in Taubenhäusern werden die Tauben mit Futter angelockt und zum Brüten animiert. Die Eier werden regelmäßig gegen Attrappen ausgetauscht). Im Hanauer Hafen betreibt der Tierschutzverein Hanau seit 2012 sehr erfolgreich ein Taubenhaus.

Wenn es jedoch im privaten Bereich einen geeigneten Standort (in der Hanauer Innenstadt) gäbe, wäre die Stadt Hanau bereit sich an dem Projekt zu beteiligen.

Nun sind wir auf der Suche nach einem Privatier, der uns etwas Geeignetes (ebenerdigen Platz oder auf einem Parkhaus, Flachdach etc.) überlassen würde. Bitte keine "Blindnennung" von Personen: die Personen sollten das Thema kennen und auch mit der Thematik an sich bereits einverstanden sein. Für eine Rückmeldung wären wir sehr dankbar.  

Kontakt und intensive Aufklärung läuft exklusiv über Helma Göbel, c/o Tierschutzverein Hanau und Umgebung e.V., Landstrasse 91/Am Wasserturm, 60454 Hanau. Email: helma.goebel@deutschebahn.com. Telefon ab 20 Uhr: 0160 - 7014098.


Es ist geschafft - Katzenschutzverordnung in Hanau am 10.05.2018 in Kraft getreten !

Die Katzenschutzverordnung regelt die Kastrations- und Kennzeichnungspflicht von Freigängern - Details finden Sie hier:

>>> Katzenschutzverordnung pdf


Was tun, wenn Ihr Tier entlaufen ist?

Ist Ihr Tier entlaufen, und blieb die Suche in der näheren Umgebung erfolglos, wenden Sie sich an Ihre örtliche Polizeidienststelle und an das Tierheim.

Sollte das Tier weiterhin verschwunden bleiben, machen Sie Aushänge in Supermärkten, bei Tierärzten  oder Tierpensionen. Unter „www.tasso.net“ gibt es auch Vorlagen für Suchplakate und Vermisstenmeldungen. Selbstverständlich können Sie auch einen Beitrag über Ihren Facebook-Account erstellen und teilen.

Veröffentlichen Sie dabei unbedingt Details über die Art des Tieres, Rasse, besondere Merkmale und möglichst ein Bild.  Ist ihr Tier besonders ängstlich oder scheu sollten Sie auch das erwähnen. Vergessen Sie nicht mitzuteilen, wie man Sie erreichen kann. Gut zu wissen ist außerdem, wann und wo das Tier entlaufen ist. 

Denken Sie im Vorfeld daran, ihrem Tier einen Mikrochip zu implantieren und es  bei „Tasso e. V.“ oder unter „Registrier Dein Tier“ auch zu registrieren. Der Chip alleine ist nicht ausreichend! Sie erleichtern den Tierheimen und den Polizeidienststellen durch die Registrierung die Suche.

Wenn Sie zusätzlich das Halsband mit einer Hülse versehen, in der sich Ihre Telefonnummer  und der Name ihres Tieres befinden, kann ein Finder schnell und unkompliziert Kontakt mit Ihnen aufnehmen.

Bitte vergessen Sie nicht, alle Helfer und Organisationen zu informieren, wenn Ihr Tier gefunden wurde.

Wir wünschen Ihnen, dass Ihr Tier wieder wohlbehalten nach Hause kommt!

Ihr Tierheim Hanau und der Tierschutzverein Hanau u. U. e. V.


Wer nimmt das Tier auf?

Sie müssen Ihr Tier abgeben und wohnen in Mühlheim? Sie haben ein Tier gefunden in Steinheim und möchten es ins Tierheim bringen?

Dann stellt sich die Frage: Wer ist zuständig?

Nachfolgende Tabelle gibt Auskunft über die Einzugsgebiete der umliegenden Tierheime

>> Tabelle


Weißt Du, wessen Haut Du trägst?

Pelze, die von Tieren aus China stammen, werden häufig falsch als Pelz anderer Arten deklariert. Man kann also nie sicher sein, wessen Pelz man trägt! Auch Hunde und Katzen müssen ihr Leben für Pelze lassen!!

Daher unsere dringende Bitte: Tragen Sie am besten gar keinen Pelz!!







 

Eine große Bitte an alle unsere Mitglieder!

Um sicherzustellen, dass unsere jährlich erscheinende Zeitung und andere Infopost auch ankommt, bitten wir alle, bei denen sich der Nachname (z.B. durch Heirat) oder die Adresse (durch Umzug) geändert hat, uns dies zeitnah mitzuteilen.

Vielen Dank!

 

© Tierschutzverein Hanau und Umgebung e.V. - 2015 - Wir sind Mitglied im Deutschen Tierschutzbund und Landestierschutzverband Hessen